Skip to content

Kleine Atomkraftwerke gegen Treibhausgase

Weltweit arbeiten Regierungen an der Verringerung von Treibhausgasen. Dekarbonisierung ist das Ziel.

Hier könnte eine spezielle Sorte von Atom-Reaktoren helfen, nämlich kleine modulare Reaktoren (SMRs). So setzt sich beispielsweise der US-Präsident Joe Biden für das „Programm Foundational Infrastructure for Responsible Use of Small Modular Reactor Technology“ ein. Dabei sollen Partnerländer beim Aufbau ihrer Kernenergie unterstützt werden. Höchster internationaler Standard für Sicherheit gehört dazu. Bei den SMRs gibt es mehrere kommerzielle Prototypen und Testmodelle. Die verwendeten Technologien sind die gleichen wie bei den großen Kernreaktoren.

Nicht nur in den USA stehen die SMRs auf dem Schirm, sondern auch in Kanada. Dort arbeitet man seit Jahren an den kleinen Reaktoren. Kanada prognostiziert, dass der globale SMR-Markt zwischen 2025 und 2040 einen Wert von rund 150 Milliarden kanadische Dollar ausmachen wird. Ende 2020 kündigte Kanada seinen SMR-Plan an, der für die Entwicklung, Demonstration und Bereitstellung von SMRs im In- und Ausland sorgen soll. Eine Gruppe, die zum SMR-Plan Kanadas gehört, ist die Atomic Energy of Canada Limited. Interessant dabei ist, dass das Interesse an SMRs auch von Bergbaugesellschaften und anderen energieintensiven Industrien kommt.

Mit den ehrgeizigen Zielen Emissionen zu verringern, geht nun auch eine verstärkte Beschäftigung mit der Atomenergie vieler einher. Und wenn die Kernkraft zusehends salonfähiger wird, dann wird auch die Nachfrage nach Uran, dem dazu benötigten Rohstoff, anziehen, was wiederum die Urangesellschaften freuen wird. So etwa Uranium Energy oder IsoEnergy.

Uranium Energy – https://www.youtube.com/watch?v=C7zggQnJOTI – besitzt das größte ISR-Projekt, das gerade in den USA entwickelt wird. Dazu gesellen sich weitere Projekt, teilweise genehmigt sowie eine Aufbereitungsanlage und auch physisches Uran.

IsoEnergy – https://www.youtube.com/watch?v=tPkBdRV_lew – ist im berühmten Athabascabecken in Saskatchewan beheimatet. Besonders aussichtsreich erscheint dort die Laroque East-Liegenschaft.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von IsoEnergy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/iso-energy-ltd/ -) und Uranium Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.
Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : email hidden; JavaScript is required


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.