Skip to content

Golden Arrow beginnt mit Bohrungen im Kupferprojekt Rosales in Chile

Vancouver, BC, 23.September 2021, Golden Arrow Resources Corporation (TSX-V: GRG, FWB: G6A, OTCQB: GARWF), (Golden Arrow oder das Unternehmen) freut sich berichten zu können, dass das Unternehmen das erste RC-Bohrprogramm (Bohrungen mit Umkehrspülung) im Kupferprojekt Rosales in Chile eingeleitet hat. Das Bohrprogramm erprobt die großen leitfähigen Zonen, die im Zuge der jüngsten geophysikalischen TEM-Messung ermittelt wurden (siehe Pressemeldung vom 4. August 2021).

Wir verfügen über mehrere Ziele in Oberflächennähe und in der Tiefe, die Anzeichen für hochgradig mineralisierte, schichtgebundene Kupferlagerstätten bzw. Kupferlagerstätten vom Manto-Typ aufweisen. Wir freuen uns daher, dass die Bohrungen nun im Gange sind, um diese Interpretation zu testen, erklärt Brian McEwen, seines Zeichens VP Exploration and Development von Golden Arrow.

Die erste Bohrphase umfasst vier Bohrlöcher mit etwa 1.400 Meter Gesamtlänge, um die oberen und unteren Leiter zu erproben und die geophysikalische Interpretation zu bestätigen. Im Anschluss werden 1.600 Bohrmeter niedergebracht, um die Ausmaße der Anomalien und andere Ziele zu untersuchen. Das Programm wird voraussichtlich bis in das vierte Quartal dieses Jahres andauern.

Projekt Rosales und Zielgebiete
Das Projekt Rosales besteht derzeit aus zu 100 % unternehmenseigenen Schürfrechten mit 3.444 Hektar Grundfläche. Außerdem wurden weitere Konzessionen mit 900 Hektar Grundfläche beantragt. Das Projekt befindet sich in der Region Atacama, einem ertragreichen Bergbaugebiet, das mehrere große Edel- und Basismetallminen beherbergt. Das Projekt ist über den Straßenweg erreichbar und weniger als 90 Kilometer vom Bergbauzentrum Copiapo entfernt, wobei erstklassige Explorations- und Bergbauinfrastruktureinrichtungen verfügbar sind.

Im Zuge des ersten Erkundungsprogramms bei Rosales wurden zwei allgemeine Bereiche mit Potenzial für eine Kupfermineralisierung identifiziert: der Margarita Mine-Trend (MMT) und das Zielgebiet NW. Der MMT ist ein 3,5 Kilometer langer Strukturkorridor, der in Nordost-Südwest-Richtung verläuft und in erster Linie durch felsische Gesteinsgänge definiert ist. In Aufschlüssen auf einer 350 mal 400 Meter großen Fläche, die von andesitischen Vulkanoklasten und Andesiten innerhalb der Vulkan-Sedimentgesteinsabfolgen aus dem Jura unterlagert ist, wurden Chalkosin und Chrysokoll festgestellt. Proben aus diesem Gebiet lieferten im Schnitt 1,74 % Kupfer mit einem Höchstwert von 4,37 % Kupfer (siehe Pressemeldung vom 20. Juli 2020, die auf SEDAR erhältlich ist). Die Kupfermineralisierung füllt Brüche und ist in die Matrix des vulkanoklastischen Muttergesteins eingesprengt, wobei es in dieser Zone auch weitere Hinweise auf eine Mineralisierung vom Manto-Typ gibt.

Wie in der Pressemeldung vom 24. Juni 2021 beschrieben, erfasste die geophysikalische In-Loop-TEM-(Transient Electromagnetic)-Oberflächenmessung zwei sehr leitfähige Anomalien im MMT, die als G1 und G2 bezeichnet werden und schätzungsweise in einer Tiefe von weniger als 100 Metern ab dem Oberflächenniveau beginnen. Das Ziel G1 hat aufgrund seiner Größe, der starken Leitfähigkeit und der Korrelation mit hohen Kupferwerten in den oberirdischen Gesteinssplitterproben höchste Priorität für Bohrungen.

Im Anschluss an die TEM-Messung an der Oberfläche wurden drei Linien an TEM-Sondierungen absolviert, die die zwei Anomalien im MMT kreuzten, um die Resistivität in vertikalen Bildern darzustellen. Wie in der Pressemeldung vom 4. August 2021 beschrieben, offenbarten die TEM-Sondierungsabschnitte eine oder mehrere obere Zonen mit mäßiger Leitfähigkeit in einer Tiefe von weniger als 250 Metern ab der Oberfläche, die mit den Leitern zu korrelieren scheinen, die in den zuvor gemeldeten In-Loop-TEM-Messungen erfasst wurden. Darüber hinaus haben die Sondierungsabschnitte einen ausgeprägten und weitläufigen Leiter in etwa 500 Meter Tiefe entdeckt und scheinen eine erhöhte Leitfähigkeit unterhalb von G1 in der Nähe eines vertikalen Korridors, von dem angenommen wird, dass er eine Feeder-Struktur darstellt, aufzuklären. Die flache und geschichtete Erscheinung der Anomalien stimmen in Verbindung mit der an der Oberfläche beobachteten Kupfersulfidmineralisierung mit den Erwartungen für Kupferlagerstätten vom Manto-Typ (schichtgebunden) überein.

Qualifizierte Sachverständige

Die technischen Angaben in dieser Pressemeldung wurden von Brian McEwen, P.Geol., VP Exploration and Development des Unternehmens, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

Über Golden Arrow:

Golden Arrow Resources Corporation ist ein Bergbau- und Explorationsunternehmen, das eine Erfolgsbilanz bei der Wertschöpfung durch die Entdeckung von Edel- und Basismetallvorkommen und deren Ausbau zu außergewöhnlichen Lagerstätten vorweisen kann. Das Unternehmen bietet einen guten Hebel auf den Goldpreis, da es seine Silberentdeckung Chinchillas in eine bedeutende Beteiligung am Edelmetallproduzenten SSR Mining Inc. umwandeln konnte.

Golden Arrow bemüht sich aktiv um die Erkundung eines Portfolios, das ein epithermales Goldprojekt in Argentinien, eine Goldgelegenheit mit Bezirksgröße in Paraguay, ein Basismetallprojekt im Herzen eines führenden Bergbaugebiets in Chile und Konzessionsgebiete mit mehr als 18.000 Hektar Grundfläche in Argentinien umfasst.

Das Unternehmen ist Mitglied der Grosso Group, einer Rohstoff-Managementgruppe, die seit 1993 Pionierarbeit bei der Exploration in Argentinien leistet.

FÜR DAS BOARD

Joseph Grosso
_______________________________
Herr Joseph Grosso,
Executive Chairman, President und CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Corporate Communications
Tel: 1-604-687-1828
Gebührenfreie Rufnummer: 1-800-901-0058
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen und sind daher mit Risiken und Ungewissheiten behaftet. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen glaubt, erwartet oder voraussieht, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt auf Aussagen über die Pläne des Unternehmens für seine Mineralkonzessionsgebiete, die Geschäftsstrategie, Pläne und Aussichten des Unternehmens, die zukünftige finanzielle oder betriebliche Leistung des Unternehmens sowie zukünftige Explorations- und Betriebspläne, sind zukunftsgerichtete Aussagen.

Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht garantiert werden, dass sie die erwarteten Folgen oder Auswirkungen für das Unternehmen haben werden. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, zählen unter anderem: die Auswirkungen von COVID-19; Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Fähigkeit, Lizenzen, Genehmigungen oder Oberflächenrechte zu erhalten, zu ändern oder aufrechtzuerhalten; Risiken im Zusammenhang mit technischen Schwierigkeiten in Verbindung mit Bergbauaktivitäten; und die Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von jenen abweichen, die derzeit in solchen Aussagen erwartet werden. Die Leser werden ersucht, die öffentlichen Offenlegungsdokumente des Unternehmens zu lesen, um eine detailliertere Diskussion der Faktoren zu erhalten, die sich auf die erwarteten zukünftigen Ergebnisse auswirken könnten. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Golden Arrow Resources Corporation
Connie Norman
Suite 312 – 837 W. Hastings Street
V6C 3N6 Vancouver, BC
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Golden Arrow Resources Corporation
Connie Norman
Suite 312 – 837 W. Hastings Street
V6C 3N6 Vancouver, BC

email : email hidden; JavaScript is required


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.