Skip to content

Jericho Oil meldet aus Bohrloch in der Meramec Formation im Projekt STACK 725 BOE pro Tag

Jericho Oil meldet aus Bohrloch in der Meramec Formation im Projekt STACK 725 BOE pro Tag

TULSA, OK, 10. Dezember 2018 – Jericho Oil Corporation (Jericho) (TSX-V: JCO; OTC PINK: JROOF) gibt zu seinem Joint Venture STACK in Oklahoma (Joint Venture STACK) bekannt, dass im Bereich der zusammenhängenden Claims bei Blaine County eine zweite lateral angelegte Ölbohrung in der Meramec Formation mit einer Länge von einer Meile und einem hohen Fördervolumen in Produktion gegangen ist.

Das Bohrloch Valkyrie 19-12-06 1H befindet sich innerhalb der etwa 16.000 Acres großen Konzession des STACK-JV im normalerweise unter Druck stehenden Ölfenster des STACK-Aktivums. Valkyrie erreichte eine Spitzenleistung von 725 Barrel Öläquivalent (BOE) pro Tag (55 Prozent Öl). Die normalisierte 30-Tage-Fördermenge (IP30) für dieses perforierte Seitenbohrloch auf etwa 4.500 Fuß belief sich auf 625 BOE pro Tag (52 Prozent Öl). Die ersten Produktivitätsfördermengen bei Valkyrie unterstützen weiterhin das Vertrauen des Unternehmens in seine Erschließungen in mehreren Zonen sowie den Gesamtwert unserer begehrten STACK-Konzession. Valkyrie zeigt abgesehen vom bereits zuvor gemeldeten Wardroom-Meramec-Bohrloch des STACK-JV, das zwei Meilen weiter südöstlich liegt, auch eine konstante Performance der STACK-Ressource, die für den langfristigen Rechenwert unseres Unternehmens von grundlegender Bedeutung ist.

Das STACK-JV von Jericho besitzt eine 24-Prozent-Arbeitsbeteiligung neben Staghorn Petroleum II LLC (Staghorn) bei Valkyrie.

Zur Erinnerung: Die Formationen Meramec und Osage, die Hauptziele des STACK-Aktivums, stellen eine kombinierte ölreiche, mächtige Schicht von etwa 700 Fuß dar. Unsere Erfahrungen im Jahr 2018 fungierten durch Bohrungen und Beteiligungen an beiden Formationsbohrlöchern in der Zielzone als Katalysator für unser STACK-JV, um sie für das Erschließungsprogramm des Unternehmens 2019 zu nutzen.

Brian Williamson, CEO von Jericho Oil, erklärte: Wir haben unseren Schwerpunkt auf die Zusammenarbeit mit den besten Betreibern ihrer Klasse gelegt und diese Strategie ist aufgegangen. Die Ergebnisse aus der Bohrung Valkyrie und den umliegenden Bohrlöchern in der Meramec Formation stimmen uns extrem optimistisch und sind der Beweis für die geographischen und geologischen Ausmaße der Formation. Abgesehen von Meramec erbringen wir weiterhin erfolgreich den Nachweis für das beträchtliche Ressourcenpotenzial der regional abgelagerten Formation Osage. 2018 war ein äußerst produktives Jahr, das es unserem Unternehmen ermöglicht hat, immer größeres Vertrauen in eine wiederholbare Erschließung unserer STACK-Ressourcen in mehreren Zonen zu erlangen, was im Laufe der Zeit unserer starken Aktionärsbasis zugutekommen sollte.

Über Jericho Oil Corporation

Jericho Oil (www.jerichooil.com) konzentriert sich auf heimische, flüssigkeitsreiche, unkonventionelle Ressourcenaktiva, die sich vorwiegend im STACK-Aktivum im Anadarko Basin in Oklahoma befinden. Das primäre Geschäftsziel von Jericho ist die Steigerung des langfristigen Aktionärswerts durch die Steigerung der Öl- und Gasproduktion, des Cashflows und der Reserven. Jericho hat eine Beteiligung an 55.000 Acres in ganz Oklahoma zusammengestellt, einschließlich einer Beteiligung an etwa 16.000 Acres des STACK-Aktivums. Jericho besitzt eine 26,5-Prozent-Beteiligung am STACK-JV.

Das Hauptaugenmerk der aktuellen Betriebe von Jericho ist auf die ölhaltigen Formationen Meramec und Osage bei STACK gerichtet. Das Team von Jericho wendet moderne technische Analysen und verbesserte geologische Techniken in kaum erschlossenen Ressourcengebieten an.

Jericho mit Hauptsitz in Tulsa (Oklahoma) notiert an der TSX Venture Exchange (JCO) und an den OTC Markets (JROOF). Jericho besitzt über eine oder mehrere 100-Prozent-Tochtergesellschaften eine Beteiligung an den Acres in Oklahoma sowie am STACK-JV.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der kanadischen Wertpapiergesetze. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse erheblich von Jerichos Erwartungen unterscheiden, sind unter anderem Risiken im Hinblick auf die Projektexploration, marktbedingte Schwankungen bei den Preisen für Wertpapiere von Explorationsunternehmen und Unsicherheiten im Hinblick auf die Verfügbarkeit weiterer Finanzierungen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Ansprechpartner:

Adam Rabiner,
Director, Investor Relations
1.800.750.3520
email hidden; JavaScript is required

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JERICHO OIL CORPORATION
Allen Wilson
750 W Pender Street, Suite 350
V6C 2T7 Vancouver
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Jericho Oil Focuses On:
Shallow, vertical, low-risk, stripper oil wells that produce 10 BOPD or less within:
– Historically producing, mature oil fields which have been neglected or abandoned
– Basin-centric focus allows economies of scale

Pressekontakt:

JERICHO OIL CORPORATION
Allen Wilson
750 W Pender Street, Suite 350
V6C 2T7 Vancouver

email : email hidden; JavaScript is required

CellCube Energy Storage reicht geprüften Jahresabschluss und ungeprüften Abschluss für das erste Quartal ein

CellCube Energy Storage reicht geprüften Jahresabschluss und ungeprüften Abschluss für das erste Quartal ein

10. Dezember 2018, – Toronto, Kanada, CellCube Energy Storage Systems Inc. (CellCube oder das Unternehmen) (CSE CUBE) (OTCQB CECBF) (Frankfurt 01X, WKN A2JMGP) gibt bekannt, dass das Unternehmen gibt bekannt, dass das Unternehmen seinen geprüften Jahresabschluss und die dazugehörigen Begleitunterlagen – die Managements Discussion and Analysis sowie die Bescheinigungen für die leitenden Angestellten (Officer Certifications) – für den neunmonatigen Zeitraum, der am 30. Juni 2018 endete (der Jahresabschluss), und seinen ungeprüften Quartalsabschluss und die dazugehörigen Begleitunterlagen – die Managements Discussion and Analysis sowie die Bescheinigungen für die leitenden Angestellten (Officer Certifications) – für den dreimonatigen Zeitraum, der am 30. September 2018 endete (der Quartalsabschluss), eingereicht hat.

Die Jahres- und Quartalsabschlüsse können unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com) abgerufen werden.

In Verbindung mit der Einreichung arbeitet das Unternehmen eng mit der British Columbia Securities Commission zusammen, um den Widerruf der Cease Trade Order (Handelsaussetzung) so schnell wie möglich zu erwirken (siehe Pressemeldung vom 5. November 2018).

Das Unternehmen bestätigt, dass es zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung keine wesentlichen Informationen über die Angelegenheiten des Unternehmens gibt, die nicht allgemein veröffentlicht wurden.

Über CellCube Energy Storage Systems Inc.
CellCube Energy Storage Systems Inc. ist ein börsennotiertes kanadisches Unternehmen, das unter dem Kürzel CUBE an der Canadian Securities Exchange, unter dem Kürzel CECBF am OTCBB sowie unter dem Kürzel 01X (WKN A2JMGP) an der Frankfurter Börse notiert und dessen Hauptaugenmerk auf die schnell wachsende Energiespeicherbranche gerichtet ist, die von einem hohen Bedarf an erneuerbaren Energien geprägt ist.

CellCube liefert vertikal integrierte Energiespeichersysteme für die Stromindustrie und hat kürzlich die Aktiva der Gildemeister Energy Storage GmbH (nunmehr Enerox GmbH), des Entwicklers und Herstellers der Energiespeichersysteme von CellCube, erworben. CellCube hat vor Kurzem auch EnerCube Switchgear Systems (vormals Jet Power and Controls Ltd.) und Power Haz Energy Mobile Solutions Inc. (vormals HillCroft Consulting Ltd.) übernommen. Es hat außerdem in Braggawatt Energy Inc., eine Online-Finanzierungsplattform für erneuerbare Energien, investiert.

CellCube entwickelt, produziert und vermarktet Energiespeichersysteme, die auf der Vanadium-Redox-Technologie basieren, verfügt über 130 Projektinstallationen und kann eine Betriebserfahrung von zehn Jahren vorweisen. Seine hochintegrierten Energiespeichersystem-Lösungen weisen nach 11.000 Zyklen eine Restenergiekapazität von 99 Prozent auf, wobei der Schwerpunkt auf größere containerisierte Module liegt. Die grundlegenden Bausteine bestehen aus einer 250-Kilowatt-Einheit mit einer Energiekapazität von vier, sechs oder acht Stunden.

Für CellCube Energy Storage Systems Inc.:
Mike Neylan, CEO, Director
Chris Hopkins CFO, Director

Glenda Kelly, Investor Communications
1-800 882-3213
Email: email hidden; JavaScript is required
www.cellcubeenergystorage.com

CellCube Energy Storage Systems Inc.
Ste 10 – 8331 River Road
Richmond, BC V6X 1Y1
65 Queen St West, Suite 520
Toronto, ON M5H 2M5
1-800-882-3213

CSE CUBE 12g3-2(b) 82-2062
OTCQB CECBF Frankfurt 01X, WKN A2JMGP
www.cellcubeenergystorage.com

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und sich auf Ereignisse, Ergebnisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, dass sie eintreten werden. Sie werden im Allgemeinen, jedoch nicht immer, anhand von Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, versucht, potenziell, Ziel, aussichtsreich und ähnlichen Ausdrücken dargestellt bzw. wird in ihnen zum Ausdruck gebracht, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, könnten oder sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und bergen eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten. Bestimmte wesentliche Annahmen im Hinblick auf zukunftsgerichtete Aussagen werden in dieser Pressemeldung sowie in der jährlichen und vierteljährlichen Stellungnahme und Analyse des Unternehmens (MD&A) auf www.sedar.com veröffentlicht. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den für das Unternehmen geltenden Wertpapiergesetzen und -bestimmungen vorgeschrieben.

Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cellcube Energy Storage Systems Inc.
Glenda Kelly
Ste 10 – 8331 River Road
BC V6X 1Y1 Richmond
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Cellcube Energy Storage Systems Inc.
Glenda Kelly
Ste 10 – 8331 River Road
BC V6X 1Y1 Richmond

email : email hidden; JavaScript is required

Saturn Oil & Gas Inc. aktivster Käufer von Förderrechten beim jüngsten Crown Land Sale

Saturn Oil & Gas Inc. aktivster Käufer von Förderrechten beim jüngsten Crown Land Sale

SASKATOON, SASKATCHEWAN – 10. Dezember 2018 – Saturn Oil & Gas Inc. (Saturn oder das Unternehmen) (TSX.V: SOIL) (FSE: SMK) gibt bekannt, dass das Unternehmen der aktivste Käufer von Förderrechten in der Region Kindersley-Kerrobert beim Verkauf von Crown Land am 4. Dezember 2018 war. Das Unternehmen investierte 640.583 CAD, um 7 Pachtpakete mit insgesamt 4 10/16 Sections zu erwerben, womit sich die Gesamtposition von Saturn auf 40 5/16 Sections (37 9/16 Sections netto) erhöht. Darüber hinaus freut sich das Unternehmen, den Abschluss des Q4-Bohrprogramms bekanntgeben zu können (siehe Pressemitteilung vom 19. November 2018).

Das Unternehmen erwarb in der Region Avon Hill eine Section mit Rechten von der Oberfläche bis zur Spitze von Precambrian. Die Parzelle hat kürzlich Viking-Produktion auf Sections hervorgebracht. Saturn hat mehrere horizontale Bohrlochpositionen auf der Parzelle identifiziert und wird eine erweiterte Viking-Bohrung lizenzieren, von der das Unternehmen erwartet, dass es diese während des Sommerbohrprogramms 2019 niederbringen wird.

Saturn erwarb im Gebiet von Prairiedale weitere 3,19 Sections mit Rechten von der Oberfläche bis zur Spitze von Precambrian. Die Parzelle hat kürzlich Viking-Produktion auf Sections hervorgebracht. Saturn hat mehrere horizontale Bohrlochpositionen auf der Parzelle identifiziert und wird in den kommenden Wochen eine Lizenz für eine erweiterte horizontale Viking-Bohrung beantragen, die während des Sommerbohrprogramms 2019 niedergebracht werden soll.

Darüber hinaus erwarb das Unternehmen in der Nähe seiner Kerrobert-Gebiete weitere 0,44 Sections. Dieser Verkauf von Förderrechten war für das Unternehmen erfolgreich. Unser gesamtes Team hat bereits mehrere Monate an diesen Parzellen gearbeitet und wir haben unmittelbare Entwicklungspläne für das Sommerbohrprogramm 2019″, sagte Justin Kaufmann, P.Geo. VP of Exploration für Saturn.

Saturn hat im Rahmen des Q4-Bohrprogramms vier Bohrlöcher mit 100% Betriebsanteil erfolgreich abgeschlossen, ausgestattet und in Produktion gebracht. Unser Q4-Programm war erfolgreich und die ersten Ergebnisse haben mehrere Entwicklungsstandorte für 2019 geliefert. Das Unternehmen bohrte zwei Bohrlöcher in Milton, die das Bohrinventar und die Produktion von Saturn aufwerten werden. Wir freuen uns darauf, unsere Produktionszahlen Ende Januar 2019 zu veröffentlichen, sagte Stuart Houle, P.Eng. VP of Operations und Engineering.

Eine Karte mit den aktuellen Landschaften und Förderstätten von Saturn finden Sie auf der Website www.saturnoil.com.

Über Saturn Oil & Gas Inc.
Saturn Oil & Gas Inc. (TSX.V: SOIL) (FSE: SMK) ist ein börsennotiertes Energieunternehmen und fokussiert auf die Akquisition und Entwicklung von unterbewerteten und risikoarmen Gebieten. Saturn strebt den Aufbau eines starken Portfolios mit Cash-flow Gebieten in strategischen Regionen an. Risikobefreite Gebiete und kalkulierbare Umsetzung werden es Saturn ermöglichen mit Vorkommen und Produktion sowie anhaltende Einnahmen. Saturns Portfolio wird der Schlüssel für Wachstum und bietet langfristige Stabilität für Aktionäre.

Für weitere Informationen erreichen Sie uns unter +1 (306) 955-9946 oder: www.saturnoil.com

Im Namen des Board of Directors von
SATURN OIL & GAS INC.

John Jeffrey, MBA, CEO & Chairman

WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH DEREN REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (GEMÄSS DER DEFINITION DES BEGRIFFS IN DEN BESTIMMUNGEN DER TSX VENTURE EXCHANGE) ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT ODER ANGEMESSENHEIT DIESER PRESSEMITTEILUNG.

Nicht zur direkten oder indirekten Veröffentlichung oder Verbreitung innerhalb der bzw. in die Vereinigten Staaten von Amerika bestimmt.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Saturn Oil + Gas Inc.
John Jeffrey
Suite 325 — 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Saturn Oil + Gas Inc. ist ein kanadisches Junior-Energieunternehmen, das eine Reihe von Erdöl- und Kohleprojekten in Saskatchewan und Manitoba erschließt

Pressekontakt:

Saturn Oil + Gas Inc.
John Jeffrey
Suite 325 — 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver

email : email hidden; JavaScript is required

Trommeln für den Schallschutz

Aachen Building Experts: Erfolgreicher erster Thementag zum Schallschutz

BildLärm gefährdet die Gesundheit, lenkt von der Arbeit ab und beeinträchtigt die Lebensqualität. Das weiß jeder, der einmal unter schlechtem Schallschutz gelitten hat. Der Informationsbedarf zu aktuellen Trends und künftigen Anforderungen ist daher groß. Deshalb widmeten die Aachen Building Experts (ABE) und das Aachener Institut für Bodensysteme an der RWTH Aachen (TFI) dem Schallschutz erstmals einen Thementag. Neben interessanten Fachvorträgen wurden vor Ort auch praktische Lösungen thematisiert: So beispielsweise von KLB Klimaleichtblock (Andernach), deren Leichtbeton-Mauerwerk in der Normung einen 2-Dezibel-Bonus für sich beanspruchen kann. Die Plätze für diesen ersten „Tag des Donners“ am 13. November waren schnell ausgebucht.

Die Verhinderung unerwünschter Schallübertragungen spielt bei Neubauten und beim Bauen im Bestand eine wichtige Rolle. Als interdisziplinäres Kompetenznetzwerk für innovatives Bauen widmeten die Aachen Building Experts diesem Thema daher erstmals ein eigenes Seminar. Während dieses „Tag des Donners“ am 13. November erläuterten namhafte Experten die aktuellen Anforderungen an Bau- und Raumakustik, behandelten die Trittschall-DIN, den Schallschutz mittels Mauerwerk sowie geeignete Fußbodenkonstruktionen und -beläge. Thematisiert wurden technische, rechtliche, umwelt- und gesundheitsrelevante Aspekte. Ebenso zeigten die Referenten praxisnahe Lösungen bei unzureichendem Schallschutz auf. Referenten waren Dipl.-Ing. Michael Gierga (Kurz und Fischer GmbH, Beratende Ingenieure), Dipl.-Ing. (FH) Ralf Marth (mARTH – Ingenieur- und Sachverständigenbüro für Bau- und Fußbodentechnologie), BAU-Rechtsexpertin und Top-Speakerin Marion Kenklies sowie Dr.-Ing. Alexander Siebel (TFI Aachen).

Praxistipps und fachlicher Austausch

Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit zu fachlichen Diskussionen und zum Austausch mit den Fachausstellern KLB Klimaleichtblock (Mauerwerksbau), KRAIBURG Relastec (Produkte zur Schall- und Schwingungsisolierung) und UNIFLOOR (trittschallreduzierende Unterbodensysteme) über Anwendungen in der Praxis. „Wir haben hier ein aktuelles Thema behandelt, das offensichtlich auf großes Interesse gestoßen ist“ erklärt Fachaussteller Andreas Krechting, Geschäftsführer von KLB Klimaleichtblock. „Ich denke, die Verbindung von Fachvorträgen mit der Ausstellung praktischer Lösungen stellte zudem eine gute Mischung aus Theorie und Praxis dar.“

Gerade der Schallschutz ist bei Leichtbetonhersteller KLB ein wichtiges Thema: „Generell gilt, je massiver das Material ist, desto schallundurchlässiger sind die Wände“, erläutert Krechting. „Bei Leichtbeton aber gilt, dass die Zuschläge wie Bims und Blähton zwar für winzige Lufteinschlüsse sorgen und die Leichtbetonsteine damit etwas leichter als andere massive Baustoffe machen, störende Schallwellen aber dennoch hervorragend dämpfen.“ Dieser materialbedingte Vorteil wird daher in der Normung mit einem 2 Dezibel-Bonus belohnt. Ob im Ein- oder Mehrfamilienhaus – die Geräusche aus anderen Räumen oder benachbarten Wohnungen werden mit Leichtbeton-Mauerwerk wirksam gedämpft. Die KLB-Fachbroschüre „Massives Plus an Schallschutz“ zeigt Vorteile von Leichtbeton-Mauerwerk auf und bietet Kennwerte für das Nachweisverfahren nach DIN 4109. Erhältlich ist sie direkt beim Herausgeber KLB-Klimaleichtblock als Download auf der Website (www.klb-klimaleichtblock.de), per Fax (02632-2577770) oder per E-Mail (email hidden; JavaScript is required).

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

KLB Klimaleichtblock GmbH
Herr Andreas Krechting
Lohmannstr. 31
56626 Andernach
Deutschland

fon ..: 02632 / 25 77-0
web ..: http://www.klb-klimaleichtblock.de/
email : email hidden; JavaScript is required

Die KLB Klimaleichtblock GmbH mit Sitz in Andernach (Rheinland-Pfalz) bietet Produkte für den gesamten Hochbau an: von hochwärmedämmenden Leichtbeton-Mauerwerkssteinen, über Garten- und Landschaftsprodukte und Schornsteinsysteme bis hin zum KLB-Baukasten. Dieser bietet für jedes Bauvorhaben genau aufeinander abgestimmte Leichtbeton-Steine. KLB Leichtbeton-Mauerwerk kommt sowohl im privaten Hausbau als auch bei Mehrgeschosswohnungsbauten zum Einsatz. Eine umfangreiche Beratung rundet das Angebot ab.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Iris Zahalka
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 0214-206910
web ..: http://www.dako-pr.de
email : email hidden; JavaScript is required

Uranium Energy reicht Unterlagen für das Geschäftsjahr 2019 und Bericht zum ersten Quartal ein

Uranium Energy reicht Unterlagen für das Geschäftsjahr 2019 und Bericht zum ersten Quartal ein

Corpus Christi, TX, 10. Dezember 2018 – Uranium Energy Corp (NYSE American: UEC, die „Gesellschaft“ oder „UEC“ – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298723) freut sich, in Übereinstimmung mit den Anforderungen der NYSE American die Einreichung des Quartalsberichts der Gesellschaft auf Formular 10-Q für die drei Monate bis zum 31. Oktober 2018 bei der U.S. Securities and Exchange Commission (das „SEC“) zu melden. Dieses Formular 10-Q, das den verkürzten Konzernabschluss der Gesellschaft, die dazugehörigen Erläuterungen sowie die Diskussion und Analyse der Geschäftsleitung enthält, steht auf der Website der SEC unter www.sec.gov/edgar.shtml oder auf der Website der Gesellschaft unter www.uraniumenergy.com zur Verfügung.

Über Uranium Energy Corp.

Uranium Energy Corp. ist ein in den USA ansässiges Uranabbau- und Explorationsunternehmen mit zusätzlichen Titan- und Vanadiumanlagen. Die voll lizenzierte Hobson Processing Facility des Unternehmens ist von zentraler Bedeutung für alle seine Uranprojekte in Südtexas, einschließlich der Palangana ISR-Mine, des genehmigten Goliad ISR-Projekts und des Burke Hollow ISR-Projekts im Entwicklungsstadium. In Wyoming kontrolliert UEC das genehmigte Reno Creek ISR Uranprojekt. Darüber hinaus kontrolliert das Unternehmen eine Pipeline von fortgeschrittenen Uranprojekten in Arizona, Colorado, New Mexico und Paraguay. Das Unternehmen kontrolliert auch ein großes, hochwertiges Titanprojekt in Paraguay und bedeutende Vanadiumressourcen in Kombination mit dem Uranprojekt Slick Rock in Colorado. Die Aktivitäten des Unternehmens werden von Experten mit einem anerkannten Profil für hervorragende Leistungen in ihrer Branche geleitet, das auf jahrzehntelanger praktischer Erfahrung in den Schlüsselbereichen Uranexploration, -entwicklung und -bergbau basiert.

Kontaktieren Sie Uranium Energy Corp Investor Relations unter:
Gebührenfrei: (866) 748-1030
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Börseninformationen:
NYSE American: UEC
WKN: AØJDRR
ISIN: US91689696103

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
email hidden; JavaScript is required
www.resource-capital.ch

Safe Harbor Erklärung

Mit Ausnahme der hierin enthaltenen Aussagen zu historischen Fakten sind oder können die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen und mündlichen Aussagen, die von Zeit zu Zeit von Vertretern des Unternehmens abgegeben werden, „zukunftsgerichtete Aussagen“ darstellen, da ein solcher Begriff in den anwendbaren Gesetzen der Vereinigten Staaten und Kanadas verwendet wird und, ohne Einschränkung, im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, für den das Unternehmen den Schutz des sicheren Hafens für zukunftsgerichtete Aussagen geltend macht. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen über zukünftige Ergebnisse, Schätzungen noch nicht bestimmbarer Beträge und Annahmen des Managements beruhen. Alle anderen Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder diskutieren (oft, aber nicht immer, mit Worten oder Phrasen wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „antizipiert“ oder „nicht antizipiert“, „plant“, „schätzt“ oder „beabsichtigt“, oder erklärt, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „kann“, „könnte“, „würde“, „könnte“ oder „wird“ ergriffen werden, auftreten oder erreicht werden) sind keine Aussagen über historische Fakten und sollten als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit enthalten sind. Zu diesen Risiken und anderen Faktoren gehören unter anderem die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationstätigkeiten, Schwankungen der zugrunde liegenden Annahmen im Zusammenhang mit der Schätzung oder Realisierung von Bodenschätzen, die Verfügbarkeit von Kapital für die Finanzierung von Programmen und die daraus resultierende Verwässerung durch die Kapitalbeschaffung durch den Verkauf von Aktien, Unfälle, Arbeitskämpfe und andere Risiken des Bergbaus, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die mit der Umwelt verbundenen Risiken, Verzögerungen bei der Einholung behördlicher Genehmigungen, Genehmigungen oder Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Entwicklungs- oder Bautätigkeiten, Rechtsstreitigkeiten oder Einschränkungen des Versicherungsschutzes. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen geäußerten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann es keine Garantie dafür geben, dass seine Erwartungen erfüllt werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Trends und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten abweichen. Viele dieser Faktoren liegen außerhalb der Kontroll- und Prognosefähigkeit des Unternehmens. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich voneinander abweichen und sich auf das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen auswirken könnten, sind in den Unterlagen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission enthalten. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung und in allen Dokumenten, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, verlassen. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX
USA

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Uranium Energy Corp.
Jochen Staiger
Ste. 800N, North Shoreline 500
78401 Corpus Christi, TX

email : email hidden; JavaScript is required