Skip to content

Osino Resources veröffentlicht Bohr-Update & endgültige Analyseergebnisse des Bohrprogramms von 2019 auf Goldprojekt Twin Hills in Namibia

– Zusätzlich zu den zuvor berichteten erfolgreichen Bohrungen auf der Entdeckung Twin Hill Central hat Osino 16 periphere Erkundungsbohrlöcher zwischen 4 km und 1 km entlang des Streichens westlich und östlich von Twin Hills Central niedergebracht. Ziel ist die Durchteufung neuer Satellitenzonen mit Goldmineralisierung im rohstoffreichen sedimentären Horizont entlang des Goldkorridors Karibib, außerhalb der Vorzeigeentdeckung Twin Hills Central.
– 4 der 8 auf Twin Hills West niedergebrachten Bohrlöcher durchteuften signifikante Goldmineralisierung, darunter 28 Meter mit 0,83 g/t (einschl. 11 Metern mit 1,16 g/t) (OKD011) und 11 Meter mit 1,08 g/t (OKD019), wobei Gehalt und Mächtigkeit der Mineralisierung nach Süden und Westen hin zuzunehmen scheinen. Bohrloch OKD011 endete in Mineralisierung und der letzte Meter enthielt 4,13 g/t Au.
– Die ersten 2 Bohrlöcher wurden auf dem Ziel Clouds mit einer Streichlänge von 1200 Metern niedergebracht. Das südliche Bohrloch ergab einen geringgradigen Abschnitt, wenn auch im mineralisierten Grauwacke-Horizont. Weitere Bohrungen sind entlang des Streichens und im Süden nötig.
– Eine 6 Bohrlöcher umfassende Bohrlochreihe auf Barking Dog ergab keine bedeutenden Abschnitte. Weitere Bohrungen sind erforderlich, um den dicken Grauwacke-Horizont zu lokalisieren, der Lithologie, welche die Mineralisierung auf Twin Hills Central beherbergt.
– Der erste Durchlauf der Leapgfrog-3D-Modellierung auf Twin Hills Central weist auf einen großen, mineralisierten Mantel von einer Streichlänge von mindestens 1200 Metern und einer Breite von bis zu 200 Metern hin, der in Fallrichtung, westlich und östlich offen ist. Zwei hochgradige abfallende Ausläufer im Mantel werden noch weiter definiert.
– Ein großes, 20.000 Meter umfassendes Bohrprogramm, das größtenteils aus Infill- und Step-out-Bohrungen auf Twin Hills Central besteht, ist für den Rest des Jahres 2020 geplant. Ziel ist die systematische Voranbringung von Twin Hills Central, sodass bald das Stadium der ersten Ressourcenschätzung erreicht wird.

Vancouver, British Columbia, Kanada, 19. Februar 2020 – Osino Resources Corp. (TSXV: OSI) (FWB: RSR1) („Osino oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass alle ausstehenden Analyseergebnisse der 45 Bohrlöcher umfassenden Bohrkampagnen von 2019, einschließlich der letzten zwei Bohrlöcher auf der Entdeckung Twin Hills Central (THC) sowie die ersten Erkundungsbohrlöcher auf Twin Hills West, Clouds und Barking Dog erhalten wurden.

Durch die bislang veröffentlichten Bohrergebnisse ist THC nun im Vor-Ressourcen-Stadium. Zurzeit sind Arbeiten im Gange, damit das Phase-III-Bohrprogramm vor Ende des ersten Quartals 2020 beginnen kann. Ziel des Programms sind eine vorläufige Ressourcendefinition sowie Erweiterungsbohrungen (Infill, Step-out und tiefergehende Bohrungen), um THC systematisch in das Stadium der ersten Ressourcenschätzung zu bringen.

Außerdem wird Osino weiterhin Testbohrungen auf den sich entwickelten Satellitenzielen Twin Hills (Twin Hills West, Clouds, Barking Dog und Twin Hills East) durchführen sowie den Rest des Goldtrends Karibib explorieren und andere regionale Projekte (Otjikoto East, Otjiwarongo) voranbringen, um weitere Entdeckungen zu machen.

David Underwood, VP Exploration bei Osino, sagte: Jetzt, wo wir alle Analyseergebnisse erhalten und die ersten Bohrlochmessungen und Interpretationen der Phase-2-Bohrungen auf Twin Hills Central abgeschlossen haben, ergibt sich langsam ein viel deutlicheres geologisches Bild. Die strukturelle Architektur auf Twin Hills Central scheint B2Golds Goldlagerstätte Otjikoto weiter nordöstlich entlang des Damara Belt zu ähneln, da sie sich ebenfalls in aufgeschobener Grauwacke und Schiefer in einer überkippten Mulde mit abfallenden, hochgradigen Ausläufern befindet. Erste Modellierungen auf Twin Hills Central lassen auf ein bedeutsames Ressourcenpotenzial schließen und der Fokus liegt jetzt auf der besseren Definition der Lagerstätte, der Auffindung und Verfolgung weiterer hochgradiger Ausläufer sowie neuen Entdeckungen im Footprint des Goldsystems Twin Hills und dem Rest des Karibib-Trends.

Einzelheiten zu diesem Arbeitsprogramm, einschließlich der Bohrungen von rund 20.000 Metern, der weiteren Geophysik und Neubewertung durch Dritte, werden bald veröffentlicht.

Vorläufige Modellierung auf Twin Hills Central

Die erste qualitative 3D-Modellierung auf Grundlage der Daten von Twin Hills weisen bislang auf einen Mineralisierungsumriss von mindestens 1200 Metern Streichlänge, die in beide Richtungen offen ist, hin (siehe Abbildung 1). Die Mineralisierung ist bis zu 200 Meter breit (sichtbar) und in Fallrichtung offen. Mindestens zwei hochgradige Ausläufer wurden bislang lokalisiert, die in der nächsten Runde der Infill- und Step-out-Bohrungen genauer definiert werden.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50072/2020_02 Osino PR – Twin Hills Phase 2 Completed FINAL-DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Bohrlochmündungen auf Twin Hills Central, farblich kodiert entsprechend der Gramm-pro-Meter-Werte. Erbohrte Au-Mineralisierung und Geologie ragen bis an die Oberfläche heraus.

Die Mineralisierung Twin Hills Central liegt in einer Meta-Grauwacke-Einheit, die dicht in eine Synkline gefaltet und leicht nach Süden überkippt ist. Der Meta-Grauwacke-Kern der Synkline ist rund 100 Meter mächtig, wurde aber durch Überschiebung und Wiederholung im westlichen Teil von Twin Hills Central auf mehr als 200 Meter verdickt.

Die Überschiebungen bildeten sich entlang einer axialen, planaren Schieferung entlang des südlichen Schenkels der Synkline. Die Meta-Grauwacke ist von einer dünnen Einheit aus unmineralisiertem Biotit- und Cordieritschiefer unterzogen. Die frühen Bohrungen auf Twin Hills West lassen auf eine ähnliche Struktur und Lithologie schließen.

Durch das magnetische Pyrrhotit in der Grauwacke-Einheit konnte Bodenmagnetik eingesetzt werden. Doch wir wissen jetzt, dass die Goldmineralisierung stärker mit Arsenopyrit als Pyrrhotit assoziiert ist, und die zukünftigen Ziele werden günstige Strukturumgebungen umfassen, die nicht magnetisch sind.

Die westliche Bohrlochreihe auf Twin Hills Central durchteufte eine mächtige Zone mit Goldmineralisierung von mehr als 1 g/t, die nach Norden parallel zur Schieferung und Überschiebung einfällt (siehe Abbildung 2). Diese Zone wird beim nächsten Bohrprogramm ab März 2020 in Fallrichtung und entlang des Streichens nachverfolgt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50072/2020_02 Osino PR – Twin Hills Phase 2 Completed FINAL-DEPRcom.002.png

Abbildung 2: Schnitt 600100 durch westliche Bohrlochlinie auf Twin Hills Central

Die strukturelle Architektur auf Twin Hills Central ähnelt scheinbar der Goldmine Otjikoto von B2Gold Corp. weiter nordöstlich entlang des Damara Belts, die ebenfalls in aufgeschobener Grauwacke und Schiefer in einer überkippten Synkline mit abfallenden, hochgradigen Ausläufern liegt.

Ziele Twin Hills West, Clouds und Barking Dog

Twin Hills West ist eine 1.500 Meter umfassende Gold-in-Calcrete-Anomalie, die mit einer magnetischen Anomalie entlang einer interpretierten Störungsstruktur zusammenfällt. Das Gebiet wird von 20 – 40 Metern Calcrete überdeckt und hat den bislang höchsten Analysewert des Festgesteins (2,63 g/t Au) im ersten Schlagbohrprogramm ergeben. Basierend auf den Gold- und Arsenwerten aus dem Festgestein aus dem Schlagbohrprogramm wurden acht Bohrlöcher auf zwei Bohrlochreihen auf Twin Hills West niedergebracht.

Die ersten Analyseergebnisse von Twin Hills West sind vielversprechend, da sie deutliche Hinweise auf eine Goldmineralisierung in der Grauwacke, die der bei Twin Hills Central ähnlich ist, liefert.

Auch wenn der Gehalt und die Mächtigkeit der ersten Abschnitte nur mittelmäßig sind, ist das System offen und verbessert sich nach Westen und Süden hin. Die anscheinend beste Mineralisierung fand sich im südlichsten Bohrloch OKD011, das in Mineralisierung mit 4,13g/t endete. Die weiteren Bohrungen auf Twin Hills West werden sich daher auf die Nachverfolgung des mineralisierten Systems nach Süden und Westen konzentrieren.

Zwei der acht auf Twin Hills West niedergebrachten Bohrlöcher durchteuften signifikante Mineralisierung einschließlich 28 Metern mit 0,83 g/t (einschl. 11 Metern mit 1,16 g/t) (OKD011) und 11 Metern mit 1,08 g/t (OKD019), wobei Grad und Mächtigkeit der Mineralisierung sich scheinbar in Richtung Süden und Westen steigern (siehe Abbildungen 2 und 3). Bohrloch OKD017 auf der westlichen Bohrlochreihe durchteufte ebenfalls Zonen mit niedriggradigen anomalen Goldwerten, darunter 9 Meter mit 0,91 g/t und 4 Meter mit 0,78 g/t. Die Mineralisierung ist nach Süden und Westen offen und die Bodenmeterprobe des südlichsten Bohrlochs (OKD011) weist einen Gehalt von 4,13 g/t Au auf.

Die ersten Bohrungen auf Twin Hills West weisen auf Goldmineralisierung in Grauwacke in einer ähnlichen Strukturumgebung wie Twin Hills Central hin (auch wenn der Verwerfungsblock Twin Hills West nach Norden rotiert zu sein scheint). Weitere Bohrungen auf Twin Hills West sind nötig, um das Ausmaß des mineralisierten Footprints zu bestimmen und auf hochgradige Ausläufer zu explorieren.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50072/2020_02 Osino PR – Twin Hills Phase 2 Completed FINAL-DEPRcom.003.png

Abbildung 3: Schnitt durch Bohrlochreihe auf Twin Hills West. Bohrlöcher OKD021 und OKD013 nicht angezeigt.

Clouds ist ein bedecktes Ziel rund 1.200 Meter in Streichlänge, das aufgrund seiner magnetischen Signatur und der Goldanomalie an der Oberfläche erbohrt wurde. Auf Clouds wurden keine Proben aus dem Grundgestein genommen und daher wurden in der Bohrkampagne von 2020 nur zwei spekulative Bohrlöcher niedergebracht. Die zwei Bohrlöcher durchteuften den Grauwacke-Zielhorizont und man hofft, dass Clouds sich irgendwann als östliche Erweiterung der mineralisierten Synkline auf Twin Hills Central herausstellen wird. Siehe Abbildung 4 für die Lage der Bohrlöcher auf Clouds.

Das südliche Bohrloch auf Clouds durchteufte Zonen mit schwacher Mineralisierung in Grauwacke, die mit Faltenbildung und Abscherung assoziiert wird. Bislang wurden nur zwei Bohrlöcher auf Clouds auf einer geochemischen und magnetischen Anomalie niedergebracht, die eine Streichlänge von 1.200 Metern hat. Step-out-Bohrungen werden nötig sein, um dieses Ziel entsprechend testen zu können.

Die 6 Bohrlöcher umfassende Bohrlochreihe auf Barking Dog ergab keine signifikanten Goldwerte. Das liegt wahrscheinlich an einer Veränderung der Lithologie von Westen nach Osten. Beobachten kann man das auch auf Twin Hills East, sogar noch weiter östlich von Barking Dog, was von feinkörnigeren laminierten Sedimenten dominiert wird, nicht wie die massiven Grauwacken, die die Goldmineralisierung weiter westlich dominieren.

Die Goldmineralisierung auf Twin Hills Central ist beispielsweise von gebänderter bis massiver Meta-Grauwacke (einem quarzdominierten, umgewandelten Sediment) umgeben. Auf Barking Dog ist das Gestein von fein laminierten Biotit-Schiefern mit geringerem Quarzgehalt dominiert. Diese feinkörnigeren laminierten Sedimente scheinen kein guter Wirt für Goldmineralisierung zu sein.

Anscheinend haben die Bohrungen den Zielhorizont verpasst. Weitere Bohrungen auf Barking Dog werden sich darauf konzentrieren, das Grauwacke-Ziel zu lokalisieren. Siehe Abbildung 4 für weitere Einzelheiten zur Lage von Barking Dog und der Bohrlochreihe.

Zusammenfasssung der Bohrungen von 2019 auf Twin Hills Central

Die wichtigsten, bislang berichteten Bohrabschnitte der Bohrkampagne auf Twin Hills umfassen bislang:

– 148 Meter mit 0,65 g/t (115 – 263 Meter) einschl. 25 Meter mit 1,03 g/t
– 241 Meter mit 0,65 g/t (21 – 262 Meter)
– 92 Meter mit 1,40 g/t (20 – 112 Meter), einschl. 35 Meter mit 2,54 g/t Au
– 37 Meter mit 2,58 g/t (163 – 200 Meter), einschl. 8 Meter mit 7,50 g/t Au
– 68 Meter mit 0,99 g/t (8 – 76 Meter), einschl. 24 Meter mit 2,07 g/t Au
– 54 Meter mit 0,89 g/t (90 – 144 Meter), einschl. 13 Meter mit 1,44 g/t und 5 Meter mit 2,03 g/t Au

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50072/2020_02 Osino PR – Twin Hills Phase 2 Completed FINAL-DEPRcom.004.jpeg

Abbildung 4: Bohrlochmünder aller Diamant- und RC-Bohrlöcher, die 2019 erbohrt wurden

Die nächste Phase der technischen Arbeiten beginnt im Februar und beinhaltet weitere Calcrete- und Festgestein-Proben, IP, Diamant- und RC-Bohrungen. Das detaillierte Arbeitsprogramm wird in Kürze bekannt gegeben.

Die folgende Tabelle fasst alle Diamant- und RC-Bohrungen auf Twin Hills im Jahr 2019 zusammen.

Tabelle 1: Zusammenfassung aller Bohrproben aus Twin Hills für 2019

Bohrloch Nvon (m)bis (m)MächtigkAu X UTM Y UTM
r. eit (g/t) 33S 33S
(m)
Twin Hills Central
RC-Bohrung
en

OKR001 22 122 100 0,68 600634 7584745
einschl. 67 70 3 1,33
einschl. 88 91 3 1,38
einschl. 117 122 5 2,89
OKR002 Keine bedeutenden Absch 600386 7584818
nitte

OKR003 179 197 18 0,85 600421 7584729
einschl. 196 197 1 5,47
OKR004 77 83 6 1,78 600455 7584633
124 131 7 1,02
OKR005 Keine bedeutenden Absch 600761 7584968
nitte

OKR006 134 166 32 0,60 600794 7584874
einschl. 134 138 4 1,28
einschl. 163 166 3 1,57
OKR007 57 106 49 1,04 600827 7584779
einschl. 57 73 16 1,23
einschl. 83 99 16 1,58
OKR009 145 149 4 1,68 601086 7584986
einschl. 145 147 2 2,82
OKR010 Keine bedeutenden Absch 599716 7584580
nitte

OKR011 148 171 23 1,12 601120 7584891
einschl. 155 171 16 1,44
oder 158 166 8 2,03
OKR012 72 74 2 3,27 599682 7584675
181 188 7 1,19
OKR013 68 83 15 0,65 601154 7584798
einschl. 76 78 2 1,68
OKR017 8 76 68 0,99 600741 7584743
einschl. 21 23 2 1,03
einschl. 28 52 24 2,07
oder 46 51 5 3,73
einschl. 63 65 2 1,80
einschl. 72 76 4 1,00
OKR018 68 70 2 1,02 600698 7584834
93 151 58 0,78
einschl. 99 101 2 1,03
einschl. 104 107 3 1,08
einschl. 113 120 7 1,00
einschl. 126 131 5 1,22
einschl. 138 140 2 3,01
einschl. 147 151 4 2,08
OKR019 33 38 5 1,19 600924 7584820
Bohrloch Nvon (m)bis (m)MächtigkAu X UTM Y UTM
r. eit (g/t) 33S 33S
(m)
einschl. 33 35 2 2,41
90 144 54 0,89
einschl. 100 109 9 1,03
einschl. 113 118 5 2,03
einschl. 131 144 13 1,44
oder 136 140 4 3,05
OKR020 14 31 17 1,14 600960 7584724
einschl. 14 17 3 1,90
einschl. 27 30 3 3,39
63 67 4 1,91
einschl. 65 67 2 3,33
89 93 4 2,12
OKR021 186 215,2 30 0,81 600890 7584914

Diamantbohrungen
OKD0011 115 263 148 0,65 600240 7584658
einschl. 115 125 10 1,27
einschl. 197 222 25 1,03
einschl. 246 258 12 1,00
OKD0021 21 262 241 0,65 600275 7584559
einschl. 106 120 14 1,14
einschl. 190 197 7 1,42
einschl. 205 217 12 1,11
einschl. 231 236 5 1,51
OKD003 91 169 78 0,64 600616 7584794
einschl. 93 116 23 1,01
OKD004 16 81 65 1,37 600649 7584703
einschl. 42 73 31 2,20
OKD005 178 180 2 2,38 600203 7584746
OKD006 105 106 2 1,53 600991 7584952
160 168 8 0,80
OKD0071 16 23 7 1,10 601024 7584861
87 197 110 0,79
einschl. 87 90 3 2,73
einschl. 116 133 17 2,17
einschl. 165 176 11 1,76

einschl. 182 188 6 1,29
OKD008 83 101 18 0,84 600308 7584471
einschl. 86 98 12 1,08
OKD009 Keine bedeutenden Absch 600017 7584666
nitte

OKD010 96 98 2 1,44 599971 7584803
OKD012 137 148 11 0,72 600051 7584577
184 188 4 1,34
Bohrloch Nvon (m)bis (m)MächtigkAu X UTM Y UTM
r. eit (g/t) 33S 33S
(m)
196 200 4 1,16
OKD018 59 64 5 1,15 601060 7584767
86 89 3 1,22
OKD0201 99 210 111 0,81 600085 7584481
einschl. 58 65 7 1,04
einschl. 110 112 2 1,03
einschl. 118 129 11 1,12
einschl. 136 151 15 1,00
einschl. 157 181 24 1,00
einschl. 184 188 4 4,04
einschl. 194 198 4 1,07
einschl. 208 210 2 1,02
OKD022* 47 49 2 1,17 601076 7584724
67 79 12 1,66
einschl. 73 79 6 2,63
116 125 9 1,69
einschl. 116 122 6 2,38
163 200 37 2,58
einschl. 182 190 8 7,50
OKRD023 53 58 5 1,10 600364 7584588
72 83 11 0,60
einschl. 72 74 2 1,65
131 142 11 0,84
einschl. 131 133 2 1,84
einschl. 137 140 3 1,06
179 181 2 2,22
OKRD024 20 112 92 1,40 600119 7584388
einschl. 20 27 7 1,00
einschl. 34 69 35 2,54
oder 34 54 20 3,54
oder 45 54 9 6,99
einschl. 72 83 11 1,12
einschl. 99 108 9 1,04
Twin Hills West
Diamantbohrungen
OKD0111 130 151 21 0,83 597030 7583217
einschl. 140 151 11 1,16
199 200 1 4,13
OKD013 Keine bedeutenden Abschnitte 596988 7583311
OKD014* 83 90 7 0,79 597069 7583123
OKD017* 117 131 14 0,76 597025 7583218
einschl. 122 131 9 0,91
154 169 15 0,49
Bohrloch Nvon (m)bis (m)MächtigkAu X UTM Y UTM
r. eit (g/t) 33S 33S
(m)
einschl. 165 169 4 0,78
OKD019* 23 27 4 0,75 596986 7583309
45 56 11 1,08
OKD021* Keine bedeutenden Abschnitte 596949 7583404
OKD026 101 106 5 0,47 597252 7583314
OKD028 Keine bedeutenden Abschnitte 597214 7583411
Clouds
Diamantbohrungen
OKD025 27 33 6 0,46 601814 7585060
145 152 7 0,71
77 80 3 0,50
OKD027 Keine bedeutenden Abschnitte 601781 7585153

Barking Dog
RC-Bohrungen
OKR008 Keine bedeutenden Abschnitte 603997 7585802
OKR014 162 167 5 0,59 603926 7585985
OKR015 Keine bedeutenden Abschnitte 603789 7586341
OKR016 Keine bedeutenden Abschnitte 603857 7586150
Diamantbohrungen
OKD015 Keine bedeutenden Abschnitte 603959 7585899
OKD016 Keine bedeutenden Abschnitte 603823 7586249
1 Ungedeckelte Abschnitte
*In Nord-Nordwest-Richtung gebohrt

Anmerkungen: Alle gemeldeten Abschnitte sind augenfällige Breiten, die auf den nächsten Meter gerundet wurden. Die wahren Mächtigkeiten sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Die enthaltenen Abschnitte sind auf einen Cutoff-Wert von 0,4 g/t Au beschränkt, mindestens 2 Meter breit und haben nicht mehr als 2 Meter interne Verwässerung.

Qualifizierter Sachverständiger

David Underwood, BSc. (Hons) ist Vice-President Exploration von Osino Resources Corp. und hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen im Zusammenhang mit Geologie und Exploration in dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt, und ist ein registrierter professioneller Naturwissenschaftler beim South African Council for Natural Scientific Professions (Pr. Sci. Nat. No.400323/11) und ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne von National Instrument 43-101.

Qualitätssicherung

Alle Analyseergebnisse der Proben von Osino wurden auf unabhängige Weise mittels eines Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramms (QA/QC) überwacht, einschließlich des Hinzufügens von Blindstandard-, Leer- und Feldduplikatproben. Die QA/QC-Proben machen zehn Prozent aller eingereichten Proben aus. Die Protokollierung und Probenahme erfolgt in Osinos gesicherter Einrichtung in Omaruru nahe dem Twin Hills Project. Der Bohrkern wird vor Ort halbiert und die halben Bohrkernproben werden gesichert zur Actlabs-Probenvorbereitungsanlage in Windhoek, Namibia, transportiert. Das Gestein wird getrocknet, auf 95% -10mesh zerkleinert, auf 250 Gramm geteilt und auf 95% -150mesh pulverisiert. Die Probentrüben werden zur Analyse nach Ontario (Kanada) transportiert. Die Goldanalyse erfolgt mittels einer 30-Gramm-Brandprobe mit AA-Abschluss und wird bei Werten von über fünf Gramm Gold pro Tonne mittels eines gravimetrischen Abschlusses automatisch erneut analysiert. Darüber hinaus werden die Probentrüben mittels ICP-AES oder ICP-MS einem 4-Säureaufschluss und einer Multielementanalyse unterzogen. Die RC-Bohrproben werden in der Probenaufbereitungsanlage von Actlabs in Windhoek (Namibia) aufbereitet. Die RC-Chips werden getrocknet, auf 95 Prozent bzw. minus zehn Mesh zerkleinert, auf 250 Gramm geteilt und auf 95 Prozent bzw. minus 150 Mesh pulverisiert. Die Probentrüben werden zur Analyse nach Actlabs in Ontario (Kanada) gesendet. Die Goldanalyse erfolgt mittels einer 30-Gramm-Brandprobe mit AA-Abschluss und wird bei Werten von über fünf Gramm Gold pro Tonne mittels eines gravimetrischen Abschlusses automatisch erneut analysiert.

Über Osino Resources

Osino ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen mit Fokus auf dem Erwerb und der Erschließung von Goldprojekten in Namibia. Unsere 23 exklusiven Explorationskonzessionen befinden sich im vielversprechenden Mineralgürtel Damara in Namibia, überwiegend in der Nähe und in Streichrichtung der produzierenden Goldminen Navachab und Otjikoto. Osino konzentriert sich auf Goldmineralisierungen, die dem allgemeinen orogenen Goldlagerstättenmodell entsprechen. Wir verfolgen aktiv eine Reihe von Goldentdeckungen, höffigen Gebieten und Zielen in unserem 6.577 km2 umfassenden Grundbesitz; dabei setzen wir auf einen Portfolioansatz, der auf Entdeckungen ausgerichtet ist.

Im Jahr 2020 konzentriert sich Osino weiterhin auf die Erschließung der Entdeckungen Twin Hills und Goldkuppe im sich entwickelnden Goldrevier Karibib, die Erkundung unserer Zielgebiete Otjikoto East und Otjiwarongo und die Identifizierung neuer Ziele in unseren übrigen Konzessionen. Unsere Kernprojekte liegen günstig im Norden und Nordwesten der namibischen Hauptstadt Windhoek. Durch ihre Lage profitieren die Projekte in erheblichem Maße von der gut ausgebauten Infrastruktur von Namibia mit Schnellstraßen, Eisenbahn, Strom und Wasser in unmittelbarer Nähe. Namibia ist bergbaufreundlich und gilt als eines der politisch und gesellschaftlich stabilsten Länder auf dem afrikanischen Kontinent. Osino prüft nach wie vor neue Projekte, um sein Portfolio in Namibia zu erweitern.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter osinoresources.com/

KONTAKTDATEN
Osino Resources Corp.
Heye Daun: CEO
Tel: +27 (21) 418 2525
email hidden; JavaScript is required

Julia Becker: Investor Relations Manager
Tel: +1 (604) 785 0850
email hidden; JavaScript is required

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Osino Resources Corp.
Julia Becker
810 – 789 West Pender Street
V6C1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Osino Resources Corp. (TSXV: OSI) ist ein kanadisches Unternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Akquisition und die Erschließung von Goldprojekten in Namibia gerichtet ist.

Pressekontakt:

Osino Resources Corp.
Julia Becker
810 – 789 West Pender Street
V6C1H2 Vancouver, BC

email : email hidden; JavaScript is required

Izotropic erhält Zulassungsbescheid vom US-Patentamt im Hinblick auf die Patentierung seines Systems zur Brustdichtemessung

Vancouver, BC – 19. Februar 2020 – Die Izotropic Corporation (Izotropic oder das Unternehmen) (CSE: IZO) (OTC US: IZOZF) (FWB: 1R3) freut sich bekannt zu geben, dass vom US-Patent- und Markenamt (USPTO) eine Mitteilung über die Zulässigkeit der Patentanmeldung Nr. 15/669829 mit dem Titel Messung der Brustdichte mittels Brust-Computertomographie eingegangen ist. Dieser Bescheid ist der letzte Schritt vor der formellen Patenterteilung.

Dieses Patent deckt die Verwendung des speziellen Brust-CT-Bildgebungssystems von Izotropic zur Messung der Brustdichte ab. Die Brust-CT weist eine höhere Erkennungsgenauigkeit als die Mammographie auf, die aktuell der Goldstandard für die Krebsvorsorge und die Messung der Brustdichte ist. Dies ist eine wichtige Entwicklung im strategischen Plan des Unternehmens, von der erwartet wird, dass sie einen weiteren Wettbewerbsvorteil bietet und sowohl die Einführung als auch die Nutzung der Technologie des Unternehmens in der Praxis erheblich beeinflussen wird. Der hauptverantwortliche Gründer und Direktor, Dr. John Boone, erläutert dies im Folgenden.

Im Februar 2019 wies der US-Kongress die FDA an (www.appliedradiology.com/articles/u-s-congress-orders-fda-to-establish-standard-for-reporting-breast-density), einen nationalen Mindeststandard festzulegen, in dem Informationen über die Brustdichte in Mammographie-Berichten mit einbezogen werden. Das würde die Erläuterungen in Bezug auf die Wirkung der Brustdichte beim Verbergen einer Brustkrebserkrankung auf einer Mammographie in den Berichten standardisieren, die die Patientinnen nach den bildgebenden Mammographie-Tests erhalten. Mehr als 30 US-Bundesstaaten (www.radiologybusiness.com/topics/policy/federal-law-breast-density-notifications-patient) verlangen jetzt eine personalisierte Brustdichtemessung.

Nach Angaben des National Cancer Institute (NCI) (www.cancer.gov/types/breast/breast-changes/dense-breasts) hat fast die Hälfte aller Frauen über 40 Jahre, die sich einer Mammographie unterziehen, ein dichtes Brustgewebe. Dichtes Brustgewebe erscheint auf einer Mammographie weiß – ebenso wie verdächtige Läsionen und Tumore. Die Dichte des Gewebes sowie die für die Mammographie und die Tomosynthese-Bildgebung der Brust erforderliche Kompression könnten Anomalien verdecken, die ansonsten weiter untersucht werden könnten, wenn sie mit diesen Bildgebungsverfahren in nicht dichtem Brustgewebe untersucht würden. Derzeit kann nur eine Mammographie die Brustdichte diagnostizieren und bestätigen. Dichtes Brustgewebe kann bei einer klinischen oder Selbstuntersuchung der Brust nicht ertastet werden.

Erläuterungen von Dr. John Boone, Gründer und Director von Izotropic

Die Brustdichte ist aus zwei Gründen wichtig: (1) Bei Frauen mit dichterem Brustgewebe wird ein höheres Brustkrebsrisiko vermutet, und (2) Brustkrebs ist mit der 2D-Mammographie bei Frauen mit dichtem Brustgewebe schwerer zu erkennen. In der Welt des Gesundheitswesens, in der die personalisierte Medizin heute eine weithin akzeptierte Priorität darstellt, ist eine genaue Beurteilung der Brustdichte damit die Voraussetzung für die Erstellung eines Brustkrebs-Screening-Protokolls jeder einzelnen Frau. Bisher wird die Brustdichte subjektiv auf zweidimensionalen Mammographien durch den interpretierenden Radiologen anhand einer Vier-Punkte-Skala beurteilt. Wir haben gezeigt, dass die echten 3D-Volumendatensätze, die mit Hilfe der Brust-CT erstellt werden, zu genaueren quantitativen Schätzungen der Brustdichte führen, und dieser Ansatz übertrifft die Mammographie deutlich. Daher kann die Brust-CT eine wichtige Rolle bei der Quantifizierung der Brustdichte spielen, wenn eine Frau das Alter erreicht, ab dem die Brustkrebsvorsorge empfohlen wird.

Wir haben auch anhand realistischer und umfassender Computersimulationen gezeigt, dass bei Frauen mit dichtem Brustgewebe mittels der Brust-CT aufgrund ihrer dreidimensionalen Eigenschaft ein Tumor mit höherer Sicherheit erkannt wird, als bei der zweidimensionalen Mammographie. Daher sind die Brust-CT oder die teurere und zeitaufwändigere Brust-MRT wahrscheinlich bessere Screening- und Diagnoseverfahren bei Frauen mit dichtem Brustgewebe als die 2D-Mammographie.

Was ist unter Brustdichte zu verstehen

Die Radiologen verwenden ein Klassifizierungssystem namens BI-RADS (Breast Imaging Reporting and Data System), um die Brustdichte zu erfassen. Das NCI erklärt (www.cancer.gov/types/breast/breast-changes/dense-breasts) wie die Brustdichte gemessen wird. BI-RADS teilt die Brustdichte in vier Kategorien ein:

(A) Fast ausschließlich fetthaltiges Brustgewebe, bei etwa 10% der Frauen

(B) Verstreute Bereiche von dichtem Drüsengewebe und fibrösem Bindegewebe (verstreutes fibroglanduläres Brustgewebe), die bei etwa 40% der Frauen gefunden wurden

(C) Heterogenes, dichtes Brustgewebe mit vielen Bereichen von Drüsengewebe und fibrösem Bindegewebe, das bei etwa 40% der Frauen zu finden ist

(D) Extrem dichtes Brustgewebe, das bei etwa 10% der Frauen zu finden ist
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50073/February 19 2020_IZOTROPIC RECEIVES NOTICE OF ALLOWANCE FOR MEASURING BREAST DENSITY FROM US PATENT OFFICE_DE-KBPRcom.001.png

Das Unternehmen wird weiterhin Schlüsselpatente als integralen Bestandteil zur Kommerzialisierung von Brust-CT einreichen und verfolgen. Diese begrüßenswerte Entwicklung erfolgt einige Wochen, nachdem das Unternehmen vom USPTO einen Zulassungsbescheid (izocorp.com/izotropic-corporation-receives-notice-of-allowance-from-us-patent-office/) für die Patentanmeldung Nr. 11/913494 mit dem Titel Biopsie-Systeme für die Brust-Computertomographie erhalten hat. Ein System, das auf diesem geistigen Eigentum basiert, würde Ärzten die Möglichkeit geben, mit Hilfe des Brust-CT-Bildgebungssystems von Izotropic Bilder von verdächtigen Läsionen und Tumoren zu erstellen sowie Proben für pathologische Untersuchungen zu entnehmen.

Im Namen des Boards
Robert Thast
Chief Executive Officer, Director

Links

Angewandte Radiologie – FDA Breast Density Reporting Coverage (FDA-Berichterstattung – Brustdichte)
www.appliedradiology.com/articles/u-s-congress-orders-fda-to-establish-standard-for-reporting-breast-density

Radiologybusiness.com- Federal Law on Breast Density Reporting (Bundesgesetz über die Meldung der Brustdichte)
www.radiologybusiness.com/topics/policy/federal-law-breast-density-notifications-patient

National Cancer Institute – Dense Breasts (Nationales Krebsinstitut – dichte Brüste)
www.cancer.gov/types/breast/breast-changes/dense-breasts

Izotropic Corporation -Patentanmeldung Nr. 11/913494
Pressemitteilung über die Zulassung
izocorp.com/izotropic-corporation-receives-notice-of-allowance-from-us-patent-office/

Über Izotropic Corp.

Die Izotropic Corporation (das Unternehmen) und ihre hundertprozentige US-Tochtergesellschaft Izotropic Imaging Corp. wurden gegründet, um die nächste Generation der Brustbildgebungstechnologie für die Frühdiagnose von Brustkrebs zu kommerzialisieren. Das Izotropic Brust-CT-Bildgebungssystems produziert hochauflösende Brustbilder in 3D. Ein einziger 10-Sekunden-Brust-CT-Scan erfasst rund 500 Bilder ohne schmerzhafte Brustkompression und stellt den Radiologen eine vollständige 3D-Darstellung der gescannten Brust zur Verfügung. Bei einem Mammographie-Scan ist eine Kompression der Brust zwischen 2 Bildplatten erforderlich, was aber nur 2D-Bilder ergibt.

Das Unternehmen verfügt über die exklusive Lizenz der University of California, Davis (UC Davis) zur Vermarktung der Technologie, die vom Hauptgründer und Director des Unternehmens, Dr. John M. Boone, und Forschern der UC Davis entwickelt wurde. Die Lizenz umfasst das gesamte geistige Eigentum, Geschäftsgeheimnisse, Patente und zum Patent angemeldete Anwendungen, die die Grundlage für die CT-Bildgebungsplattform des Unternehmens bilden.

Rund 20 Millionen Dollar an Forschungsgeldern und über 15 Jahre Forschungsarbeit wurden in die Entwicklung dieser bahnbrechenden Brust-CT-Bildgebungstechnologie investiert. Die Forschung schließt eine aktuelle, voll durchfinanzierte klinische Studie im UC Davis Medical Center in den USA mit einem Volumen von 2,9 Millionen Dollar ein.

Die Firmengründer sind der Ansicht, dass diese Technologie bei ihrem Markteintritt einen revolutionären Effekt haben und viele der Probleme überwinden wird, mit denen die bestehenden Brustbildgebungsverfahren zu kämpfen haben.

Telefon: 1-833-IZOCORP
E-Mail: email hidden; JavaScript is required
Website: izocorp.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Izotropic Corporation
Suite 424, 800-15355 24th Avenue
V4A 2H9 Surrey, BC
Kanada

Pressekontakt:

Izotropic Corporation
Suite 424, 800-15355 24th Avenue
V4A 2H9 Surrey, BC

Great Atlantic durchteuft 61,35 g/t Gold auf 2,04 Metern im Goldkonzessionsgebiet Golden Promise in Zentral-Neufundland

VANCOUVER, British Columbia, 19. Februar 2020. GREAT ATLANTIC RESOURCES CORP. (TSXV.GR) (das Unternehmen oder Great Atlantic) freut sich bekannt zu geben, dass nunmehr die Analyseergebnisse aus den Bohrlöchern Nummer 5 bis 10 vorliegen, die während der Phase-I-Diamantbohrungen 2019 im Goldkonzessionsgebiet Golden Promise im zentralen Goldgürtel Neufundlands niedergebracht wurden. Die Bohrungen fanden in der Jaclyn Main Zone (JMZ) statt.

Die vorliegenden Analyseergebnisse stammen aus den Bohrlöchern GP19-141, GP19-142 (frühzeitig abgebrochen), GP19-142B, GP19-143, GP19-144 und GP19-145.

Hier die wichtigsten Goldanalyseergebnisse (Kernlänge):

– GP19-143: 11,35 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) auf 0,71 Metern und 16,79 g/t Au auf 0,45 Metern.

– GP19-144: 61,35 g/t Au auf 2,04 Metern.

– GP19-145: 14,49 g/t Au auf 1,52 Metern.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50070/GreatAtlantic_DEPRcom.001.jpeg

Bohrloch GP19-141 erprobte den zentralen und tiefsten Teil der Jaclyn Main Zone (JMZ). Die Bohrlöcher GP19-142 (frühzeitig abgebrochen), GP19-142B, GP19-143, GP19-144 und GP19-145 dienten der Erprobung der westlichen Hälfte der JMZ im Bereich des Tagebaugrubenmodells.

Die Bohrlöcher GP19-141, GP19-142, GP19-142B und GP19-144 wurden mit einem Azimut von rund 335 bis 340 Grad und einem Einfallwinkel von 66 bis 70 Grad niedergebracht, um das goldhaltige, von Nordosten nach Osten streichende und nach Südosten einfallende Quarzgangsystem JMZ zu durchteufen. Die Bohrlöcher GP19-143 und GP19-145 wurden mit einem Azimut von rund 300 Grad und einem Einfallwinkel von 50 bis 62 Grad niedergebracht, um das Erzgangsystem JMZ und mögliche querverlaufende Erzgänge zu durchteufen. Das Bohrloch GP19-142 wurde in einer Tiefe von 16 Metern vorzeitig abgebrochen und erreichte nicht die geplante Zieltiefe. Zu den bedeutenden Goldabschnitten aus diesen Bohrlöchern sowie den zuvor gemeldeten Abschnitten aus den Bohrlöchern GP19-137 bis GP19-140 (siehe Pressemeldungen des Unternehmens vom 6. und 12. Februar 2020) gehören:

Loch von (mbis (mLänge (Au
Nr. ) ) m) (g/t)

GP19-1382,90 84,80 1,90 12,37
7

einschl82,90 83,60 0,70 11,09
.

einschl83,60 84,50 0,90 9,50
.

einschl84,50 84,80 0,30 24,00
.

GP19-1318,50 19,05 0,55 113,07
8

GP19-1347,10 47,37 0,27 93,96
8

GP19-1397,50 100,202,70 15,70
9

einschl97,50 98,65 1,15 7,45
.

einschl99,40 100,200,80 42,35
.

GP16-1451,80 77,05 25,25 2,30
0

einschl51,80 53,40 1,60 12,50
.

einschl57,48 58,16 0,68 3,06
.

einschl67,46 68,31 0,85 12,33
.

einschl70,15 71,05 0,90 8,68
.

einschl75,59 77,05 1,46 11,38
.

GP19-14182,58183,050,47 1,37
1

GP19-1429,87 30,58 0,71 11,35
3

GP19-1491,70 92,15 0,45 16,79
3

GP19-1422,45 24,49 2,04 61,35
4

einschl22,45 22,88 0,43 1,55
.

einschl22,88 24,49 1,61* 77,32
.

GP19-1438,10 39,62 1,52 14,49
5

einschl38,10 38,61 0,51 1,68
.

einschl38,61 39,62 1,01 20,96
.

* Kernverlust von 31 % zwischen 22,88 und 24,49 Metern.

Die in der vorstehenden Tabelle angegebenen Längen sind Kernabschnittslängen und entsprechen nicht den wahren Mächtigkeiten. Nachdem aus diesem Teil der JMZ zahlreiche Quarzgänge gemeldet wurden, unterschiedliche Erzgangausrichtungen möglich sind und zu diesem Teil der Zone leichte Änderungen der Streichrichtung der JMZ vorliegen, sind weitere Daten erforderlich, um die wahre Mächtigkeit dieser Erzgangabschnitte schätzen zu können.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50070/GreatAtlantic_DEPRcom.002.jpeg

GP19-144: 61,35 g/t Gold auf 2,04 Metern (Kernlänge)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50070/GreatAtlantic_DEPRcom.003.jpeg

GP19-145: 14,49 g/t Gold auf 1,52 Metern (Kernlänge)

Das Phase-I-Diamantbohrprogramm 2019 umfasste 10 Löcher mit insgesamt 1.063 Bohrmeter (Bohrloch GP19-142 wurde frühzeitig abgebrochen). Mit dem Bohrprogramm wurde vor allem die westliche Hälfte der JMZ innerhalb der vom Grubenmodell begrenzten Zone untersucht. Das Bohrloch GP19-141 wurde der tieferliegende und zentrale Teilbereich der JMZ getestet. Alle Löcher wurden in Richtung Nordwesten (Azimut 300 – 340 Grad) in einem Fallwinkel von 50 – 80 Grad gebohrt, um die JMZ zu durchörtern. In allen neun Löchern, die bis in die geplante Tiefe gebohrt wurden, wurden Quarzgänge durchörtert, die mehr oder weniger mit Sulfiderzen mineralisiert sind. Sichtbares Gold findet sich in den Quarzgängen, die in den Bohrlöchern GP-19-138, GP-19-139, GP-19-140 und GP-19-144 durchteuft wurden. Das im Phase-I-Bohrprogramm verwendete Lochnummerierungssystem basiert auf jenem früherer Explorer bzw. setzt sich aus diesem fort. Das Bohrprogramm 2019 wurde von einem qualifizierten Sachverständigen beaufsichtigt.

Die Bohrkernproben wurden im Labor von Eastern Analytical Ltd. analysiert. Proben aus den wichtigsten Quarzgängen und Zonen mit Quarzgangmineralisierung wurden anhand der Total Pulp Metallics-Methode untersucht. Dabei wird die gesamte Probe auf eine Korngröße von -10 Mesh zerkleinert und 95 % davon auf -150 Mesh zermahlen. Anschließend wird die gesamte Probe gewogen und auf 150 Mesh gesiebt. Die +150 Mesh-Fraktion wird zur Ermittlung des Goldgehalts einer Flammprobe unterzogen, auch eine Teilprobe von 30 Gramm der -150 Mesh-Fraktion wird auf diese Weise untersucht. Zusätzlich wird der errechnete gewichtete Durchschnitt des Gesamtgoldgehalts der Probe angegeben (bedeutende Werte der Goldabschnitte in dieser Pressemeldung bekannt gegeben). Proben aus Metasediment mit/ohne Quarzgangmaterial werden zur Ermittlung des Goldgehalts einer Flammprobe unterzogen (Teilproben zu 30 g) und auf 34 Elemente untersucht (Teilproben zu 200 mg werden vollständig in vier Säuren aufgelöst und mit Hilfe des ICP-OES-Verfahrens analysiert). Eastern Analytical ist ein zertifiziertes Labor, das in keinem Nahverhältnis zu Great Atlantic steht. Dem Probenmaterial, das an Eastern Analytical übergeben wurde, wurden auch Leerproben und Normproben beigefügt. Bei einigen Proben wurde auch eine Duplikatanalyse durchgeführt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50070/GreatAtlantic_DEPRcom.004.png

Laut Berichten beherbergt die Jaclyn Zone fünf goldführende Quarzgangsysteme: JMZ, Jaclyn North Zone, Jaclyn West Zone, Jaclyn South Zone und Jaclyn East Zone. Die Jaclyn Zone befindet sich in der nördlichen Region des Konzessionsgebiets Golden Promise und war Ziel zahlreicher Diamantbohrungen, die zwischen 2002 und 2010 stattfanden, und einer Massenprobenahme in der JMZ im Jahr 2010. Die Mehrzahl der historischen Bohrungen wurde in der JMZ niedergebracht.

Great Atlantic hat Ende 2018 für die JMZ eine Mineralressourcenschätzung im Einklang mit der Vorschrift National Instrument 43-101 veröffentlicht (siehe auch die Pressemeldung vom 6. Dezember 2018 und den im Einklang mit der Vorschrift National Instrument 43-101 erstellten und auf SEDAR veröffentlichten Fachbericht zum Konzessionsgebiet Golden Promise in Zentral-Neufundland vom 4. Dezember 2018; Verfasser: Greg Z. Mosher, M.Sc. App., P.Geo., und Larry Pilgrim, B.Sc., P.Geo.). Für die JMZ ergibt sich demnach folgende Schätzung der abgeleiteten Mineralressourcen:

RessourceCutoff-Wg/t Au g/t Au, TonnenUnzen Au, Unzen Au,
n ert gedeckenicht gedeckelt nicht
g/t Au lt gedecke gedeckelt
lt

gesamt 1,1 9,3 10,4 357.50106.400 119.900
0

im Tageba0,6 11,4 14,1 157.3057.800 71.200
umodell 0

unter Tag1,5 7,5 7,6 200.2048.600 48.700
e 0

Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit ist daher nicht gesichert.
Es ist ungewiss, ob die Mineralressourcen zur Gänze oder auch nur zum Teil zu Mineralreserven umgewandelt werden können.
Die Mengenangaben zu den Ressourcen und den Metallgehalten wurden gerundet, um die Genauigkeit der Schätzung darzustellen. Die Zahlen sind aufgrund der Rundung möglicherweise nicht korrekt.
Die Tonnage und Gehalte der Mineralressource werden unverwässert gemeldet.
Enthaltene Unzen Gold sind in-situ und beinhalten keine Rückgewinnungsverluste.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50070/GreatAtlantic_DEPRcom.005.png

Wie in dem mit National Instrument 43-101 konformen technischen Bericht zum Konzessionsgebiet Golden Promise im Zentrum von Neufundland (überarbeitet) vom 4. Dezember 2018 von Herrn Greg Z. Mosher, M.Sc. App., P.Geo., und Herrn Larry Pilgrim, B.Sc., P.Geo., gemeldet, wurde die JMZ als ein einzelner Quarzgang modelliert, der in Richtung Ost-West streicht und nach Süden hin steil abfällt. Die modellierte Gangmächtigkeit basiert auf der wahren Mächtigkeit, die aus den Quarzgangabschnitten abgeleitet wurde. Die Schätzung beruht auf 220 Untersuchungsergebnissen, die in 135 einen Meter lange Mischproben zusammengesetzt wurden. Zugrunde gelegt wurde eine Rohdichte von 2,7 g/cm3. Die im Modell verwendeten Blöcke hatten Abmessungen von 15 Metern Ost-West, 1 Meter Nord-Süd und 10 Metern vertikal. Das Blockmodell wurde nicht rotiert. Die Interpolation der Gehalte erfolgte mit einer Gewichtung anhand der inversen Distanz zum Quadrat (ID2) und einer Suchellipse mit den Abmessungen 100 Meter in Streichrichtung, zwei Meter quer zum Streichen und 50 Metern vertikal. Die Interpolation der Gehalte basierte auf mindestens zwei und höchstens zehn Mischproben mit höchstens einer Mischprobe pro Bohrloch, sodass der Gehalt jedes Blocks auf mindestens zwei Bohrlöchern basiert und somit die Kontinuität der Mineralisierung demonstriert. Für die gekappte Mineralressourcenschätzung erhielten alle Untersuchungsergebnisse mit mehr als 65 g/t Gold eine Obergrenze von 65 g/t Gold. Alle Ressourcen wurden in die Kategorie Abgeleitet eingestuft, da die Bohrlöcher im Großteil der Zone in weiten Abständen angeordnet sind.

Aufgrund der Oberflächennähe eines Teils des Erzgangs wurde die Ressourcenschätzung durch ein Tagebaumodell beschränkt, um realistische Aussichten für eine eventuelle wirtschaftliche Förderung zu erhalten. Zur Anwendung kamen allgemeine Abbaukosten von USD 2,50/Tonne und Verarbeitungskosten von USD 25,00/Tonne sowie ein Goldpreis von USD 1.300/Unze. Angenommen wurde eine Generalböschungsneigung von 45° ohne Einplanung von Abbauverlusten oder Verwässerung. Aufgrund der kombinierten angenommenen Abbau- und Verarbeitungskosten und des angenommenen Goldpreises wurde ein Cutoff-Wert im Tagebaumodell von 0,6 g/t angewandt. Für den untertägigen Teil der Ressourcen wurde ein Cutoff-Wert von 1,5 g/t angesetzt. Der Cutoff-Wert der Gesamtressource ist der gewichtete Durchschnitt der Cutoff-Wert über und unter Tage.

Im Konzessionsgebiet Golden Promise sind mehrere goldhaltige Quarzgänge gelagert; es liegt in einer Region, in der in jüngerer Zeit bedeutende Goldvorkommen entdeckt wurden. Das Konzessionsgebiet befindet sich in der Subzone Exploits der Dunnage-Zone von Neufundland. Innerhalb der Subzone Exploits liegt das Konzessionsgebiet entlang dem nordnordwestlichen Rand der Victoria Lake Supergroup (VLSG), einer vulkanischen Sedimentformation. Der nordwestliche Rand des Konzessionsgebiets Golden Promise verläuft proximal und zum Teil angrenzend an eine bedeutende Kollisionsgrenze (im Umfang der Appalachen) und eine Suturzone, die als Red Indian Line (RIL) bekannt ist. Die RIL bildet die westliche Grenze der Teilzone Exploits. Zu den jüngsten wichtigen Goldfunden in dieser Region der Subzone Exploits gehören die Entdeckungen von Sokoman Minerals Corp. (TSXV.SIC) im Goldprojekt Moosehead Gold und von Marathon Gold Corp. (TSXV.MOZ) im Goldrevier Valentine Gold Projekt. Die Leser werden vorsorglich darauf hingewiesen, dass die Mineralisierungen im Konzessionsgebiet Moosehead und im Valentine Gold Projekt nicht notwendigerweise auf die Mineralisierungen im Konzessionsgebiet Golden Promise schließen lassen.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50070/GreatAtlantic_DEPRcom.006.png

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50070/GreatAtlantic_DEPRcom.007.png

David Martin, P.Geo., VP Exploration von Great Atlantic, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 für die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen verantwortlich.

Für das Board of Directors:

Christopher R Anderson

Herr Christopher R Anderson: Always be positive, strive for solutions, and never give up
President, CEO, Director
Direkt: +1 604-488-3900

Investor Relations:
Tel. +1 604-488-3900

Über Great Atlantic Resources Corp.: Great Atlantic Resources Corp. ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung und Erschließung von Rohstoffprojekten im ressourcenreichen, unabhängigen und risikoarmen Gebiet von Atlantik-Kanada, eine der führenden Bergbauregionen der Welt. Great Atlantic beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Aufbau des Unternehmens anhand eines Projektgenerierungsmodells und konzentriert sich dabei auf die wichtigsten Rohstoffe des Planeten, die vor allem in Atlantik-Kanada besonders häufig vorkommen: Antimon, Wolfram und Gold.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/50070/GreatAtlantic_DEPRcom.008.jpeg

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten sind. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf zukünftige Explorationsbohrungen, Explorationsaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind die Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen. Die eigentlichen Ergebnisse oder Entwicklungen könnten wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zu den Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Erwartungen abweichen könnten, gehören Gewinnungs- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Finanzmitteln und allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Great Atlantic Resource Corp
888 Dunsmuir Street – Suite 888, Vancouver, B.C., V6C 3K4

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Great Atlantic Resources Corp.
Chris Anderson
888 Dunsmuir Street – Suite 888
V6C 3K4 Vancouver, BC.
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Great Atlantic Resources Corp.
Chris Anderson
888 Dunsmuir Street – Suite 888
V6C 3K4 Vancouver, BC.

email : email hidden; JavaScript is required

Seelengesundheit – neuer Feel Good-Ratgeber liefert die Erklärung, warum Sie so ticken, wie Sie ticken

Nitya D. Stahl nimmt die Leser in „Seelengesundheit“ auf eine der spannendsten Reisen im Leben eines Menschen mit – auf die Reise zur eigenen Seelengesundheit.

BildKann man mit dem Lesen eines Buches seine Zellen umprogrammieren? Wozu das gut sein soll? Es wird besonders interessant für die Menschen, die lästige Verhaltensweisen (wie zum Beispiel chronischer Geldmangel, langjährige Erfolglosigkeit, ständiges Unglück in der Liebe) für sich klären und überwinden wollen. Die Autorin, Nitya D. Stahl, untermauert ihre Aussage auf verschiedene Arten: Sie hat sich nicht nur selbst von einem Schlaganfall geheilt, sondern verfügt auch über jahrelange professionelle Erfahrungen als Spirit- & Gesundheitscoach.

In ihrem Ratgeber „Seelengesundheit“ offenbart Nitya D. Stahl neuartiges Wissen, welches das besondere Verhältnis der intelligenten Biologie mit der Weisheit der Spiritualität offenlegt. Das Gesundheitsbuch hat sich bereits wenige Tage nach Veröffentlichung zum Verkaufshit entwickelt! Ausführlich, lebensnah und unkompliziert beschreibt die Autorin darin, wie sich durch das Verständnis des eigenen Körpers die epigenetischen Programmierungen verändern lassen. Lassen Sie sich von Nitya D. Stahl auf eine der spannendsten Reisen im Leben mitnehmen – auf die Reise zur eigenen Seelengesundheit!

„Seelengesundheit“ von Nitya D. Stahl ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-9036-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : email hidden; JavaScript is required

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : email hidden; JavaScript is required

Unternehmen aus dem Problemsumpf führen, den „Gordischen Knoten“ lösen

Geschäftsführungen verlieren nicht selten die Handlungsfähigkeit und fühlen sich in einem Sumpf sich überlagernder Probleme. Erkennbare Symptome zeigen die eigentlichen Ursachen.

BildIn vielen Unternehmens gilt es oft mehrere, jeweils hoch priorisierte Brandherde gleichzeitig zu löschen. So bedarf es z.B. signifikante Verbesserungen in der Wirtschaftlichkeit und gleichzeitig in der Qualität, möglicherweise sogar noch im Bereich der Lieferfähigkeit und Termintreue. Gesehen wird die Gefahr, den Anschluss an den Wettbewerb zu verlieren oder gar die Existenz des Unternehmens zu gefährden.

BERATUNG ALLEINE HILFT MEIST NICHT WEITER

„Wenn die ergriffenen Maßnahmen ins Leere laufen und der Handlungsdruck größer wird, rufen Unternehmen nach Hilfe“, so Jürgen Hammer von Hammer hilft! und führt weiter aus: „Klassische Beratung hilft hier nur selten weiter. Gespräche mit Führungskräften und die Beobachtung von Besprechungen zeigen meist sehr schnell, dass die eigentlich ursächlichen Probleme in der Art und Weise der Führung liegen.“

Ein solcher Blick in die Unternehmen zeigt dann meist kritische Handlungs- und Verhaltensmuster: Einzelne, oft dem Top-Management angehörende Führungskräfte agieren im Firefighting-Modus, die anderen üben sich in Zurückhaltung und verhalten sich eher abwartend. Gräbt man noch etwas tiefer werden weitere, kritische Facetten erkennbar: Es fehlt an klaren, an Leistungen festgemachten Zielen und Verantwortlichkeiten, ausreichender Verbindlichkeit und Konsequenz und insgesamt an jeweils konsequent und wirksam wahrgenommenen Führungs-Routinen.

So ausgerichtete Unternehmen sind kaum in der Lage, auch noch so gute Beratungskonzepte und die damit einhergehenden Maßnahmen wirksam umzusetzen.

ERFORDERLICHE VERÄNDERUNGEN UND VERBESSERUNGEN ERFORDERN EINE WIRKSAME FÜHRUNG

Jürgen Hammer arbeitet deshalb anders: Er klinkt sich über eine angemessene Dauer (z.B. über einen Zeitraum von 6 Monaten mit 1 – 2 Tagen je Woche) in die Arbeit der Geschäftsführung ein und hilft Unternehmen „von innen heraus“ und „on the Job“, die erforderlichen Veränderungen herbeizuführen und qualifizierte Führungs-Routinen „einzuschleifen“.

„Meine Firmierung unter „Hammer hilft!“ nehme ich wörtlich“, so Jürgen Hammer. „So helfe ich dem Management, dass alles Hand in Hand geht, die eigentlichen Ursachen unterschiedlicher, sich häufig überlappender Probleme transparent werden, alle ihre Aufgaben erkennen und diese wirksam und verantwortlich bewältigen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Hammer hilft!
Herr Jürgen Hammer
Tälesweg 3
71566 Althütte
Deutschland

fon ..: 07183 – 428 979 0
fax ..: 07183 – 428 979 9
web ..: http://www.hammerhilft.de
email : email hidden; JavaScript is required

Jürgen Hammer unterstützt das Management mittelständischer Unternehmen, wichtige Herausforderungen zu meistern, Ziele zu erreichen, das Unternehmen zukunftsfähig auszurichten und nachhaltig die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Dabei hilft er „On the Job“ die Zielorientierung, Wirkung und Effizienz in der Führung gezielt zu verbessern.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Hammer hilft!
Herr Jürgen Hammer
Tälesweg 3
71566 Althütte

fon ..: 07183 – 428 979 0
web ..: http://www.hammerhilft.de
email : email hidden; JavaScript is required