Skip to content

Gold Terra beginnt 2022 mit einem Bohrprogramm auf der hochgradigen Campbell Shear Extension South südlich der ehemals produzierenden Mine Con, NWT

31. Januar 2022, Vancouver, British Columbia. – Gold Terra Resource Corp. (TSX-V: YGT; Frankfurt: TX0; OTC QX: YGTFF) (Gold Terra oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/gold-terra-resource-corp/) freut sich, bekannt zu geben, dass das Bohrprogramm 2022 am 20. Januar begonnen hat, um die Campbell-Scherzone südlich der Liegenschaft Con Mine zu überprüfen, die vor Kurzem von Newmont Canada FN Holdings ULC und Miramar Northern Mining Ltd, beides hundertprozentige Tochtergesellschaften der Newmont Corporation, optioniert wurde. Das vorgeschlagene Bohrgebiet 2022 ist in Abbildung 1 dargestellt. Die Bohrungen werden fortgesetzt, um die Erweiterung der Mineralisierung der Zone Yellorex in Fallrichtung zu überprüfen, wo die jüngste Bohrung GTCM21-022 zwei hochgradige Zonen mit 19,74 g/t Gold (Au) über 5,44 Meter und eine zweite mächtigere Zone mit 4,16 g/t Au über 11,23 Meter, einschließlich 10,12 g/t Au über 3,73 Meter, durchteufte (siehe Pressemitteilung vom 11. Januar 2022). Die Ergebnisse der letzten vier Bohrungen des Bohrprogramms 2021, GTCM21-023 bis 026, stehen derzeit noch aus.

Chairman und CEO Gerald Panneton sagte: Die Bohrungen im Jahr 2022, die auf die Campbell-Scherzone abzielen, haben für uns höchste Priorität, um unsere aktuelle Ressource YCG möglicherweise um hochgradige Unzen zu erweitern. Das für 2022 geplante Bohrprogramm wird die Tiefererstreckung der Campbell-Scherzone in einer Tiefe von -1000 Metern unter der Oberfläche in der direkten Verlängerung der ehemals produzierenden Mine Con anpeilen. Ein zweites Bohrgerät wird in das Programm aufgenommen, um in Abständen von 50 Metern die Abgrenzung der Zone Yellorex fortzusetzen.

Highlights des Bohrprogramms
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63935/2022-01-31_FINAL_DE.001.png

Abbildung 1 – Bohrprogramm 2022 auf Campbell Shear (Scherzone), Längsschnitt (Blick nach Westen)

Das Bohrprogramm 2022 ist eine Fortsetzung der erfolgreichen Bohrungen, die eine Goldmineralisierung im Bereich der Campbell-Scherzone abgegrenzt haben. Im Jahr 2021 wurden im Rahmen des Bohrprogramms 26 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 12.687 Meter niedergebracht, die die Campbell-Scherzone auf einer Streichlänge von 3 Kilometern unmittelbar südlich der ehemaligen Con Mine zwischen der Oberfläche und 400 Metern unter der Oberfläche anvisierten.

Im November 2021 gab das Unternehmen eine neue Vereinbarung mit Newmont bekannt, die es dem Unternehmen ermöglicht, eine 100%ige Beteiligung an der gesamten Liegenschaft Con Mine zu erwerben, was einen 100%igen Zugang zur Exploration der Campbell-Scherzone bedeutet. Das Bohrprogramm 2022 wird weiterhin auf eine hochgradige Goldmineralisierung in der Campbell-Scherzone südlich der Con Mine abzielen (siehe Pressemitteilung vom 22. November 2021).

Das Unternehmen beabsichtigt, in der ersten Hälfte des Jahres 2022 etwa 20.000 Meter zu bohren und wird weitere Bohrungen hinzufügen, sobald das Programm erfolgreich verläuft. Ziel der Bohrungen ist die Abgrenzung einer hochgradigen Goldmineralressource, um die aktuellen 1,2 Millionen Unzen in der Kategorie vermutet des Unternehmens aufzustocken (siehe den technischen Bericht mit dem Titel Technical Report on the 2021 Updated Mineral Resource Estimates, Northbelt Property, Yellowknife City Gold Project, Yellowknife, Northwest Territories, Canada, mit Stichtag 14. März 2021 und auf der Website des Unternehmens unter www.goldterracorp.com und auf SEDAR unter www.sedar.com eingesehen werden kann) und letztendlich eine wirtschaftliche Studie durchzuführen.

Scherstruktur Campbell
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/63935/2022-01-31_FINAL_DE.002.png

Abbildung 2 – Campbell-Scherzone

In der ehemaligen Con Mine beherbergte die Campbell-Scherzone, die in Abbildung 2 dargestellt ist, 5,1 der 6 Millionen Unzen, die zwischen 1938 und 2005 produziert wurden. Die Campbell-Scherzone befindet sich innerhalb von sekundären und tertiären Strukturen, die mit einer großen bezirksweiten Struktur, der Yellowknife River Fault Zone (YRFZ“), in Zusammenhang stehen, die die Liegenschaft YCG auf einer Streichlänge von 67 km über die südlichen und nördlichen Ausläufer erstreckt. Man geht davon aus, dass die YRFZ das Äquivalent zu anderen ergiebigen Goldrevieren in der Abitibi-Region ist, wie etwa die Verwerfungszonen Destor-Porcupine und Larder Lake-Cadillac. Die Campbell-Scherzone und damit verbundene Strukturen wie die Con Shear sind aufgrund der hochgradigen Natur der Erzganglagerstätten (etwa 20 g/t Au bei der Con Shear und 15 g/t bei der Campbell Shear) außergewöhnlich.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Joseph Campbell, Chief Operating Officer, einer qualifizierten Person gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects – geprüft und genehmigt.

Über das Yellowknife City Goldprojekt von Gold Terra

Das YCG-Projekt umfasst 800 Quadratkilometer zusammenhängende Landflächen unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den Northwest Territories. Durch eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert Gold Terra einen der sechs größten hochgradigen Goldbezirke in Kanada. Da YCG nicht weiter als 10 Kilometer von der Stadt Yellowknife entfernt ist, befindet es sich in der Nähe der lebenswichtigen Infrastruktur, einschließlich ganzjährig befahrbarer Straßen, Flugverbindungen, Dienstleistern, Wasserkraftwerken und qualifizierten Handwerkern. Gold Terra konzentriert seine Bohrungen derzeit auf die ergiebige Campbell-Scherzone, in der 14 Mio. Unzen Gold produziert wurden, und seit kurzem auf die Con Mine Option Claims unmittelbar südlich der ehemals produzierenden Con Mine (1938-2003).

Das YCG liegt im produktiven Yellowknife-Grünsteingürtel und erstreckt sich über eine Streichlänge von fast 70 Kilometern entlang des vererzten Schersystems, das die ehemaligen hochgradigen Goldminen Con und Giant beherbergt. Die Explorationsprogramme des Unternehmens haben erfolgreich bedeutende Zonen mit Goldvererzungen und mehrere Ziele identifiziert, die noch überprüft werden müssen, was die Zielsetzung des Unternehmens unterstreicht, Yellowknife wieder zu einem der führenden Goldbergbaubezirke in Kanada zu machen.

Besuchen Sie unsere Website unter www.goldterracorp.com

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Gerald Panneton, Chairman und CEO
email hidden; JavaScript is required

Mara Strazdins, Manager of Investor Relations
Tel.: 1-778-897-1590 | 604-689-1749 ext 102
email hidden; JavaScript is required

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
email hidden; JavaScript is required
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

Bestimmte Aussagen und Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, stellen „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze dar („zukunftsgerichtete Informationen“). Im Allgemeinen können diese zukunftsgerichteten Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „plant“, „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „budgetiert“, „geplant“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „antizipiert“ oder „antizipiert nicht“ identifiziert werden, jedoch nicht immer, oder „glaubt“, oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse, Bedingungen oder Ergebnisse „werden“, „können“, „könnten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“, „eintreten“ oder „erreicht werden“ oder die negativen Konnotationen davon.

Alle Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, können zukunftsgerichtete Informationen sein. Zukunftsgerichtete Informationen basieren notwendigerweise auf Schätzungen und Annahmen, die bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Insbesondere enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Informationen bezüglich der aktuellen Bohrungen auf der Campbell Shear im Gebiet der Newmont Con Mine Option, die möglicherweise die aktuelle Mineralressource YCG des Unternehmens um hochgradige Unzen erweitern könnten, sowie bezüglich der zukünftigen geplanten Bohrungen auf dem Gebiet der Con Mine Option und des Ziels des Unternehmens, Yellowknife wieder zu einem der führenden Goldbergbaugebiete in Kanada zu machen.

Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse des Unternehmens aufgrund der Faktoren, die im Abschnitt „Risikofaktoren“ in der jüngsten MD&A und dem jährlichen Informationsformular des Unternehmens, die unter dem Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar sind, wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Informationen erwarteten abweichen können.

Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen beruhen auf Informationen, die dem Unternehmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zur Verfügung standen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden durch diese Warnhinweise eingeschränkt. Die Leser werden davor gewarnt, sich auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen, da diese mit Unsicherheiten behaftet sind. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gemäß den für das Unternehmen geltenden Wertpapiergesetzen und -vorschriften erforderlich.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Gold Terra Resource Corp.
Jochen Staiger
1605-777 Dunsmuir Street
V7Y 1K4 Vancouver, BC
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Gold Terra Resource Corp.
Jochen Staiger
1605-777 Dunsmuir Street
V7Y 1K4 Vancouver, BC

email : email hidden; JavaScript is required


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.