Skip to content

Medizintouristen aus Fernost

EECP-Therapie – gefragter denn je!

BildFür Medizintouristen aus aller Welt gehört Deutschland zu den beliebtesten Zielen. Es punktet mit “medizinischer Qualität”. Der wachsende Wohlstand in Teilen der chinesischen Bevölkerung und steigende Fallzahlen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigert die Nachfrage nach besonderen Therapieformen gerade aus dem Reich der Mitte.

Baden-Baden: “Es ist bekannt, dass in Deutschland eine sehr genaue und detailverliebte Diagnose gemacht wird”, erklärt Frau Dr. med Li, Ärztin aus Shanghai, die Motivation ihrer Landsleute zum Besuch in der kardiologischen Praxis von Dr. med. Ruffmann. “Chinesische Patienten haben großes Vertrauen in die deutsche Medizin und machen sich deshalb auf den weiten Weg, um die Diagnostik und Therapie ihrer Herzkrankheit hier zu erfahren.” In China habe man den Eindruck, dass die Ausbildung im Westen und auch in Deutschland länger dauere und schwieriger sei. Deshalb seien die Diagnostik und auch die Behandlung sicher tiefergehend und gründlicher.

Dr. Kai Ruffmann, Kardiologe und Verfechter sanfter Medizin, ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Trotzdem überraschte ihn der Besuch der chinesischen Kollegin, die mit einer kleinen Reisegruppe seine Praxis aufsucht. Die Damen interessieren sich für einen Gesundheits-Check ihres Herzens und wollen sich mit der EECP-Therapie etwas Gutes tun. Natürlich kann diese Therapie auch in China durchgeführt werden. Doch die kardiologische Begleitung durch Dr. Ruffmann sucht allerdings ihresgleichen.

Was genau passiert bei der EECP®-Therapie?

Dr. Ruffmann, der mit der EECP®-Therapie schon zahlreichen Herzpatienten dauerhaft helfen konnte, erklärt es so: “Jede Behandlung erfolgt individualisiert. Während der rund einstündigen Behandlung wird durch die Manschette eine Pulswelle erzeugt, die zu einer pulsierenden Durchströmung des gesamten arteriellen Gefäßbettes führt. Der besondere Clou dieser Methode ist, dass scheinbar nur äußerlich wirksame physikalische Verfahren zu einer Stoffwechseländerung des erkrankten Gewebes führen – zu einer Weitung von Einengungen der Koronararterien und zur Ausbildung von neuen Gefäßen (Kollateralen).” Der Reiz der pulssynchronen Druckwellen bei der ECCP-Therapie veranlasse, dass das Blut die verengten und verschlossenen Stellen der großen Arterien zunehmend durch Kollateralen umgehe. “Es entstehen also neue Äderchen, deren Muskelmantel sich weitet, bis sie die verschlossenen Gefäße ersetzen und das unterversorgte Organ versorgen können. Und damit ist – ganz ohne operativen Eingriff – ein biologischer Bypass entstanden!”

Laut Dr. Ruffmann ist die EECP®-Therapie das Beste, was man für sein Herz und seine Gefäße tun kann. Sie ist in ihrer Einfachheit und Verträglichkeit für Herzpatienten optimal.
Für die chinesischen Besucherinnen ist es wichtig, den Erfolg der Therapie nicht nur zu spüren, sondern auch zu sehen. Die Möglichkeit der Überwachung der EECP-Therapie mithilfe der dreidimensionalen EKG Diagnostik (Cardiogoniometrie) und der Gewebedopplerechokardiographie überzeugt. “Der offene Umgang mit unseren Patienten, die persönliche Ansprache ist etwas, was in China so nicht verbreitet ist. Das schätzen wir sehr”, erklärt Frau Dr. Li nach den Abschlussuntersuchungen.

Weitere Informationen: http://www.dr-ruffmann.de/
Vielleicht interessiert auch der Film zur EECP-Therapie:
https://www.youtube.com/watch?v=p-TCzTP2Srs

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Über:

Dr. Ruffmann o Arzt für innere Medizin o Kardiologie
Herr Kai Dr. Ruffmann
Sophienstraße 47
76530 Baden-Baden
Deutschland

fon ..: +49 (0)7221 970 72 20
web ..: http://www.dr-ruffmann.de
email : office@dr-ruffmann.de

Kurzprofil – Vita

Dr. med. Kai Ruffmann, Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, wurde am 21. Juli 1949 in Hamburg geboren.

Der junge Ruffmann hatte ganz eigene Träume. Er wollte etwas erleben und ging im Alter von 17 Jahren mit der Marine auf hohe See. Als Marineoffizier begann er dann 4 Jahre später das Studium der Elektrotechnik und kam darüber an die Medizin. Nach dem Grundstudium der Medizin in Heidelberg entschied er sich für seine Ausbildung zum Kardiologen, die er an den Universitätskliniken Heidelberg und Zürich absolvierte.

Sein Weg führte ihn anschließend ins Städtische Klinikum Karlsruhe, als Leitender Oberarzt der Kardiologie, bis er sich schließlich 1992 mit anderen Kollegen und eigenem Herzkatheterlabor in Karlsruhe niederließ. Seit seinem Ausscheiden 2008 führt er eine Praxis in Baden-Baden, die für schonende nicht-invasive Kardiologie steht. Sein Motto nach Ursula Lehr: “Der gute Arzt spricht die Sprache des Patienten.”

Mit über 30 Jahren Erfahrung und Expertenwissen vertritt der Mediziner einen ganzheitlichen Ansatz in der Inneren Medizin und Kardiologie unter dem Motto: Prävention statt Operation.

Pressekontakt:

FutureConcepts
Frau Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg

fon ..: 0171-5018438
web ..: http://www.futureconcepts.de
email : info@futureconcepts.de

Couchmaster Cycon – nerdytec enthüllt streng limitierte “Titan-Edition”

nerdytec veröffentlicht die neueste Version des high-end Lapdesk-Systems Couchmaster Cycon nun auch in einer streng limitierten “Titan Edition”, die mit noch edleren Features ausgestattet ist.

BildCouchgaming wird ab sofort noch luxuriöser! nerdytec veröffentlicht die neueste Version des high-end Lapdesk-Systems Couchmaster Cycon nun auch in einer streng limitierten “Titan Edition”, die mit noch edleren Features ausgestattet ist.

Seit der Veröffentlichung im Sommer 2016 begeistert der Couchmaster Cycon Videospieler und Kritiker weltweit und hebt Couchgaming auf ein ganz neues Level. Höchste Qualität und Bequemlichkeit treffen auf modernste technische Lösungen, um Nutzern das perfekte Spielerlebnis vom Sofa aus zu ermöglichen. Für noch mehr Luxus sorgt nun die auf 333 Stück limitierte “Titan Edition”, die ab sofort vorbestellbar ist.

Die bequemen Stützkissen und Handballenauflagen sind mit edlem Nappaleder bezogen und sorgen daher für eine noch exzellentere Haptik als bei der Basis Version. Kontrastnähte in Titanfarben werten die Stützkissen zusätzlich optisch auf. Das Lapboard wird von Design-Elementen aus echtem Titan geziert, die der “Titan Edition” nicht nur ihren Namen, sondern auch zusätzliche Eleganz und eine luxuriöse Optik verleihen. Als besonderes Highlight ist jedes Stück mit der genauen Versionsnummer lasergraviert. Außerdem liegt jeder Bestellung das exklusive nerdytec Mauspad bei, das speziell für den Gebrauch mit dem Couchmaster Cycon optimiert wurde.

Features

Stützkissen und Handballenauflagen aus Nappaleder
Design-Elemente aus echtem Titan
Kontrastnähte in Titanfarbe
Lasergravierte Versionsnummer und Aufschrift
nerdytec Mauspad

UVP und Verfügbarkeit

Die “Titan Edition” des Couchmaster Cycon ist ab sofort zu einer UVP von 299EUR vorbestellbar und auf 333 Stück limitiert. Die Lieferung erfolgt noch vor Weihnachten!

Über:

Markensturm.com
Herr Sven Scharpe
Humboldtstrasse 53-55, Sec
22083 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040-6758538-14
web ..: http://markensturm.com/
email : sven.scharpe@markensturm.com

Das Unternehmen hat sich der ergonomischen PC-Nutzung verschrieben und verbessert nun schon seit 2011 sein patentiertes Auflagesystem, den Couchmaster, stetig weiter. Gegründet wurde nerdytec von Chris Mut und Roman Jakob und die Produkte sind nun schon weltweit über verschiedene Distributoren und Online Shops erhältlich.

Pressekontakt:

Markensturm.com
Herr Sven Scharpe
Humboldtstrasse 53-55, Sec
22083 Hamburg

fon ..: 040-6758538-14
web ..: http://markensturm.com/
email : sven.scharpe@markensturm.com

Schleswig Holsteinische Rechtsanwaltskammer: Anwaltliche Aufsichtsbehörde oder doch nur ein Karnevalsverein???

Die Rechtsanwaltskammer Schleswig-Holstein ist die Aufsichtsbehörde aller in Schleswig-Holstein zugelassenen Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen. Nimmt sie ihre Aufsichtspflichten tatsächlich wahr?

Zur Pluralbildung einer Einzelanwaltskanzlei – Eine Posse von der “Waterkant”:

“An der Nordseeküste am plattdeutschen Strand sind die Fische im Wasser und selten an Land”, eine zutreffende Feststellung des Gesangsduos Klaus und Klaus, und es kommt noch “doller”: “Die Seehunde singen ein Klagelied, weil sie nicht mit dem Schwanz wedeln können…so’n Schiet”.

Ein Klagelied anstimmen können indes auch Anwaltskanzleien, die im Wettbewerb mit Einzelanwälten in Schleswig-Holstein stehen, und sich den kruden Ansichten ihrer Aufsichtsbehörde, der Rechtsanwaltskammer Schleswig-Holstein, konfrontiert sehen. Zum konkreten Fall: Der zur Rechtsanwaltschaft zugelassene Vertreter unserer Zunft, Betreiber einer Einzelanwaltskanzlei in Wedel ohne sonstige Mitarbeiter (selbst das Sekretariat wird von ihm selber geführt), tritt nach außen hin in “Pluralform” auf. Seine Homepage ist vollgespickt mit vielversprechenden Floskeln wie “wir wollen nichts unversucht lassen…”, “unsere Spezialgebiete sind….”, “unser Einsatz für Sie macht nicht an der Kanzleitür halt”, und “alle Rechtanwälte der Kanzlei sind Mitglieder der Schleswig-Holsteinischen Rechtsanwaltskammer”. Er stellt darüber hinaus aber auch klar, dass es Anwälte gäbe, die mit ihm in Kooperation stünden (ein “bedeutsamer Umstand”, zumal es bundesweit wohl kaum Berufskollegen gibt, die noch nicht mit anderen kooperiert haben). Seine RAK teilt ihm sodann mit, dass sollte er mit Kollegen kooperieren, seine Pluralbildung berufsrechtlich nicht zu beanstanden sei (Az.: 01-06534/14)… Auch auf mehrfache verwunderte Rückfrage lässt die Behörde sich nicht von ihrer Rechtsauffassung abbringen und fügt noch lapidar hinzu, mit Wettbewerbsfragen von Rechtsanwälten habe sie sich ohnehin nicht zu befassen, das sei Sache des Betroffenen.

Das sehen die hiesige RAK Berlin und die Bundesrechtsanwaltskammer dann aber doch ganz anders: Die Kammer Berlin hält das Auftreten einer Einzelanwaltskanzlei in “Pluralform” für berufsrechtlich unzulässig und schiebt vergleichbaren Profilierungsgelüsten der Berliner Anwaltschaft einen klaren Riegel vor, da der Rechtsuchende in die Irre geführt werde, indem er über die tatsächliche Größe der Kanzlei getäuscht werde. Und die BRAK verweist auf ein Urteil des BGH vom 03.11.2008 (AnwSt (R) 10/08). Darin heißt es u.a.: “Verwendet ein Rechtsanwalt auf seinen Briefbögen einen Hinweis auf & Associates”, werden Rechtsuchende nach Auffassung des BGH davon ausgehen, das dieser Einzelanwalt sich mit anderen Berufsträgern zu einer auf Dauer angelegten beruflichen Zusammenarbeit zusammengeschlossen hat.”

Von Relevanz für die rechtliche Bewertung sind die berufsrechtlichen Vorschriften §§ 43b BRAO, 113 I BRAO, 6 BORA i.V.m. §§9, 10 BORA. Nach § 43b BRO ist dem Rechtsanwalt Werbung nur erlaubt, soweit sie über die berufliche Tätigkeit in Form und Inhalt sachlich unterrichtet und nicht auf die Erteilung eines Auftrags im Einzelfall gerichtet ist. Die Bestimmung wird inhaltliche teilweise durch die §§ 6 ff. BORA konkretisiert. Gemäß § 6 I BORA darf der Rechtsanwalt über seine Dienstleistung und seine Person informieren, soweit die Angaben sachlich unterrichten und berufsbezogen sind. Hieraus ergibt sich ein Verbot irreführender Werbung.

Es bedarf sicherlich keiner Grundsatzdebatte darüber festzustellen, dass ein Einzelanwalt, der nach außen hin in Pluralform auftritt, wenn er nicht einmal über Schreibkräfte oder sonstiges Personal verfügt, unsachlich wirbt. Nicht nur das: die Angaben sind schlichtweg unwahr, sie stimmen einfach nicht! Dabei spielt die Motivation des Betroffenen für die Falschangaben noch nicht mal eine Rolle. Der Rechtssuchende wird mithin über die Unternehmensgröße und -bedeutung sowie die Anzahl der Mitarbeiter getäuscht.

Und neben dem Berufsrecht, ist natürlich auch das Wettbewerbsrecht tangiert, namentlich die §§ 3, 4, 5, 8 Abs. 3 Nr. I UWG. Denn die Größe einer Kanzlei ist für den verständigen Rechtssuchenden ein nicht unerhebliches Kriterium bei seiner geschäftlichen Entscheidung über die Wahl seines Beraters (vgl. auch OLG Karlsruhe, Urt. V. 28.03.2012 – 6 U 146/10, NJW-RR 2012, 817). Dem liegt die Erwartung zu Grunde, dass der Betrieb einer Kanzlei mit mehreren Anwältinnen und Anwälten eine weitergehende Spezialisierung gestattet und daher der Kanzlei ermöglicht, auch für Rechtsfragen aus etwaigen entlegenen Rechtsgebieten einen Experten zu haben.

Der plattdeutsche Seehund aus dem hohen Norden wedelt zwar immer noch nicht mit dem Schwanz, der betreffende Wedeler Einzelanwalt schüttelt sich jedoch jetzt vor Lachen, ob der platten Rechtsansicht seiner Kammer. Am 11.11. begann im Rheinland wieder die Karnevalssaison, Grund genug zum Schunkeln, auch an der Nordseeküste…

(Quellennachweis: veröffentlicht im Berliner Anwaltsblatt 11/16 im November 2016)

Schlüsselwörter, Tags

Tobias Kiwitt, Rechtsanwaltskammer Schleswig-Holstein, RAK Schleswig Holstein, Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer, Lars Peter Kayser, Britta Eggers, Anwaltl. Berufsrecht, Wettbewerbsrecht

Über:

Ciper & Coll.
Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
Deutschland

fon ..: 0211556207
web ..: http://www.ciper.de
email : ra.ciper@t-online.de

Pressekontakt:

Ciper & Coll.
Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin

fon ..: 0211556207
web ..: http://www.ciper.de
email : ra.ciper@t-online.de

Rauchmelderpflicht für Neu- und Umbauten in Berlin

Als eines der letzten Bundesländer hat der Stadtstaat den Einbau von Rauchmeldern zur Pflicht erklärt, um damit Menschenleben zu schützen.

BildAb Januar 2017 werden Rauchwarnmelder in Berlin zur Pflicht

Mit der Rauchmelderpflicht wird die Montage der Melder ab Januar 2017 in Berlin zur Vorschrift. Diese Regelung wurde im Juni 2016 getroffen und gilt seither für alle neu- und umgebauten Wohnungen sowie Häuser. Für Bestandsbauten ist eine Übergangsfrist bis Ende 2020 vorgesehen. Der freiwillige Umstieg schon vor Ende dieser Frist wird dringend empfohlen. Festgeschrieben ist die Rauchmelderpflicht in der Bauordnung Berlin.

Geplant ist, dass alle Berliner jeweils einen Rauchmelder in den Schlafräumen sowie Kinderzimmern installieren. Auch in den Fluren sollen die Warnmelder angebracht werden, da diese als Fluchtwege gelten. Ausgenommen sind von der Installation Küchen, da hier Fehlalarme durch die Dämpfe entstehen können. Verantwortlich für den Einbau ist der Vermieter, der seine Kosten jedoch auf den Mieter umlegen kann.

Rauchmelder als wichtiger Faktor in Sachen Brandschutz

Unabhängig von der Pflicht ist es aus eigenem Interesse wichtig, auf einen Rauchmelder zu setzen. Diese schützen insbesondere im Schlaf, wo der Geruchssinn ausgeschaltet ist. Verheerende Folgen für Menschen und Sachwerte können durch den Einsatz eines Rauchmelders eingeschränkt oder gänzlich verhindert werden. Berlin setzt damit wie die meisten Bundesländer auf eine wesentliche Regelung zum vorbeugenden Brandschutz.

Damit Menschen besser geschützt sind, eignet sich die Montage von Funkrauchmeldern. Diese sind dank einer neuartigen Technologie untereinander vernetzt und alarmieren auch andere Bewohner, wenn es beispielsweise zum Brandfall in einer Wohnung kommt. Vor allem in größeren Gebäuden, wie etwa in Mehrfamilienhäusern oder auf dem Betriebsgelände, hat sich der Einsatz der Funkwarnmelder bewährt.

SQS-Shop.de bietet individuelle Lösungen in der Sicherheitstechnik an

Als Fachhändler für Sicherheitstechnik bietet SQS-Shop.de individuelle Brandschutzmaßnahmen für Privatpersonen und Unternehmer an. Neben Rauchmeldern der unterschiedlichsten Arten finden Interessenten hier auch Feuerlöscher, Erste-Hilfe-Sets und Warnhinweis- sowie Rettungsschilder. Darüber hinaus stellt der Shop hinreichende Informationen rund um den Brandschutz und die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen bereit.

Ab dem 01.01.2017 ist es für Berliner Pflicht, Rauchmelder in den Neu- und Umbauten zu installieren. Die Montage und Wartung der Anlagen ist simpel und rettet im Ernstfall Menschenleben. Aus diesem Grund zahlt es sich aus, auch in Bestandsbauten auf den freiwilligen Einbau in der Übergangsfrist zu setzen. Jährlich sterben rund 500 Menschen durch Brandfolgen, was durch entsprechende Melder verhindert werden kann.

Pressekontakt
Fragen zur Rauchmelderpflicht in Berlin und den damit verbundenen Brandschutzmaßnahmen können Sie an das qualifizierte Team von SQS-Shop.de richten:

Über:

SQS UG – Safety Quality System
Herr Bastian Schlott
Allmersbacher Str. 50
71546 Aspach
Deutschland

fon ..: +49 (0) 7148 – 9288892
fax ..: +49 (0) 7148 – 9288899
web ..: https://sqs-shop.de
email : kontakt@sqs-shop.de

Das Onlinevertriebsunternehmen SQS steht für Safety Quality System und wurde im November 2011 als SQS UG (haftungsbeschränkt) gegründet. Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Bastian und Josef Schlott verfügen jeweils über eine jahrzehntelange Berufserfahrung innerhalb der Brandschutz- und Sicherheitstechnik. Die SQS UG setzt auf Innovation und Qualität, weshalb sowohl die Produktentwicklung als auch die Mitarbeiterschulung zentrale Punkte des Unternehmenserfolgs ausmachen. Als moderner Anbieter von sicherheitstechnischen Waren zeichnet sich das schwäbische Familienunternehmen durch praktisches Knowhow sowie durch marktverbessernde Produkte aus eigener und fremder Fertigung aus. Weitere Informationen rund um die Produkte des Brandschutzes und der Sicherheitstechnik von SQS entdecken Sie im neuen Onlineshop der SQS UG: https://sqs-shop.de .

Pressekontakt:

SQS UG – Safety Quality System
Herr Bastian Schlott
Allmersbacher Str. 50
71546 Aspach

fon ..: +49 (0) 7148 – 9288892
web ..: http://sqsug.de

Ciper & Coll, die Anwälte für Medizin- u. Arzthaftungsrecht erhöhen ihre Erfolgsstatistik vor LG Cottbus!!!

Qualifizierte Rechtsberatung und -vertretung in einem Arzthaftungsprozess ist wichtig, um sich gegen die regulierungsunwillige Versicherungswirtschaft durchzusetzen. Informationen von Ciper & Coll.:

Ärztliche Kunstfehler haben oft erhebliche Konsequenzen für die Betroffenen. Da Haftpflichtversicherer der Ärzte und Krankenhäuser aussergerichtliche Regulierungen in den meisten Fällen verweigern, ist der Patient sodann gezwungen, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Was Versicherungen im Vorfeld vielfach als “schicksalhaftes Geschehen” abgetan hatten, stellt sich vor Gericht in vielen Fällen als eine Fehlbehandlung dar, die für den geschädigten Patienten zu Schadenersatz und Schmerzensgeld führt. Dr. Dirk C.Ciper LLM, Fachanwalt für Medizinrecht, stellt im nachfolgenden einen Prozesserfolg der Anwaltskanzlei Ciper & Coll. vor. Der Kanzleihomepage www.ciper.de sind im übrigen mehrere hunderte weitere Prozesserfolge zu entnehmen:

Landgericht Cottbus – vom 28. November 2016
Medizinrecht – Arzthaftungsrecht – Behandlungsfehler:
Nicht erkannte Promyelozytenleukämie, 100.000,- Euro, LG Cottbus, Az.: 3 O 362/13

Chronologie:
Die Patientin litt seit Herbst 2012 unter einem deutlichen Leistungsabfall. Sie begab sich zu ihrem Hausarzt, dem Beklagten zu 1), der sie als Hypochonder abtat. Insbesondere erhob er keine weitergehenden Befunde. Ab Frühjahr 2013 kam es zu einem weiteren Leistungsabfall, auf den wiederum nicht reagiert wurde. Erst im Mai 2013 erfolgte eine weitergehende Diagnostik, die eine Promyelozytenleukämie ergab. Am 11. Juni 2013 verstarb die Patientin nach mehrwöchiger Chemotherapie.

Verfahren:
Das Landgericht Cottbus hat den Vorfall gutachterlich überprüfen lassen. Der vom Gericht bestellte Sachverständige stellt im Ergebnis fest, dass die Patientin zu einem Onkologen hätte überwiesen werden müssen. Es sei zumindest zu einer Verzögerung der Chemotherapie um vier bis fünf Wochen gekommen. Das Gericht hat den Parteien daraufhin einen Vergleichsvorschlag über pauschal rund 100.000,- Euro unterbreitet.

Anmerkungen von Ciper & Coll.:
Verzögerte Karzinomdiagnosen haben oftmals erhebliche Konsequenzen für den Betroffenen, so wie hier. Wäre die Chemotherapie früher begonnen worden, hätten für die verstorbene Patientin durchaus Chancen zum Überleben bestanden, meint der sachbearbeitende Rechtsanwalt Daniel C. Mahr, LLM, Fachanwalt für Medizinrecht.

Über:

Ciper & Coll.
Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
Deutschland

fon ..: 0211556207
web ..: http://www.ciper.de
email : ra.ciper@t-online.de

Pressekontakt:

Ciper & Coll.
Herr Dirk Dr Ciper
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin

fon ..: 0211556207
web ..: http://www.ciper.de
email : ra.ciper@t-online.de