Skip to content

Einen Tag lang gewinnen!

Am 1. März verlosen wir ein Buch aus der hier vorgestellten Kollektion.

BildBald kommt der Frühling, alle haben gute Laune und wir wollen euch dazu zusätzlich eine Freude machen! Am 1. 2018 März verlosen wir ein Buch aus der hier vorgestellten Kollektion der Leseschau. Jeder kann mitmachen. Einfach Buchwunsch notieren und eine E-Mail mit dem Stichwort „1. März“ an: email hidden; JavaScript is required senden.

Weiterhin haben wir neu in der Leseschau ein Rezensionssystem. Allerdings möchte ich dies anderes als zum Beispiel wie bei Amazon machen. Da vergibt man allgemein Sterne, wo man aber immer noch nicht weiß wie das Buch ist. Weiterhin kann man mit dem System wie bei Amazon Autoren echt in den Abgrund stürzen. Wenn man nur einen Stern hat – also eine schlechte Bewertung, wird das Buch meistens überhaupt nicht angesehen. Dabei ist es doch immer eine Ansichtssache.

Daher habe ich bei uns nun 5 Kategorien angelegt. Hier kann man Punkte von 1 bis 5 vergeben und auch gern was dazu schreiben. 5 Punkte ist natürlich die Höchstbewertung.

Somit ist schnell klar, ob ein Buch wirklich lustig ist – wenn es also durchweg 4 oder 5 Punkte hat, ob es viel mit Lust und Leidenschaft zu tun hat und ob es mega spannend ist oder eher eine sachliche Erzählung. Auch ist schnell klar, ob es ein leichter Lesestoff oder eher etwas für Leute, die gern mal komplizierte Sachen lesen. Wenn jemand noch eine Idee hat, welche Kategorie ebenfalls hilfereich wäre, nehmen wir diese gern mit auf…

Ich freu mich, wenn Ihr das neue System annehmt und Eure Meinung zu den Büchern kundtut.

Über:

Augusta Presse & Verlags GmbH
Frau Katalin Ehrig
Bücher Straße 23
13125 Berlin
Deutschland

fon ..: 030692021051
web ..: http://www.Leseschau.de
email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Augusta Presse & Verlags GmbH
Frau Katalin Ehrig
Bücher Straße 23
13125 Berlin

fon ..: 030692021051
web ..: http://www.Leseschau.de
email : email hidden; JavaScript is required

MaRisk Compliance – Update – S&P Unternehmerforum

Herausforderungen MaRisk – Compliance

Unser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Risk Assessment, Compliance-Management, Gefährdungsanalyse und Kontrollsysteme.

> Risk Assessment: Aufbau einer Compliance-Risikolandkarte
> Aufgaben und Prozesse zur Sicherstellung der Compliance
> Zielgerichtete Überwachungshandlungen der Compliance-Funktion
> Internes Kontrollsystem: Schlüsselkontrollen Compliance-gerecht ausgestalten
> Reporting an die Geschäftsleitung und das Aufsichtsorgan

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

22.02.2017 in Frankfurt am Main
21.03.2017 in Frankfurt am Main
20.06.2017 in München

Ihr Nutzen:

> Risk-Assessment: Prüfungssichere Erstellung und Aktualisierung der Compliance-Risiko-Landkarte

> Management der Compliancerelevanten Risiken

> Aufgaben und Prozesse zur Sicherstellung der Compliance-Funktion

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:

+ 92-Punkte Check für ein prüfungssicheres Compliance-System
+ Excel-Bewertungstool zur Erstellung der Gefährdungsanalyse
+ Checkliste: Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsorganisation
+ Leitfaden „Schlüsselkontrollen im IKS-System“
+ Muster-Leitfaden zur Fortschreibung der GFA-Compliance

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular per Fax zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Informieren Sie sich jetzt über unsere Seminartermine 2018!

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Wir beraten Sie gerne!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : email hidden; JavaScript is required

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : email hidden; JavaScript is required

Der neue Weg zur Heizung – professionell, sicher und kostensparend

Eine neue moderne Heizung ohne die Haushaltskasse zu belasten

BildLaut Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) werden in Deutschland noch vier von zehn Heizungsanlagen betrieben, die vor 1995 installiert wurden. In der Praxis ist das mit hohen Heizkosten und einem nicht umweltgerechten Schadstoffausstoß verbunden. Aber eine neue, moderne Heizungsanlage ist teuer, für viele zu teuer – auch wenn sich die Investitionen im Laufe der Jahre amortisieren.

Eine Lösung für den schnellen und einfachen Tausch der alten gegen eine moderne Heizungsanlage bietet das Heizungs-Contracting. Die Vorteile liegen dabei auf der Hand. Es sind keine Investitionskosten notwendig, denn Installation, Wartung und Service der Heizung ist gewährleistet und dies ohne hohe Kosten.
Heizungscontracting ist eine zunehmend beliebte Problemlösung, da außer einer monatlichen Rate keine weiteren Kosten auf den Immobilienbesitzer zukommen. Keine Handwerkerkosten, keine Fahrt- oder Materialkosten. Und sollte es ein Problem mit der Heizung geben kann der zuständige Handwerker in der Nähe gerufen werden -kein Problem.

Eine Heizungsanlage ohne Risiko

Und wie einfach das funktioniert stellt german contract, Spezialist für Heizungscontracting auf der neuen Internet-Plattform mehrwaerme.de vor. Mit wenigen Mausklicks können Interessenten in einem kurzen Fragebogen Angaben zur aktuellen Energieversorgung, der gewünschten Heizmethode und Immobilienangaben machen. Anschließend wird eine annähernde Kalkulation erstellt, wie hoch die monatliche Heizungsmiete wahrscheinlich wird. Der regional zuständige Heizungsinstallateur-Betrieb berät anschließend vor Ort und erstellt das verbindliche Anbot für den Contracting-Vertrag. Und darin sind auch alle Reparaturen und Wartungen der Heizungsanlage für die Dauer der Vertragslaufzeit von bis zu 15 Jahren enthalten.

german contract – die Energie-Experten

Sichere und komfortable Wärmeversorgung ohne Eigeninvestition: german contract, ein Tochterunternehmen der Neusser Stadtwerke, ist führend in der Entwicklung von innovativen Contracting-Modellen für Wärmeerzeugungsanlagen von 1 kW bis 5.000 kW. Inzwischen sind schon über 4.000 Anlagen bundesweit gemeinsam mit Partnern aus dem Fachhandwerk realisiert worden.

Weitere Informationen:
gc german contracting: www.mehrwaerme.de

Über:

BLUE MOON CC GmbH
Herr Robert Pichel
Friedrichstraße 8
41460 Neuss
Deutschland

fon ..: 02131 66 156 57
web ..: http://www.mehrwaerme.de
email : email hidden; JavaScript is required

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BLUE MOON CC GmbH
Herr Robert Pichel
Friedrichstraße 8
41460 Neuss

fon ..: 02131 66 156 57
web ..: http://www.mehrwaerme.de
email : email hidden; JavaScript is required

Firesteel Resources vor Wiederinbetriebnahme der Laiva-Mine in Finnland

Die Firesteel Resources Inc. ist ein Explorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb und die Exploration von prospektiven Edelmetallvorkommen in Kanada und den USA aber auch in anderen…

BildFiresteel betreibt derzeit zwei Projekte. Zum einen das von Nordic Mines AB übernommene ,Laiva‘-Projekt in Finnland und zum anderen das ,Star‘-Projekt im Rahmen eines Joint Venture-Abkommens mit Prosper Gold Corp.
Unternehmensziel ist das Generieren von Aktionärswerten durch die Identifizierung von Explorationschancen im Frühstadium oder aussichtsreicher früherer Produktionsstätten, die dann zügig weiterentwickelt werden. Zur Minimierung des Explorationsrisikos sichert sich Firesteel zunächst eine Option auf aussichtsreiche Liegenschaften und erwirbt diese dann bei erfolgreicher Exploration oder bringt sie in Joint Ventures ein.

Das Projektportfolio:

,Laiva‘ – das Finnland-Projekt

Das ,Laiva‘-Vorkommen erstreckt sich über 17 km² und befindet sich in Raahe, Finnland und beherbergt eine der größten Goldressourcen in der Region. Die Exploration im ,Laiva‘-Gebiet begann 2005. Zuvor ist das Gebiet sowohl von Endomines Oy als auch von Outokumpu betrieben worden.

Die konventionelle Tagebaumine umfasst zwei Gruben und eine noch junge, von Outstec konstruierte von Metso gebaute, moderne Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 6.000 Tonnen pro Tag. Die Mühle und die Laugungsanlage wurden erst 2011 fertiggestellt und die Förderarbeiten begannen im 3. Quartal desselben Jahres. Bereits im Dezember wurde der erste Doré-Goldbarren gegossen. Die gesamten historischen Ausgaben für die Liegenschaft werden auf rund 220 Mio. EUR geschätzt. Die Körperschaftssteuer in Finnland liegt bei 20 % und Goldproduzenten zahlen eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 0,15 % auf ihre Produkte.

Die ,Laiva‘-Goldmine wurde 2014 aufgrund des niedrigen Goldpreises, Hedging-Verluste und zu hohen Kosten geschlossen, bzw. in den Wartungsmodus versetzt. Die Mine hat einen ausgezeichneten Zugang zur lokalen Infrastruktur, einschließlich Strom aus dem Netz einer 110-kV-Leitung, asphaltierten Allwetterstraßen (innerhalb von 5 km) und Hafenanbindung in 20 km Entfernung.

Die Mine beherbergt noch rund 150.000 Unzen Gold in der gemessenen und angezeigten Ressourcenkategorie bei durchschnittlich 1,24 g/t Gold bereit und etwa 445.000 Unzen abgeleitete Ressourcen bei 1,53 g/t Gold. Das reicht für rund sechs Jahre Produktion, aber die Bohr- und Bodenprobenergebnisse außerhalb der Ressource deuten schon jetzt ein hervorragendes Potenzial an, um die Ressource weiter auszubauen.

Firesteel erwarb die ersten 10 % der Mine für 1 Mio. EUR. Für einen 60 % Anteil muss Firesteel rund 20 Mio. USD in die Mine investieren, um die Wiederinbetriebnahme zu gewährleisten. Um das zu stemmen hat Firesteel im August mit Pondion Mine Finance einen endgültigen Forward-Gold-Kaufvertrag für 20,6 Mio. USD entworfen, der in kürze unterzeichnet werden soll.
Der frühere Betreiber Nordic hatte ,Laiva‘ im Jahr 2005 erworben und die letzte Reservenschätzung im Januar 2015 abgeschlossen. ,Laivas‘ Wirtgestein ist bestimmt von intermediärem bis basaltischem Vulkangestein und Quarzdioriten. Man schätzt, dass ,Laiva‘ 9,4 Mio. nachgewiesene und wahrscheinliche Tonnen mit einem Gehalt von 1,19 Gramm Gold pro Tonne, für 395.000 Unzen enthalten. Eine Schätzung vom November 2013 kam auf 24,3 Millionen angezeigte Tonnen bei 1,13 Gramm Gold (885.000 Unzen Gold) und 4,37 Millionen abgeleitete Tonnen bei 1,64 Gramm Gold für 231.000 Unzen Gold.

Sobald die Mine wieder in Produktion ist hat Firesteel die Option, die restlichen 40 %. Firesteel hat für ,Laiva‘ noch keine Machbarkeitsstudie oder Reservenschätzung erstellt, will aus einer Kombination der historischen Daten und den eigenen Bohrergebnissen eine Ressourcenschätzung erstellen. Bisherige Bohrungen und Daten ergeben 3,8 Millionen Tonnen in den gemessenen und angezeigten Kategorien bei einem Gehalt von 1,2 Gramm Gold pro Tonne für 151.000 Unzen Gold plus 9 Millionen Tonnen in der abgeleiteten Kategorie bei 1,5 Gramm pro Tonne Gold für 445.000 Unzen Gold.

Firesteel plant weitere 20.000 Bohrmeter zu bohren, um die bisherigen geschlussfolgerten Ressourcen in die höherwertige Kategorie wahrscheinliche Ressourcen zu überführen.

Lesen Sie hier unsere komplette Unternehmensvorstellung: https://www.js-research.de/berichte/ansicht/firesteel-resources-vor-wiederinbetriebnahme-der-laiva-mine-in-finnland/

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kannBesonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : email hidden; JavaScript is required

Geldanlage: Vertragsabschluss ist Ergebnis guter Beratung

Eine gute Geldanlage sollte für jeden Menschen erreichbar sein, stellt Finanzberater und Experte Manuel Wiegmann heraus. Er arbeitet dafür mit Strategien des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock.

BildVolatile Börsen, Niedrigzinsphase, verlorenes Vertrauen in Banken und Versicherungen, immer neue Anlageklassen, die kaum jemand versteht: Sein Geld sicher und gewinnbringend anzulegen, könnte einfacher sein als heutzutage. „Aber es ist natürlich wichtig, das Vermögen nicht einfach nur auf dem Sparbuch oder dem Konto liegen zu lassen. Denn das schädigt das Vermögen, was ganz leicht zu errechnen ist. Bei einer Verzinsung von annähernd null Prozent, aber einer steigenden Inflationsrate verliert das Geld aktuell Jahr für Jahr etwa 1,5 Prozent seines Wertes, Tendenz steigend. Wer dies zehn Jahre lang über sich ergehen lässt, hat nachher vielleicht noch immer 50.000 Euro auf dem Sparbuch – er kann sich dafür aber nur noch Waren im Wert von knapp 43.000 Euro kaufen, wenn überhaupt“, warnt Manuel Wiegmann, Finanzexperte und Berater.

Er weiß auch: „Durch die Finanzkrise und an eine Reihe an Beispielen für Falschberatung sind viele Menschen nicht offen für Finanzprodukte, weil sie glauben, damit immer die falsche Wahl für Ihr Vermögen zu treffen. Das ist nachvollziehbar, aber eben auch problematisch. Wer sich der professionellen Geldanlage verweigert, schadet seinem Ersparten.“ Manuel Wiegmann, der Privatleute und Unternehmer in der Geldanlage berät, plädiert deshalb dazu, dass Anleger im Gespräch mit einem potenziellen Partner genau ermitteln, was dieser ihnen bieten kann und wie ein Finanzprodukt strukturiert ist. „Es kommt auf vier Merkmale an: Kosten, Rendite, Sicherheit und Flexibilität. Wenn dies zusammenpasst, ist es ein gutes Produkt. Wenn aber nur ein Bereich sehr negativ auffällt, sollten Anleger davon Abstand nehmen – und der Berater es eigentlich gar nicht anbieten.“

Manuel Wiegmann steht auf einem klaren Standpunkt. Der Abschluss eines Vertrags sei immer nur die Konsequenz guter und individueller Beratung, dürfe aber nie das Gespräch mit einem Kunden bestimmen. „Versteht der Kunde ein Produkt und ein Sparkonzept und hat er Vertrauen in den Berater und in die Dienstleistung, möchte er auch einen Vertrag abschließen. Das ist das Ergebnis guter Arbeit, darauf arbeiten wir hin, indem wir dem Kunden optimale Strukturen aufzeigen, die sein Vermögen langfristig sichern und entwickeln.“

Manuel Wiegmann setzt dabei auf einen starken internationalen Partner. „Die Vermögensverwaltung Blackrock ist die größte der Welt. Wir können mit Blackrock-Fonds insgesamt fünf Strategien abdecken: Stabilität, Ertrag, Balance, Ausbau und Wachstum. Dabei steigt der Aktienanteil von nahezu 0 Prozent bei Stabilität auf rund 100 Prozent bei Wachstum. Auf diese Weise findet jeder Kunde das richtige für sein Vermögen, und das zu günstigen Konditionen, denn Blackrock ist für seine niedrigen Fondsgebühren bekannt. Und jeder weiß: Gute Konditionen sind der erste Schritt zu mehr Rendite.“

Für den Finanzberater ist es wichtig, seinen Kunden diese Möglichkeiten zu eröffnen. Er wolle jedem die Welt der professionellen und seriösen Geldanlage öffnen und die Möglichkeiten aufzeigen. Geldanlage solle seiner Ansicht nach kein Privileg der Vermögenden bleiben, sondern jede solle von verlässlichen und stabilen Produkten profitieren können. „Daher setzen wir gezielt darauf, dass Menschen auch mit kleineren Summen oder sogar einem monatlichen Sparplan beste Leistung bekommen und nicht in überteuerte Produkte am Bankschalter investieren müssen, weil sie schlicht die Alternativen nicht kennen.“

Über:

Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater
Herr Manuel Wiegmann
Am Lichtbogen 36
45141 Essen
Deutschland

fon ..: 0172 8662406
web ..: http://www.manuel-wiegmann.de
email : email hidden; JavaScript is required

Über Manuel Wiegmann – Finanzexperte und Berater

Manuel Wiegmann ist Finanzexperte und Berater mit Büros und Vertriebsmitarbeitern in ganz Deutschland. Sein Fokus ist die umfassende persönliche Absicherung seiner Mandanten. Für diesen Schutz sorgt er und sein Team mit individuellen und innovativen Konzepten rund um das Thema Finanzen. Nach der Erstellung eines eingehenden, sehr detaillierten Finanzgutachten und die Analyse Ihrer persönlichen finanziellen Situation, werden die Produkte am Markt gewählt, die am besten für das jeweilige Ziel eines Mandanten geeignet sind. So werden ein umfassender Schutz und eine stetige Vermögensentwicklung gewährleistet. Dabei achtet er mit seinem gesamten Team immer auf größtmögliche Transparenz, niedrige Kosten im Bereich der privaten Altersvorsorge, dem Vermögensaufbau, dem Vermögensschutz und auch im Sachversicherungsbereich. Eine besondere Expertise von Manuel Wiegmann ist die professionelle Begleitung von Rückabwicklungen im Bereich der Kapitallebensversicherungen und der geschlossenen Fonds. Auf diese Weise können Kunden ihre Gelder unter bestimmten Bedingungen aus nachteiligen Verträgen zurückerhalten und das Geld sinnvoll und schlau anlegen. Weiter engagiert er sich im Bereich der finanziellen Bildung. Hier sorgt er dafür, dass Menschen ein besseres Verständnis und Wissen im Bereich der Finanzen erhalten. Er gibt mit Leidenschaft sein erworbenes Wissen weiter, und besonders die Bildung von Kindern ist eine Herzensangelegenheit für ihn. Mehr Infos unter www.manuel-wiegmann.de; www.ihr-klv-check.de; https://finanzkun.de/berater/manuel-wiegmann/; www.linkedin.com/in/manuel-wiegmann-a92271158; xing.to/manuel_wiegmann; https://www.provenexpert.com/manuel-wiegmann-finanzprofi-ag; https://www.facebook.com/manuel.wiegmann.finanzprofi.ag/

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : email hidden; JavaScript is required