Skip to content

YSS Corp. meldet feierliche Eröffnung von Sweet Tree Okotoks und letzte Inspektionen des Flagship Stores in Calgary

Calgary (Alberta), 10. Dezember 2019. YSS Corp. (TSX-V: YSS, WKN: A2PMAX) (YSS oder das Unternehmen), ein führender kanadischer Cannabis-Einzelhändler, der unter den Marken YSS und Sweet Tree tätig ist, freut sich, die feierliche Eröffnung von Sweet Tree Okotoks bekannt zu geben, die am Freitag, dem 6. Dezember 2019, stattgefunden hat. Sweet Tree Okotoks ist unter der Anschrift 200 Southridge Dr. erreichbar und der 14. aktive Cannabis-Einzelhandelsladen des Unternehmens.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49580/19-12-10 YSS Grand Opening Flagship Inspections FINAL_de_PRCOM.001.png

Darüber hinaus haben die beiden Vorzeigeläden des Unternehmens in Calgary, YSS, 4th Avenue SW, und Sweet Tree, 17th Avenue SW, die letzte Inspektion der Alberta Gaming, Liquor and Cannabis Commission (die AGLC) bestanden und werden voraussichtlich noch in diesem Monat eröffnet werden.

Angesichts einer starken Präsenz von Calgary bis High River ist Okotoks ein natürlicher Schritt für das Wachstum der Marke Sweet Tree, sagte Theo Zunich, President und CEO von YSS Corp. Wir freuen uns, die Sweet Tree-Kundenerfahrung in die Gemeinde Okotoks zu bringen.

YSS verfügt nun über 14 Niederlassungen in Calgary (4), Edmonton, Red Deer, Zinnober, Stony Plain, Vegreville, Fichtenhain, Lloydminster, High River, Okotoks und Swift Current (Saskatchewan).

YSS ist bestrebt, die vertrauenswürdige Cannabisdestination in Kanada zu werden, indem es ein erstklassiges Einzelhandelserlebnis in den Geschäften schafft, die Kundenanforderungen und -daten versteht, standardisierte Verfahren einführt, in Marken- und Einzelhandelsdesign investiert, interaktive Technologien in den Geschäften anbietet und ein erfahrenes und freundliches Team zusammenstellt. Das Unternehmen erachtet die kontinuierlichen Investitionen in Kundenerfahrungen als entscheidend für die Etablierung der Kundenbindung, die Wiedererkennung der Marke und schließlich auch für das zukünftige Geschäft.

Weitere Informationen

Für Informationen über die Standorte und Öffnungszeiten besuchen Sie bitte www.ysscorp.ca, www.sweettreecannabis.com und folgen Sie unseren beiden operativen Marken in den sozialen Medien.

Weitere Informationen zu YSS Corp. und eine aktualisierte Unternehmenspräsentation finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.ysscorp.ca/investors. Unternehmens- und Finanzinformationen finden Sie im Firmenprofil auf der SEDAR-Webseite unter www.sedar.com archiviert.

Über YSS Corp.
Angesichts von Einzelhandelsbetrieben unter den Marken YSSTM und Sweet TreeTM ist YSS Corp. ein erstklassiger Cannabis-Einzelhändler und eine vertrauenswürdige Destination, um Cannabis in Kanada zu erkunden und zu entdecken. YSS betreibt 14 Standorte in Calgary, Edmonton, Red Deer, High River, Okotoks, Spruce Grove, Stony Plain, Vermilion, Lloydminster, Vegreville und Swift Current unter den Marken YSS und Sweet Tree. Darüber hinaus verfügt YSS über ein strategisches Portfolio von im Bau befindlichen, gesicherten und zukünftigen Standorten, die ein zukünftiges organisches Wachstumspotenzial für das Unternehmen darstellen. Das YSS Management verfügt über nachgewiesene Expertise auf dem Gebiet der Kapitalmärkte, des Einzelhandels, des Gastgewerbes, der Cannabisbranche, des Finanzmanagements und seinem klaren Bekenntnis, durch die Nutzung hervorragender Geschäftschancen in dieser aufregenden neuen Branche einen Mehrwert für die Aktionäre zu schaffen. Die Einzelhandelskompetenz von YSS basieren auf fünf wesentlichen Säulen: Kundenfreundlichkeit, Wertschöpfung, Selektion, Teamwork und – vor allem – Vertrauen.

Ansprechpartner für Anleger und Medien:

Theo Zunich
President, Chief Executive Officer
und Director
Tel: (403) 455-7656

YSS Corp.
Suite 1000, 350-7th Ave SW
Calgary, AB T2P 3N9
email hidden; JavaScript is required

ODER

Cindy Gray
5 Quarters Investor Relations, Inc.
(403) 231-4372 or email hidden; JavaScript is required

Stephanie Bunch, CA
Vice President, Finance und
Chief Financial Officer
Tel.: (403) 455-7656

Zukunftsgerichtete Aussagen und vorsorgliche Hinweise

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, einschließlich Meinungen, Annahmen, Schätzungen, die Einschätzung des Unternehmens über zukünftige Pläne und Tätigkeiten und insbesondere Aussagen zu diesen: die Geschäftsstrategie von YSS für Cannabis im Einzelhandel, einschließlich organisches Wachstum und strategische Aktivitäten; die Eröffnung, Lizenzierung, Inspektion, Errichtung und Planung von YSS oder Sweet Tree-Verkaufsläden und deren Zeitpläne; die Verbesserung der Cannabisqualität und die Senkung der Großhandelspreise; die Verfügbarkeit neuer Cannabisformate, einschließlich Öl-Verdampfer, Getränken, Esswaren, Konzentrate und Topika, und deren Zeitpläne; den Umsatzanstieg und den Ausbau der Gewinnmargen; die Fähigkeit, zusätzliche Einzelhandelscannabisgeschäfte zu errichten, zu besitzen und zu betreiben; der Erhalt der erforderlichen Genehmigungen und Lizenzen zur Eröffnung von Filialen und die Fähigkeit, potenzielle sich ergebende Chancen zu nutzen und die Fähigkeit, diese auszuüben. Die in diesem Dokument verwendeten Ausdrücke wie z.B. wird, erwartet, glaubt, schätzt, geht davon aus, beabsichtigt, möglicherweise, plant, sollte bzw. ähnliche Ausdrücke sollen Aussagen darstellen, die als zukunftsgerichtete Aussagen zu werten sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den Erwartungen und Annahmen des Unternehmens. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit zahlreichen Risiken und Unsicherheiten behaftet, und obwohl das Unternehmen die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, für angemessen hält, kann nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Eine beliebige Anzahl von wesentlichen Faktoren könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Zu diesen zählen unter anderem: dass die Genehmigungen von Behörden und Drittunternehmen – einschließlich Prüfberichte und Lizenzen der AGLC und jenen für neue Cannabisformate – nicht zeitgerecht bzw. nicht in der vorgesehenen Art und Weise bewilligt werden; dass die Unternehmensstrategien umgesetzt werden können; die Lage an den heimischen Kapitalmärkten; die Beschaffung von Finanzmitteln; Änderungen der allgemeinen Marktsituation; Rahmenbedingungen und Ereignisse in der Branche; die Größe des Marktes für Cannabis als Genussmittel; Änderungen bei den Kundengewohnheiten; die Versorgungssicherheit im Hinblick auf die von Lizenzherstellern gelieferten Cannabis-Einzelhandelsprodukte einschließlich neuer Cannabisformate; Regierungsvorschriften, einschließlich zukünftige gesetzliche und regulatorische Entwicklungen in Zusammenhang mit Cannabis als Genussmittel; der Mitbewerb anderer Branchenteilnehmer; sowie weitere Faktoren, die von Zeit zu Zeit in den vom Unternehmen bei den Wertpapierbehörden eingereichten Berichten und Dokumenten detailliert beschrieben werden. Weitere Informationen zu den Risikofaktoren, die auf das Unternehmen zutreffen, sind dem Jahresbericht des Unternehmens sowie den Erläuterungen und Analysen der Unternehmensführung für das Jahr das mit dem 31.12.2018 endet zu entnehmen, welche im Firmenprofil auf www.sedar.com eingesehen werden können.

Sofern nicht in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder anderweitig zu korrigieren.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Finanzinformationen und Finanzprognosen (zusammen die ZGFI) die Investitionen, den Umsatz, die Bruttomarge und den Cashflow des Unternehmens, die den gleichen Annahmen, Risikofaktoren, Einschränkungen und Qualifikationen unterliegen wie in den vorstehenden Abschnitten beschrieben. Die in diesem Dokument enthaltenen ZGFI wurden zum Datum dieses Dokuments vom Management genehmigt und sollen weitere Informationen über die zukünftigen Geschäftsbetriebe von YSS liefern. YSS schließt eine Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung von in diesem Dokument enthaltenen ZGFI – weder infolge neuer Informationen noch infolge zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen – aus, es sei denn, dies wird vom anwendbaren Gesetz verlangt. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die in diesem Dokument enthaltenen ZGFI nur zu jenen Zwecken verwendet werden sollten, die hierin beschrieben werden.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

YSS Corp.
Suite 1000, 350 – 7th Ave SW
T2P 3N9 Calgary, AB
Kanada

Das unter dem Namen YSSTM firmierende Unternehmen ist auf den Einzelhandel mit Cannabis spezialisiert und hat die Vision, sich als Marktführer im Einzelhandel und vertrauenswürdiger Lieferant von Cannabis in Kanada zu positionieren.

Pressekontakt:

YSS Corp.
Suite 1000, 350 – 7th Ave SW
T2P 3N9 Calgary, AB

Update zu Klondikes Explorationsmodell

Vancouver, British Columbia, Kanada, 10. Dezember 2019, Klondike Gold Corp. (TSX.V: KG; FWB: LBDP; OTC: KDKGF) (Klondike Gold oder das Unternehmen) freut sich, über das aktuelle Explorationsmodell zu berichten, das zur Entdeckung neuer orogener Verwerfungen mit nordöstlichem Verlauf beigetragen hat und diese Verwerfungen mit einer Goldmineralisierung assoziiert. Das neue Explorationsmodell ist das Ergebnis eines umfangreichen dreimonatigen Programms, bei dem sowohl betriebseigene Mitarbeiter als auch externe Berater mit Spezialisierung auf strukturelle und geophysikalische Untersuchungen bzw. LiDAR-Analysen das gesammelte Datenmaterial überarbeitet und neu ausgewertet haben. Dieses neue Explorationsmodell bietet eine schlüssigere Erklärung für die jüngste Goldentdeckung in Bohrloch EC19-267, in dem ein 1,0 Meter breiter mineralisierter Abschnitt mit 1.009 g/t Au und 1.035 g/t Ag (zwischen 104,00 und 105,00 m) durchörtert wurde, und zeigt Vektoren in Richtung neuer Explorationsziele in den Zonen Lone Star und Stander auf. Unter anderem in diesen Bereichen sollen im Jahr 2020 schwerpunktmäßig Bohrungen und Explorationsaktivitäten durchgeführt werden.

ÜBERBLICK ÜBER DAS EXPLORATIONSMODELL
Das neue orogene Strukturmodell beschreibt drei Phasen einer frühen Deformierung (D1 bis D3), die mit der Obduktion des Inselbogens Klondike in die Kontinentalmasse von Nordamerika in Verbindung gebracht werden. Dabei wurden in der Region Klondike nicht mineralisierte Verwerfungen mit Nordwest-Südost-Ausrichtung ausgebildet. Eine spätere, an die Obduktion anschließende Deformierungsphase (D4) – sie wurde im Jahr 2018 über Ausbisse entdeckt und vor kurzem anhand von Aufschluss- und Bohrkernmaterial, zahlreichen geophysikalischen Daten und LiDAR-Datensätzen sowie anhand der Topographie (siehe Abbildung 1) dokumentiert – weist auf gegen Nordwesten abfallende Verwerfungen hin, die in etwa eine Nordost-Südwest-Orientierung aufweisen. Wir haben es hier mit einer Drehung der Hauptkompressionsrichtung um fast 90 Grad zu tun, die weit nach der Geländeobduktion (D1 bis D3) eingetreten sein dürfte.

Das Explorationsmodell deutet im Wesentlichen darauf hin, dass die in Nordost-Richtung driftenden D4-Verwerfungen für die Goldmineralisierung verantwortlich sind und der D4-Verwerfungsprozess auch zur Reaktivierung und Einbringung der Goldmineralisierung in einige frühere, in Nordwestrichtung driftende D3-Verwerfungen beigetragen hat. Aus historischer Sicht waren bisher alle Explorationsaktivitäten in der Region Klondike auf die D3-Verwerfungen gerichtet und man hielt diese früher für die einzigen goldführenden Verwerfungen.

Die Zonen Lone Star und Stander sind beides (D3-bezogene) Strukturen, die von der neu entdeckten (D4) Verwerfung durchtrennt werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass sich der zuletzt in der Zone Stander in Bohrloch EC19-267 durchteufte Mineralisierungsabschnitt (1.009 g/t Au mit 1.035 g/t Ag auf 1,0 Meter zwischen 104,00 und 105,00 m) im Kreuzungsbereich zwischen den nordwestlich (D3) und nordöstlich (D4) driftenden Strukturen befindet.

Erkannt wurden auch daran anschließende, in Richtung Nord-Nordwest driftende Postmineralisierungsverwerfungen (D5), in denen mafische und felsische Erzgänge sowie Lamprophyrgänge aus der Kreide eingebettet sind. Diese deuten auf eine direkte magmatische Verbindung zur oberen Deckschicht hin. Vervollständigt wird das Bild der strukturellen Evolution durch rezente Intrusionen mit in Nord-Süd-Richtung driftenden Porphyrgängen aus dem Eozän (D6), die eine Umpolung des Magnetfeldes widerspiegeln.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49584/2019-12-10-KGNR-Klondike Gold –ExplorationUpdate-FINAL_DE_PRCOM.001.png

ABBILDUNG 1: STRUKTURMODELL MIT ANSICHT DER D3- UND D4-VERWERFUNGEN BEI LONE STAR RIDGE

In Abbildung 1 ist die Skizze eines Verwerfungsnetzwerks mit potentieller Goldmineralisierung abgebildet. Die neuen in Nordost-Richtung driftenden D4-Verwerfungen (gelb) sind deutlich als Schluchten erkennbar, die sich zwischen den beiden Hauptverwerfungszonen (lila), welche den Bereich der größeren Flüsse abdecken, und den parallel verlaufenden sekundären, reaktivierten D3-Verwerfungen (rot) ausbilden.

Das Unternehmen hat vier D3-Verwerfungen kartiert, die während des Goldmineralisierungsereignisses D4 reaktiviert wurden. Es sind dies:

– die Verwerfung Bonanza (beherbergt die Zone Lone Star)
– die Verwerfung Nugget (beherbergt die Zone Stander)
– die Verwerfung Eldorado (beherbergt die Mineralisierungszone Gay Gulch)
– die Verwerfung Irish (beherbergt die Mineralisierungszone Violet)

Das Unternehmen konnte darüber hinaus auch grob fünf in Nordost-Richtung driftende (D4) Querverwerfungen skizzieren, die direkt mit dem Abflussmuster der Flüsse korrelieren (in Abbildung 1 gelb dargestellt). Die Erfassung und Kartierung der orogenen D4-Verwerfungen über zahlreiche Datensätze hinweg und die Assoziation dieser Verwerfungen mit einer Goldmineralisierung erklärt auch die Goldverteilung innerhalb der Verwerfungen der Region Klondike. Diese in Nordost-Richtung verlaufenden (D4) Verwerfungen, die Ausläufer der in Nordwest-Richtung driftenden (D3) Verwerfungen und die strukturelle Überkreuzung der (D3/D4) Verwerfungssysteme sollen im Rahmen des Goldexplorationsprogramms 2020 vorrangig untersucht werden.

GEOPHYSIKALISCHE EXPRESSION DER ZONE LONE STAR
Die Zone Lone Star wurde anhand von Bohrungen als eine breite Zone mit Goldversprengungen definiert, die mit der Verwerfung Bonanza in Verbindung steht. Zwischen 2016 und 2018 wurde ein 1 Kilometer langer und 200 Meter breiter Bereich systematisch anhand von Bohrungen erkundet; die Goldmineralisierung ist hier kontinuierlich in breiten Abschnitten zu finden. Im Zuge weiterführender Bohrungen im Jahr 2019 wurde untersucht, ob sich diese Mineralisierung entlang des Streichens fortsetzt. Die Ergebnisse dazu stehen noch aus.

Die Zone Lone Star manifestiert sich in goldführenden Ausbissen und Bohrungen auf einer Länge von rund 3 Kilometern. Die Zone Lone Star korreliert direkt mit den Ergebnissen von Gold-in-Boden-Analysen, Niederfrequenzmessungen (VLF), polreduzierten Messungen und Ganzfeldmessungen über einen zusätzlichen Bereich von 4,5 Kilometern, der bisher kaum exploriert wurde. Damit ergibt sich eine Auswertung über eine Gesamtlänge von rund 7,5 Kilometer.

GEOPHYSIKALISCHE EXPRESSION DER ZONE STANDER
Zone Stander ist die neue Bezeichnung einer (zuvor als Nugget etc. bezeichneten) Zone mit Quarzgängen, wo in Ausbissen am Ostufer des Eldorado Creek eine grobkörnige Goldmineralisierung entdeckt wurde. Der Name soll an Anton Stander erinnern, der als erster im August 1896 in Eldorado Creek auf Seifengold stieß.

Die Zone Stander manifestiert sich in goldführenden Ausbissen und Bohrungen auf einer Länge von rund 4 Kilometern. Die Zone Stander kann anhand von magnetischen Messungen (tilt-derivative magnetics) und Gold-in-Boden-Anomalien über einen zusätzlichen Bereich von 8 Kilometern nachverfolgt werden, der bisher kaum exploriert wurde. Damit ergibt sich eine Auswertung über eine Gesamtlänge von 12 Kilometer.

Die Zone Stander wurde an verschiedenen Stellen über einen Bereich von rund zwei Kilometern Länge untersucht. Im Rahmen von zusätzlichen Bohrungen in 2019 wurde der Bereich unmittelbar neben der 1,0-Meter-Durchschneidung mit 1.009 g/t Au und 1.035 g/t Ag erkundet; die Ergebnisse dazu liegen noch nicht vor.

AUSSTEHENDE ERGEBNISSE 2019
Die übrigen, noch unveröffentlichten Bohrresultate aus dem Jahr 2019 werden derzeit sondiert und unter Berücksichtigung der neuen Strukturdaten und des neuen Explorationsmodells beleuchtet. Sie werden dann nach ihrer Auswertung veröffentlicht. Die Ergebnisse aus anderen Arbeiten (e.g. zusätzliche Bodenprobenahmen, GT-Sondenmessungen, Gesteinsprobenahmen und Orientierungsanalysen zum Bohrkern) liegen ebenfalls noch nicht vor.

WEITERE AKTIVITÄTEN
Klondike Gold war vor kurzem auf einer vom Yukon Chamber of Mines jährlich ausgerichteten Fachmesse (46th Annual Yukon Geoscience Forum and Trade Show) vertreten und nahm auch am 2019 Yukon Placer Forum teil, das vom Yukon Geological Survey organisiert wird. CEO Peter Tallman hielt im Geoscience Forum einen Fachvortrag mit dem Originaltitel Structural Evolution and Timing of Gold Mineralization in the Klondike District, Yukon. Im Placer Forum folgte dann der zweite Fachvortrag mit dem Titel Bedrock Gold Discoveries Explain Nearby Placer Deposits: A Model for Finding Placer Gold. In beiden Vorträgen sind Konzepte und Daten enthalten, die auch in dieser Pressemeldung beschrieben wurden.

Prüfung durch einen qualifizierten Sachverständigen
Die technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Ian Perry, P.Geo., Vice-President Exploration von Klondike Gold Corp., in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und freigegeben.

ÜBER KLONDIKE GOLD CORP.
Klondike Gold Corp. ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen mit Niederlassungen in Vancouver (British Columbia) und Dawson City (Yukon Territory). Das Unternehmen konzentriert sich auf die Exploration und Erschließung des Goldziels Lone Star, das beim Zusammenfluss der Flüsse Bonanza Creek und Eldorado Creek liegt und Teil eines 576 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiets von regionaler Bedeutung ist. Die Konzession ist über gut gewartete staatliche Straßen erreichbar und befindet sich außerhalb der Stadt Dawon City (Yukon) in einem Gebiet, das traditionell der Trondëk Hwëchin First Nation gehört.

Für KLONDIKE GOLD CORP.
Peter Tallman
President & CEO
(604) 609-6138
E-Mail: email hidden; JavaScript is required
Webseite: www.klondikegoldcorp.com

IR-Kontakt für deutschsprachige Investoren:

email hidden; JavaScript is required

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen, wie sie in den einschlägigen Wertpapiergesetzen definiert sind. Diese Informationen und Aussagen beziehen sich auf zukünftige Aktivitäten, Ereignisse, Pläne, Entwicklungen und Prognosen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen. Solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen sind häufig durch Begriffe wie könnte, wird, sollte, prognostiziert, plant, erwartet, glaubt, schätzt, beabsichtigt und ähnliche Formulierungen zu erkennen und reflektieren die Annahmen, Schätzungen, Meinungen und Analysen des Managements von Klondike in Anbetracht seiner Erfahrung, der aktuellen Situation, der Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die als vernünftig und relevant erachtet werden. Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von Klondike erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen explizit zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, weshalb diese nicht als verlässlich angesehen werden sollten.

Zu den Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse unterscheiden, zählen unter anderem die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, Schwankungen bei den Rohstoffpreisen, Änderungen und Vereinbarkeit mit den geltenden Gesetzen und Bestimmungen, einschließlich den Umweltgesetzen, der Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, politische, wirtschaftliche und andere Risiken sowie sonstige Risiken und Ungewissheiten, die in unserer jährlichen und vierteljährlichen Analyse (Managements Discussion & Analysis) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen (veröffentlicht unter www.sedar.com) genauer beschrieben werden. Klondike ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, außer dies wird vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Klondike Gold Corp.
Jasvir Kaloti
2833 – 595 Burrard Street
V7X 1K8 Vancouver, BC
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Klondike Gold Corp.
Jasvir Kaloti
2833 – 595 Burrard Street
V7X 1K8 Vancouver, BC

email : email hidden; JavaScript is required

Ist Ihr Unternehmen fit für den digitalen Wandel? Seminare in Stuttgart

Grundlagen des agilen Managements – Veränderungsprozesse – Führung im digitalen Wandel

BildUnsere nächsten Seminare finden Sie direkt in

Köln & Frankfurt 05.-06.02.2020

Stuttgart & München 15.-16.04.2020

Hamburg & Berlin 09.-10.06.2020

Buchen Sie Ihr Seminar bequem und einfach online über unser Anmeldeformular.

Zielgruppe:

> Geschäftsführer, Prokuristen und Führungskräfte
> Teamleiter, die im Vertrieb, Einkauf, HR Management oder im Controlling tätig sind.

Seminarprogramm Tag 1:

Grundlagen des agilen Managements

> Welche Kultur benötigt ein schlankes Unternehmen?
> Die wichtigsten Erfolgstreiber im Lean Management
> Toyota-Produktionssystem – Lessons Learned für die eigene Branche
> Verzögerungskosten (Cost of Delay) gezielt identifizieren und reduzieren
> Aufgaben des Managements: Dynamik im Unternehmen managen
> Die Lean-Falle und wie Sie Ihr ausweichen

Die Teilnehmer erhalten die S&P Tool Box:
+ S&P Test: Benötigt Ihr Unternehmen einen Change?

Sichere Umsetzung von Change-Projekten als Führungskraft

> Was bedeutet Agilität für die Zusammenarbeit und Prozesse im Unternehmen?
> Führungsaufgabe Agilität – so kommunizieren sie den digitalen Wandel im Unternehmen
> „Spielregeln“ und Kommunikationswege im Team klar definieren
> Mit Zielen führen und Ziele agil formulieren
> Teammitglieder „mit ins Boot holen“ – Agilität zur gemeinsamen Sache machen

Die Teilnehmer erhalten die S&P Tool Box:
+ S&P Test Digitaler Wandel: Wie professionell managen Sie Veränderungen?
+ S&P Leitfaden: Instrumente für den agilen Sprint

Überzeugend Führen im digitalen Wandel

> Das Unternehmen verändern – Aufbau einer Innovationskultur
> Besonderes Augenmerk: Ängste + Widerstände + Akzeptanz
> Wie kommuniziere ich schwierige Themen und Kritik?
> Einbettung im Gesamtchange – Schnittstellenbetrachtung
> Rollen im Change-Projekt festlegen
> Flexibler Umgang mit Veränderungen im Team
> Flow schaffen und ein Pull-System etablieren

Die Teilnehmer erhalten die S&P Tool Box:
+ S&P Leitfaden: Agile Methoden für Change Management

Seminarprogramm Tag 2:

Teams erfolgreich durch Veränderungsprozesse führen

> Wie funktionieren agile Teams?
> Mehr Flexibilität im Tagesgeschäft – Einsatz von agilen Techniken
> Der Mix macht´s: Kombination agiler Techniken
> Das Miteinander in agilen Teams
> Projektmanager und Scrum Master als Team-Coaches
> Wie Führung helfen kann Agilität zur Gewohnheit zu machen
> Teams im Veränderungsprozess richtig führen

Die Teilnehmer erhalten die S&P Tool Box:
+ S&P Leitfaden: Agile Methoden für Change Management

Agiles Projektmanagement mit Scrum & Co.

> Wie agiles Projektmanagement funktioniert
> Was ist Scrum und wie kann es eingesetzt werden?
> Projektanforderungen im Griff: Use Cases, Burn-Down-Charts & Co.
> Projektmanager und Scrum Master als Team-Coaches
> Mit der teamzentrierten Arbeitsweise zum Erfolg

Die Teilnehmer erhalten die S&P Tool Box:
+ S&P Test: Wie gut beherrschen Sie die Moderationstechniken?

Innovationsmanagement mit Sprint & Co.

> Wie funktioniert der Google Design Sprint?
> Montag: Erstellen Sie Ihren Routenplan
> Dienstag: Neu kombinieren und verbessern
> Mittwoch: Rumble – zwei mögliche Alternativen im Test
> Donnerstag: Wie Sie Ihren Prototypen erstellen
> Freitag: Persönliches Gespräch an Stelle von Big Data

Die Teilnehmer erhalten die S&P Tool Box:
+ S&P Leitfaden: Instrumente für den Google-Sprint

Die inhaltlichen Details sowie viele weitere Informationen zum Thema New Work finden Sie direkt hier.

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung? Unser Service-Team steht Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung: 089/452 429 70 100

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : email hidden; JavaScript is required

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Inhouse-Trainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12 A
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : email hidden; JavaScript is required

Leverkusen, Bergisch Gladbach: Auch 2020 kostengünstiger Zahnersatz Made in Germany

Preiswerter Zahnersatz aus deutschem Dentallabor MAXiDENT: Hohe Einsparmöglichkeiten beim Eigenanteil für Gesetzlich-, Privat- und Zusatzversicherte. Das Labor rät zum Preisvergleich.

Zahnersatz kann eine kostspielige Angelegenheit sein. Das betrifft Gesetzlich-, Privat- sowie Zusatzversicherte gleichermaßen. Aber es gibt heute preiswerte Möglichkeiten und kostengünstige Alternativen. Und das bei Zahnersatz, der im deutschen Meisterlabor gefertigt wird.

„Viele Patienten haben einfach das Geld nicht oder suchen eine preisgünstige Alternative“, beschreiben Zahnärzte die Situation. „Bezahlbarer Zahnersatz ist gefragt. Die Laborkosten machen häufig einen großen Anteil aus bei der Zahnersatzversorgung, hier lässt sich oft erheblich sparen. Wenn man bereits einen Heil- und Kostenplan hat, sollte man eine zweite Meinung einholen und die Zahnersatz Kosten vergleichen, um Geld zu sparen. Dazu raten auch die Krankenkassen.“

100 Prozent Made in Germany
Das deutsche Dentallabor MAXiDENT in Remscheid bietet bereits seit 2006 preiswerten Zahnersatz. Im Labor blickt man auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück, denn Zahnersatz Made in Germany ist deutschlandweit bei Zahnarztpraxen und Patienten gefragt. Deshalb wird man den bewährten Weg auch im Jahr 2020 konsequent weiter verfolgen: Hohe Qualität zu niedrigen Preisen. Ob Zahnkrone, Zahnbrücke oder Zahnimplantat-Lösung, die Patienten sparen und erhalten eine preiswerte hochwertige Versorgung Made in Germany. Laborpreis-Beispiel: Vollzirkon-Zahnkrone (Hochleistungskeramik) für 99,00 EUR! Das mit fünf Jahren Garantie!

Sparen durch einen Zahnkosten-Preisvergleich
Das Dentallabor MAXiDENT rät allen Patienten mit Bedarf, einen Kostenvoranschlag zu erbitten bzw. ein Vergleichsangebot kalkulieren zu lassen. Gesetzlich-, Privat- und Zusatzversicherte können ihren Eigenanteil durch günstige Laborkosten erheblich senken und sparen.

Hier können sich Patienten ein Angebot bzw. Vergleichsangebot mit dem preiswerten deutschen Zahnersatz von MAXiDENT kalkulieren lassen:
Zahnarztpraxis
Dr. -medic stom. (RO) Oxana Pomeran
Käthe-Kollwitz-Str. 24a
51377 Leverkusen
Telefon: 02 14 / 55 200
https://www.zahnersatz-guenstig.info/zahnarzt-leverkusen/oxana-pomeran.html

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Maxident GmbH
Herr Axel Rückert
Ludwigstraße 16
42853 Remscheid
Deutschland

fon ..: 02191-9296290
fax ..: 02191-92962929
web ..: http://www.maxident.de
email : email hidden; JavaScript is required

Kostengünstiger Zahnersatz „Made in Germany“: Qualität aus Deutschland zum bestmöglichen Preis!

Pressekontakt:

Sieler Medienkontor GmbH
Herr Dirk Sieler
Neptunstraße 36
42699 Solingen

fon ..: 0212-52088860
email : email hidden; JavaScript is required

Bochum, Herne: Auch 2020 kostengünstiger Zahnersatz Made in Germany

Preiswerter Zahnersatz aus deutschem Dentallabor MAXiDENT: Hohe Einsparmöglichkeiten beim Eigenanteil für Gesetzlich-, Privat- und Zusatzversicherte. Das Labor rät zum Preisvergleich.

Zahnersatz kann eine kostspielige Angelegenheit sein. Das betrifft Gesetzlich-, Privat- sowie Zusatzversicherte gleichermaßen. Aber es gibt heute preiswerte Möglichkeiten und kostengünstige Alternativen. Und das bei Zahnersatz, der im deutschen Meisterlabor gefertigt wird.

„Viele Patienten haben einfach das Geld nicht oder suchen eine preisgünstige Alternative“, beschreiben Zahnärzte die Situation. „Bezahlbarer Zahnersatz ist gefragt. Die Laborkosten machen häufig einen großen Anteil aus bei der Zahnersatzversorgung, hier lässt sich oft erheblich sparen. Wenn man bereits einen Heil- und Kostenplan hat, sollte man eine zweite Meinung einholen und die Zahnersatz Kosten vergleichen, um Geld zu sparen. Dazu raten auch die Krankenkassen.“

100 Prozent Made in Germany
Das deutsche Dentallabor MAXiDENT in Remscheid bietet bereits seit 2006 preiswerten Zahnersatz. Im Labor blickt man auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück, denn Zahnersatz Made in Germany ist deutschlandweit bei Zahnarztpraxen und Patienten gefragt. Deshalb wird man den bewährten Weg auch im Jahr 2020 konsequent weiter verfolgen: Hohe Qualität zu niedrigen Preisen. Ob Zahnkrone, Zahnbrücke oder Zahnimplantat-Lösung, die Patienten sparen und erhalten eine preiswerte hochwertige Versorgung Made in Germany. Laborpreis-Beispiel: Vollzirkon-Zahnkrone (Hochleistungskeramik) für 99,00 EUR! Das mit fünf Jahren Garantie!

Sparen durch einen Zahnkosten-Preisvergleich
Das Dentallabor MAXiDENT rät allen Patienten mit Bedarf, einen Kostenvoranschlag zu erbitten bzw. ein Vergleichsangebot kalkulieren zu lassen. Gesetzlich-, Privat- und Zusatzversicherte können ihren Eigenanteil durch günstige Laborkosten erheblich senken und sparen.

Hier können sich Patienten ein Angebot bzw. Vergleichsangebot mit dem preiswerten deutschen Zahnersatz von MAXiDENT kalkulieren lassen:
Zahnarztpraxis
Michael Schmidt
Massenbergstraße 15-17
44787 Bochum
Telefon: 0234 – 13690
https://www.zahnersatz-guenstig.info/zahnarzt-bochum/michael-schmidt.html

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Maxident GmbH
Herr Axel Rückert
Ludwigstraße 16
42853 Remscheid
Deutschland

fon ..: 02191-9296290
fax ..: 02191-92962929
web ..: http://www.maxident.de
email : email hidden; JavaScript is required

Kostengünstiger Zahnersatz „Made in Germany“: Qualität aus Deutschland zum bestmöglichen Preis!

Pressekontakt:

Sieler Medienkontor GmbH
Herr Dirk Sieler
Neptunstraße 36
42699 Solingen

fon ..: 0212-52088860
email : email hidden; JavaScript is required