Skip to content

Kupfer – weltweit begehrt

Kupfer wird seit über 10.000 Jahren verwendet. Die größten Kupfervorkommen liegen in Chile.

BildSeit Kupfer als eines der ersten Metalle von Menschen verwendet wurde, ist es ein wichtiger Rohstoff. Heute braucht besonders die Autoindustrie vermehrt Kupfer für die steigende Anzahl von Elektro- und Hybridantrieben. Dabei liegt fast die Hälfte der weltweiten Kupfervorkommen in den Anden in Chile. Dort wurden in 2017 insgesamt 5,33 Millionen Tonnen des rötlichen Metalls produziert. Die globale Kupferproduktion belief sich in 2017 auf etwa 19,7 Millionen Tonnen.

Die wichtigste Kupfermine in Chile ist die La Escondida-Mine. Sie steht für 20 Prozent des gesamten Bergbaus in Chile. Wie in 2017, so kämpfen aktuell die Arbeiter mittels Streik wieder für Lohnerhöhungen und verbesserte Bedingungen. 44 Tage dauerte der Streik Anfang 2017 und war damit der bisher längste.

Ein Streik in dieser Mine führt zu Konsequenzen in der Wirtschaft und trifft auch den globalen Kupfermarkt. Zwar liegt die Kupferproduktion in Chile im ersten Halbjahr rund 12,3 Prozent höher ist als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, aber ein langanhaltender Streik könnte wieder zur Angebotsverknappug führen und somit die Kupferpreise steigen lassen.

Kupferunternehmen in anderen Ländern wie etwa Copper Mountain Mining oder Panoro Minerals sollten ausgehend von den steigenden Verbräuchen genügend Abnehmer für ihr Kupfer finden.

Copper Mountain Mining – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298397 – kann auf seinem Flaggschiff-Projekt, der Copper Mountain Mine in British Columbia auf starke Produktionsergebnisse blicken. Das zweite Quartal 2018 brachte 23,1 Millionen Pfund Kupferäquivalent. Gegenüber dem Vorjahresquartal stiegen die Einnahmen um 25 Prozent und der Cashflow um 55 Prozent und die Produktion um zehn Prozent an.

Auf Kupfer setzt auch Panoro Minerals – http://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298468 -. Unter den Kupfer-Gold-Projekten in Peru ist die Cotabambas-Mine das wichtigste Projekt. Dazu kommt noch das Antilla-Projekt, ebenfalls in Peru gelegen. Ziel von Panoro Minerals ist eine möglichst baldige Produktionsaufnahme.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Copper Mountain Mining (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/copper-mountain-mining-corp.html) und von Panoro Minerals (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/panoro-minerals-ltd.html).

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : email hidden; JavaScript is required

Meiner, deiner, unser Schreibtisch: Desksharing at home mit dem moll T7

„Sharing“ ist angesagt:

BildNeben dem Teilen von Informationen und Meinungen ist es schick, in fremden Wohnungen seinen Urlaub zu verbringen, das Auto mit Nachbarn zu teilen und in den öffentlichen Bücherschränken findet man immer einen neuen spannenden Schmöker.

In der Jobwelt ist Desksharing gang und gäbe: Unternehmen richten Arbeitsplätze ein, die von mehreren Kollegen genutzt werden, die nicht über die volle Arbeitszeit im Büro sind. Das spart Kosten, denn es wird weniger Raum benötigt und nur eine Arbeitsplatzausstattung.

Das Pendant dazu nennt moll – Hersteller von Private-Office- und Organisationsmöbeln – „Home Desksharing“ und entwickelte Möbel, die dafür geeignet sind.

„Der Unterschied ist: Zu Hause kann ein Schreibtisch im Wohn-, Arbeits- oder Kinderzimmer, in Küche oder Flur stehen – die Räume sind so verschieden wie ihre Nutzer, die ganz unterschiedliche Körpergrößen haben können. Ein Tisch fürs Home Desksharing muss daher in punkto Design und Ergonomie vielen Anforderungen genügen“, sagt Martin Moll, Geschäftsführer von moll Funktionsmöbel.

Ein innovatives Design für alle
Für die Möbelbranche stellt „Sharing“-Interieur eine besondere Herausforderung dar: Wie alle 2-in-1 Produkte müssen sie gleich mehrere Kriterien erfüllen.

Ein Schreibtisch beispielsweise, der von Personen in unterschiedlichem Alter genutzt wird, sollte möglichst in jeden Wohnbereich und zu jedem Einrichtungsstil passen. Damit das gelingt hat moll eine Designsprache entwickelt, die minimalistisch ist und generationsübergreifend gefällt.

Die Designmöbel der Linie moll unique wurden für genau diesen Zweck entwickelt: Denn beim Schreibtisch moll T7 mit weißer Tischplatte können passend zur Einrichtung Farb- und Dekorblenden ausgetauscht werden. Hier stehen zwei Echtholzfurniere und drei unterschiedliche Farben zur Verfügung. Beim moll T7 exclusive, der neuen Variante des moll T7 ist die Tischplatte nicht weiß, sondern aus edlem Funier in Eiche oder Nussbaum.

Nach der Leitlinie „form follows function“ verzichtet man beim moll T7 auf Rückwand und Seitenwangen. Dadurch erhält der Schreibtisch seinen luftigen Look und gestattet mehreren Personen gleichzeitig am Tisch zu arbeiten. Seine barrierfreie Gestaltung macht ihn auch für Rollstuhlfahrer geeignet und dank seiner elektromotorischen Höhenverstellung kann er schnell auf die passende Sitz- oder Stehhöhe gebracht werden.

Der Drehstuhl moll S9 passt sich ebenfalls an unterschiedlichen Geschmack und vorhandenen Raumeinrichtungen an: Die gestalterische Trennung von Sitz und Rücken macht es möglich, den Stuhl ein- oder zweifarbig zu gestalten.

Ergonomie & Variabilität
Ein optisch attraktiver Tisch ist „nice to have“. Das reicht aber nicht aus, wenn ihn unterschiedliche Personen nutzen möchten. Erst seine ergonomische Funktionalität macht ihn zum Allround-Tisch für alle.

Der Tisch moll T7 deckt einfach auf Knopfdruck per elektromotorischer Höhenverstellung das gesamte Spektrum vom sitzenden Kind bis zum stehenden Erwachsenen ab.

Mit seinen ergonomischen Features punktet der Tisch nicht nur bei denjenigen, die gerne mal zwischen Sitzen und Stehen wechseln, sondern auch an Orten, an denen unterschiedliche Nutzer einen Tisch teilen und auf entspanntes Arbeiten nicht verzichten wollen.

Auch der Stuhl, wie der moll S9 sollte ergonomische Kriterien erfüllen und sich schnell an die Körpergröße und -proportionen anpassen lassen. Dank seiner Gasfederhöhenverstellung können auf ihn Kinder und Erwachsene sitzen. Das macht ihn zum Begleiter für ein ganzes Leben.

Anständig Teilen
Man kennt es von öffentlichen Orten und es ist auch zu Hause relevant: Alles bitteschön so hinterlassen, wie man es gerne vorfinden möchte. Das ist mit dem moll T7 leicht: In seiner
Schublade finden Stifte und Co. ihren Platz und in einem zusätzlichen Container können weitere Unterlagen verstaut werden.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.moll-funktion.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

moll Funktionsmöbel GmbH
Frau Julie Ulrike Lanz/Pressekontakt
Rechbergstraße 7
73344 Gruibingen
Deutschland

fon ..: +49 (0)221 21 00 61
fax ..: +49 (0)221 21 00 63
web ..: http://www.moll-funktion.de
email : email hidden; JavaScript is required

Über moll – Design fürs Leben
Seit rund 40 Jahren entstehen bei moll – dem Erfinder mitwachsender Kinderschreibtische – konsequent durchdachte Systeme aus höhenverstellbaren Tischen, Anbauteilen und Drehstühlen für alle Altersgruppen: In moll-typisch hoher Qualität, allen Ansprüchen an Ergonomie, Langlebigkeit und Veränderbarkeit gerecht werdend. Das Familienunternehmen entwickelt und produziert „made in Germany“; vielfach kommen eigene Patente zum Einsatz. Mit der Designlinie moll unique führte moll erstmals Möbel für Erwachsene ein, die auch von Kindern genutzt werden können.
moll Funktionsmöbel GmbH, Rechbergstraße 7, 73344 Gruibingen, www.moll-funktion.de, www.facebook.com/mollFunktionsmoebel, Telefon: +49 7335 181-180

Pressekontakt:

AGENTUR 21
Frau Julie Ulrike Lanz
Lindenstraße 82
50674 Köln

fon ..: +49 (0)221 21 00 61
web ..: http://www.agentur-21.de
email : email hidden; JavaScript is required

INTRAG bietet mit der Homepage-Renovierung eine günstige und schnelle Alternative zur Webseiten-Neuerstellung

Gerade für viele kleinere Unternehmen ist die Erstellung einer neuen Webseite eine größere Aufgabe für die Zeit und Geld fehlen. Die Homepage-Renovierung ist eine schnelle und günstige Alternative.

Viele Kleinunternehmen kennen das Problem: Man weiß, dass die eigene Webseite dringend überarbeitet werden muss, aber man hat keine Zeit und/oder auch nicht das Budget. Vielfach ist der Inhalt der Webseite an sich noch brauchbar, aber die Seite ist z.B. nicht mobil optimiert.

Dieses Problem hat das Produktmanagement der INTRAG Internet Regional AG bei seinen Kunden erkannt und eine passende Lösung entwickelt. Als Online-Marketing-Agentur mit dem Schwerpunkt auf typische lokale Branchenbuch-Kunden weiß man, dass viele Kleinunternehmen häufig niemanden im Unternehmen haben, der den Hut für die Webseite aufhat. Oft ist die Webseite noch „Chef-Sache“ und der hat wichtigere und dringendere Themen. So wird das Thema immer wieder verschoben.

Mit der Homepage-Renovierung bietet INTRAG hier eine einfache Lösung, um sich zeitgemäß, mobil optimiert zu präsentieren. Im ersten Schritt wird nur grob das Layout abgestimmt. Anschließend werden dann die Struktur und der Content des bestehenden Webauftritts weitgehend übernommen und leicht modernisiert. Dabei wird hier und da mit Branchenbildern aus Foto-Datenbanken ausgeholfen oder der Kunde macht selbst ein paar neue Bilder. Bestehende Texte werden oftmals sogar gekürzt, da sich die Lesegewohnheiten der User im Internet in den letzten Jahren geändert haben. Der Besucher einer Webseite liest sich lange Texte meist nicht mehr durch. Er muss eher mit passenden Bildern und kurzen Aussagen überzeugt werden. Der berühmte erste Eindruck zählt. Nicht zuletzt werden Impressum und Datenschutzseite oftmals komplett überarbeitet. Gerade vor dem Hintergrund der neuen DSGVO ein wichtiges Thema.

Übrigens, ein Änderungs-Service wird gleich mit angeboten – damit der Webauftritt zukünftig nicht mehr veraltet. Eine Homepage-Renovierung ist je nach Umfang der Seite schon ab 14,50 EUR monatlich zzgl. MwSt sowie einer überschaubaren Einmalgebühr zu bekommen. Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite der INTRAG.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

INTRAG Internet Regional AG
Herr H. Wehrmeyer
Sophienblatt 82-86
24114 Kiel
Deutschland

fon ..: 0431/670700
web ..: http://www.intrag.de
email : email hidden; JavaScript is required

INTRAG Internet Regional AG ist eine der führenden Online Marketing Agenturen für kleine und mittlere Unternehmen rund um die Themen „besser gefunden werden“ und „werbewirksamer präsentieren“. Der Fokus liegt auf der lokalen Suche. Um die Wirksamkeit von Marketing-Maßnahmen beurteilen zu können, werden auch moderne Werkzeuge der Erfolgskontrolle eingesetzt (z.B. Call-Tracking).

Pressekontakt:

INTRAG Internet Regional AG
Frau Kathrin Wilbert
Sophienblatt 82 – 86
23114 Kiel

fon ..: +49 (431) 67070 199
web ..: http://www.regional.de
email : email hidden; JavaScript is required

Brady BBP37: Mehrfarbdrucker mit XY-Plot- und Schneidfunktion

Der BBP37 Schilder- und Etikettenducker bietet leistungsstarke Funktionen für den Farbdruck. Die Plot-/Schneidfunktion bietet zudem eine perfekte Lösung für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung.

BildMAKRO IDENT stellt vor: Der Brady BBP37 Schilderdrucker ist ein Thermotransfer-Mehrfarbdrucker für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung, Lean/5S-Kennzeichnungen und für die Sicherheitskennzeichnungen im Rahmen von Lockout-Tagout Programmen.

Der Schilder- und Sicherheitsetikettendrucker Brady BBP37 bietet ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit. Der Brady-Drucker zeichnet sich nur eine hervorragende Benutzeroberfläche aus, durch verschiedene Konnektivitäten, bereits integrierte Anwendungen, vorinstallierte GHS-Symbole und ISO7010-Schilder im Stand-alone Druck.

Im Sortiment hat MAKRO IDENT für die Drucker ein breites Spektrum an Endlosbänder in verschiedenen Farben und Materialien, vorgedruckte und gestanzte Sicherheitsetiketten, die der Drucker mit hoher Druckgeschwindigkeit ausdrucken kann. Revolutionär ist das Schneiden von Formen und Buchstaben mit der genialen XY-Plot/Schneidsystem in hoher Geschwindigkeit.

Das Druckermodell Brady BBP37 Multicolor & Cut enthält eine einfache und automatische Etiketteneinrichtung, mit der sich der Anwender viel Zeit spart und auf das lästige Einrichten von Materialien verzichten kann. Der Materialwechsel erfolgt in maximal 20 Sekunden. Leicht einsetzbare Farbbänder, Etikettenrollen und Schildermaterialien beschleunigen den Materialwechsel. Es gibt bei diesem Drucker kein Einfädeln, Einrichten der Spindel, keine Sensoranpassung oder Kalibrierung mehr. Das erledigt der Drucker ganz von selbst.

Zudem gibt es keine Verschwendung von Schilder- und Etikettenmaterialien. Es müssen keine Testetiketten zum Einstellen der Druckgeschwindigkeit und Brenntemperatur gedruckt werden. Es gibt kein umständliches Navigieren zur Auswahl eines Etiketts und keine Zeitverschwendung beim Einrichten der Etikettenmaße und der Textgröße.

Mit dem intuitiven 18 cm Touchscreen können wirkungsvolle Schilder nach Bedarf in beliebigen Formen und Farben erstellt werden. Die integrierten Funktionen sind intuitiv und leicht zu bedienen, so dass jeder Mitarbeiter selbständig Etiketten bzw. Schilder erstellen kann. Der Schilderdrucker ist daher ideal für mehrere Anwender, zentralisierte Standorte und Lean-/5S-Initiativen geeignet.

Der Thermotransferdrucker Brady BBP37 Multicolor & Cut zeichnet sich durch einen erstklassigen Mehrfarbdruck aus und durch eine höhere Druckgeschwindigkeit von 127 mm/Sekunde. Mit einer Druckauflösung von 300 dpi können bis zu 1500 Etiketten pro Tag – je nach Etikettengröße, Text und anderen Faktoren – gedruckt werden, und das bei einer maximalen Druckbreite von bis zu 101 mm und einer maximalen Länge bis 2530 mm.

Im Drucker integriert sind 664 Symbole, die auf Endlosbändern oder vorgestanzten Sicherheitsetiketten gedruckt werden können, auch in Verbindung mit kundenspezifischen Texten und den integrierten Barcodetypen, wie z.B. Code 39, Code 128, Interleaved 2/5, QR-Code und den Stapelcode PDF417.

Weitere Symbole, Barcodes und die Erstellung von Rohrmarkierern, GHS-Etiketten, Energiequellen-Tags, Pfeilbänder und vieles mehr sind mit der Schilder-Software BRADY-WORKSTATION SFIDS-Suite zu erzielen. Einige Applikationen sind sogar kostenlos erhältlich. Die Apps wurden speziell für die Brady-Drucker entwickelt und können auch nur mit diesen Druckern verwendet werden. Die Kompatibilität mit den leistungsstarken Applikationen von BRADY-WORKSTATION sorgt für noch mehr Vielseitigkeit.

Bei MAKRO IDENT ist nicht nur der Schilderdrucker BBP37 erhältlich, sondern auch das passende Zubehör und die passenden Materialien für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung. Der bekannte Brady-Distributor hat Hunderte von Endlosbänder für den Schilderdruck, verschiedene Etikettentypen und -größen im Sortiment und verfügt über das gesamte Brady-Spektrum von über 33.500 verschiedenen Artikeln.

Weitere Informationen unter: https://www.makroident.de/tischdrucker/bbp35-37.html

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MAKRO IDENT e.K. – Zertifizierter Brady-Distributor „GOLD-EXPERT“ für Kennzeichnung & Arbeitssicherh
Frau Angelika Hentschel
Bussardstrasse 24
82008 Unterhaching
Deutschland

fon ..: 089-615658-28
fax ..: 089-615658-25
web ..: https://www.makroident.de
email : email hidden; JavaScript is required

MAKRO IDENT – Zertifizierter Brady-Distributor „GOLD-EXPERT“ für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit
o Kompetenter Partner für Handel, Industrie, Gesundheitswesen, Forschung, Luft- und Raumfahrt, Nah-/Fernverkehr, Schifffahrt, Daten-/Telekommunikation und vieles mehr.
o Komplettes BRADY-Sortiment und vollständiges Scafftag- und SPC-Programm mit über 33.500 Artikeln
o Freundliche Beratung, fundiertes Produkt- und Fachwissen, schnelle Abwicklung und Lieferung in alle der EU angehörenden Staaten sowie der Schweiz.

Sortiment mit über 33.500 Artikeln
MAKRO IDENT e.K. ist bekannter BRADY-Distributor für kleine bis große Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Behörden, Institute usw. im EU-Raum und der Schweiz. Aus unserem großen Sortiment von über 33.500 Artikeln erhalten Sie von uns ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte.

Produktsortiment
Etiketten, Etiketten- und Schilder-Drucker, Laboretiketten, Patientenarmbänder, Lockout-Tagout Verriegelungen / Warnanhänger, Scafftag Halterungen + Einsteckschilder, Sicherheitskennzeichnung nach ISO 7010, SPC Bindevliese für Öl, Chemikalien und andere Flüssigkeiten, Sicherheits-Software LINK360 und vieles mehr.

Pressekontakt:

MAKRO IDENT e.K.
Frau Angelika Hentschel
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching

fon ..: 089-615658-28
web ..: https://www.makroident.de
email : email hidden; JavaScript is required

Brady BBP35 / BBP37 – Lockout-Tagout Schilderdrucker

Die Brady-Schilderdrucker BBP35 und BBP37 setzen neue Maßstäbe bei der Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung und bieten beispiellose Funktionen für den „Do-it-yourself“-Druck.

BildMit den Thermotransfer-Farbdruckern Brady BBP35 und BBP37 können wirkungsvolle Schilder und Sicherheitsetiketten in beliebigen Farben und Formen erstellt werden – wann und wo immer diese benötigt werden. Die Drucker zeichnen sich durch einen erstklassigen Mehrfarbdruck, vielseitige Funktionen zum Schneiden von Buchstaben und anderen Formen (nur BBP37) und eine äußerst hohe Druckgeschwindigkeit aus.

BBP35 Multicolour und BBP37 Mulitcolour & Cut Farbdrucker sind die bisher einzigen Drucker, die völlig selbständig im Stand-alone Betrieb verwendet werden können. Integriert ist ein PC, ein klappbarer 18cm Farb-TouchScreen, eine auf- und zuklappbare Tastatur sowie die Druckeinheit zum Drucken von Schildern und Sicherheitsetiketten. Eine zusätzliche USB-Schnittstelle bietet den Anschluss einer USB-Maus. Eine weitere für den Anschluss an einen PC für weitere Applikationen mittels der Software-Plattform Brady WORKSTATION, wie das Erstellen von Lockout-Tagout Verfahren, das Drucken von entsprechenden Sicherheitsschildern für die Arbeitssicherheit und interne Lockout-Tagout Programme, das Drucken von Energiequellen-Tags usw.

Beide Schilderdrucker sind mit einer Druckauflösung von 300 dpi ausgestattet, um kontrastreiche, ein- oder mehrfarbige Schilder erstellen zu können, und das mit einer herausragenden Druckgeschwindigkeit von 127 mm pro Sekunde. Aufgrund der sehr einfachen intuitiven Bedienung des integrierten Schilder- und Etikettenerstellungsprogramms und der einfachen Menüführung, sind Schilder und Sicherheitsetiketten sehr schnell zu erstellen und auszudrucken.

Noch weniger Zeit nimmt die patentierte SmartCell-Technologie in Anspruch. Alle für diese Drucker erhältlichen Materialien und Farbbänder sind jeweils in einer Kassette integriert, damit die Druckmedien schnell und sehr einfach einzulegen sind. Die Drucker erkennen die eingelegten Medien automatisch, kalibrieren und stellen selbständig Drucktemperatur, Sensor usw. ein. Der Anwender muss nur noch die Material- und Farbband-Kassetten einlegen, macht den Deckel zu und startet sofort mit dem Erstellen und Drucken seiner gewünschten Schilder und Sicherheitsetiketten.

Über das Farb-TouchDisplay kann der Anwender entweder sein Schild oder Etikett selber nach seinen Wünschen erstellen oder er sucht sich über die einfach bedienbare Menüführung entsprechende Vorlagen für Anhänger / Tags, GHS-Schilder mit H&P-Sätzen, Werteskalen, Barometer-/ Manometerskalen, vollständige Rohrmarkierer mit Pfeilen und/oder GHS-Symbolen heraus oder Vorlagen für Pfeilbänder, EPREP-Etiketten und vieles mehr.

Integriert sind Applikationen für das Erstellen von benutzerdefinierten Vorlagen, allgemeine Vorlagen zum Erstellen von nur Texten, Text mit Barcode, Grafiken und Schildkopfzeilen. Die Vorlagen für Manometer- bzw. Barometerskalen beinhalten bereits ein Feld für eigene Winkelvorgaben von 0° bis 360° Grad. Die Werteskalen können ebenfalls benutzerdefiniert vorgegeben werden.

Rohrmarkierer können mit diesen Druckern sehr einfach erstellt werden: Die Vorlagen – komplett mit Pfeilen, in verschiedenen Größen – sind bereits integriert. In einem Schritt sind Einzelmarkierer und Rollenmarkierer wie auch Pfeilbänder zu erstellen. Felder für die gewünschten Maße sind vorgegeben. Für die Pfeilbänder und Rohrmarkierbänder können entsprechend gewünschte Maße eingegeben werden, so dass diese genau auf den gewünschten Rohrdurchmesser geklebt werden können, ohne Materialverlust. Vorlagen für GHS/CLP-Rohrmarkierer als Einzelmarkierer und Rollenmarkierer sind ebenfalls integriert.

Die beiden Drucker BBP35 und BBP37 verarbeiten auch EPREP-Etiketten mit den bei MAKRO IDENT erhältlichen EPREP-Materialien sowie die robusten metalldetektierbaren ToughWash-Materialien für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie und für extreme Reinigungsverfahren mit Dampfstrahlern.

Selbstverständlich ist, dass die bekannten und sehr haltbaren Bodenmarkierungen ToughStripe mit diesen Druckern bedruckt werden können und ein sehr großes Sortiment an sehr stabilen, haltbaren Materialien für den Innen- und Außenbereich bei MAKRO IDENT verfügbar ist.

Um komfortabler und noch einfacher Schilder und Sicherheitsetiketten erstellen zu können, gibt es für die Schilderdrucker Brady BBP35 und BBP37 die Schilder-Software Brady-Workstation SFIDS-Suite. Diese wird auf einem PC oder Notebook installiert. Man kann über diese Software Daten aus EXCEL importieren, Daten kopieren, es gibt verschiedene Erweiterungen für das Erstellen von GHS-Etiketten, für benutzerdefinierte Etiketten, Pfeilbänder, Rohrmarkierer, Schilder, NFPA-Etiketten und Etiketten für Lockout-tagout Verfahren wie z. B. Energiequellen-Tags und vieles mehr.

Diese in viele weitere Informationen über die Alleinstellungsmerkmale und Vorteile dieser Drucker ist zu finden auf folgender Homepage-Seite: https://www.makroident.de/tischdrucker/bbp35-37.html

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MAKRO IDENT e.K. – Zertifizierter Brady-Distributor „GOLD-EXPERT“ für Kennzeichnung & Arbeitssicherh
Frau Angelika Hentschel
Bussardstrasse 24
82008 Unterhaching
Deutschland

fon ..: 089-615658-28
fax ..: 089-615658-25
web ..: https://www.makroident.de
email : email hidden; JavaScript is required

MAKRO IDENT – Zertifizierter Brady-Distributor „GOLD-EXPERT“ für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit
o Kompetenter Partner für Handel, Industrie, Gesundheitswesen, Forschung, Luft- und Raumfahrt, Nah-/Fernverkehr, Schifffahrt, Daten-/Telekommunikation und vieles mehr.
o Komplettes BRADY-Sortiment und vollständiges Scafftag- und SPC-Programm mit über 33.500 Artikeln
o Freundliche Beratung, fundiertes Produkt- und Fachwissen, schnelle Abwicklung und Lieferung in alle der EU angehörenden Staaten sowie der Schweiz.

Sortiment mit über 33.500 Artikeln
MAKRO IDENT e.K. ist bekannter BRADY-Distributor für kleine bis große Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Behörden, Institute usw. im EU-Raum und der Schweiz. Aus unserem großen Sortiment von über 33.500 Artikeln erhalten Sie von uns ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte.

Produktsortiment
Etiketten, Etiketten- und Schilder-Drucker, Laboretiketten, Patientenarmbänder, Lockout-Tagout Verriegelungen / Warnanhänger, Scafftag Halterungen + Einsteckschilder, Sicherheitskennzeichnung nach ISO 7010, SPC Bindevliese für Öl, Chemikalien und andere Flüssigkeiten, Sicherheits-Software LINK360 und vieles mehr.

Pressekontakt:

MAKRO IDENT e.K.
Frau Angelika Hentschel
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching

fon ..: 089-615658-28
web ..: https://www.makroident.de
email : email hidden; JavaScript is required