Skip to content

Urgemütliches Ferienhaus aus Holz um den Urlaub mit der ganzen Familie im Nationalpark Harz zu genießen.

Komfortables Ferienhaus in Altenau im Harz in unmittelbarer Nähe zum Nationalpark. Umfangreiche Aktivitäten können gestartet werden und machen den Urlaub zu einem unvergessenen Erlebnis werden.

Das Holzblockhaus befindet sich in einer ruhigen Nebenstraße (Sackgasse) unmittelbar am Nationalpark Harz nicht weit entfernt vom Brocken. Es ist komfortabel ausgestattet wie ein modernes Apartment und sie können dort gemütlich wohnen und entspannen und Ihren Urlaub genießen.

Die Tennisplätze und Langlaufloipen sind in unmittelbarer Nachbarschaft. Es ist ideal als Ausgangspunkt zum Wandern, Mountainbike, Langlauf oder Ski fahren. Wenn Sie einerseits Ruhe suchen und die Natur genießen wollen und andererseits auf Komfort nicht verzichten wollen, sollten Sie einen Urlaub bei uns verbringen.

Mieten Sie das Ferienhaus für sich und Ihre Familie und genießen das Blockhaus, Altenau und den Oberharz.
Es handelt sich bei dem Ferienhaus um ein vollständig aus Holz gebautes Blockhaus mit einer ganz eigenen Atmosphäre. Es ist für Allergiker geeignet. Ihr Haustier kann deswegen leider nicht mitkommen.

In unmittelbarer Nähe befindet sich das neue Weltkulturerbe der UNESCO, das „Oberharzer Wasserregal“, welches aus zahlreichen künstlich angelegten Gräben und Teichen aus dem 17. Jahrhundert besteht. Zudem erreichen Sie den Ortsteil Torfhaus mit dem Auto in ca. 10 Minuten. Dort können Sie den Aufstieg zum Brocken starten.
Bei uns können Sie sich zu Hause fühlen!

Unser Holzblockhaus wird als Familienbetrieb geführt, denn wir legen größten Wert auf eine freundliche und persönliche Atmosphäre.

Die Bergstadt Altenau liegt am Rand bzw. teilweise im Nationalpark Harz und verfügt über umfangreiche Ferieneinrichtungen wie Wanderwege, Kurgastzentrum und eine umfangreiche Gastronomie. In der Okertalsperre können Sie segeln oder Boot fahren. In den umliegenden Seen kommt im Sommer der Badespass nicht zu kurz. Im ‚Heißen Brocken‘ kommen Saunafans auf ihre Kosten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Ferien-Blockhaus Breyel
Herr Andreas Breyel
Kleine Oker 33
38707 Altenau
Deutschland

fon ..: 05371/16653
web ..: https://www.ferienblockhaus-altenau-harz.de/
email : email hidden; JavaScript is required

Vermietung eines Ferienhauses in Altenau im Harz.
Ideal für Familien, Wanderfreunde und Naturliebhaber die den Nationalpark und den Harz selbst kennenlernen wollen. Das Haus verfügt über gehobenen Komfort und man kann jeden Tag genießen.

Pressekontakt:

INTRAG Internet Regional AG
Frau Sabine Hansen
Sophienblatt 82 – 86
23114 Kiel

fon ..: +49 (431) 67070 199
web ..: https://www.regional.de
email : email hidden; JavaScript is required

Ihre Idee kreativ auf Sie abgestimmt und perfekt in Szene gesetzt mit Mainfilm Filmproduktion Frankfurt

Geschichten erzählen, kreativ sein, Emotionen wecken – das ist, was die Mainfilm GbR ausmacht. Es geht darum, den richtigen Weg zu finden, damit Sie Ihre Investition optimal nutzen können.

Mainfilm Filmproduktion ist ein junges und doch gleichzeitig erfahrenes Team aus kreativen Köpfen, das darauf brennt Ihre Ideen in einem individuellen Video effektiv umzusetzen. Mit dem Sitz im Herzen von Europa – im schönen Frankfurt am Main – agieren sie überregional und bauen Deutschlandweit ein Kundennetz auf, das sowohl große Namen als auch kleine Unternehmen einbezieht.
Für die Mainfilm Filmproduktion ist klar, dass Sie nicht nur ein Video brauchen. Sie brauchen die richtige Art von Video. Eine Mischung aus Storytelling und technischen Elementen, die Aufmerksamkeit erregt und Ihr Image positiv beeinflusst. Aus diesem Grund arbeitet das Team von Mainfilm Filmproduktion eng mit den Kunden zusammen, um maßgeschneiderte Videos zu erstellen. Mainfilm Filmproduktion bietet Ihnen hierbei technische Expertise und ein weit umfassendes Leistungsangebot, das garantiert das widerspiegelt wonach Sie suchen. Ob Imagefilm, Eventfilm, Produktfilm, Animationsfilm bis hin zu Live Streaming oder weiteren Media Services, Mainfilm Filmproduktion Frankfurt steht Ihnen unterstützend zur Seite und ist Ihr Ansprechpartner, wenn es darum geht Ihre Botschaft effektiv in ein Video zu verpacken. Mainfilm Filmproduktion unterstützt Sie bei der Verbreitung und Optimierung Ihrer Videos auf den Social Media Plattformen, wie Facebook, Instagram, YouTube oder Vimeo, um sicherzustellen, dass sowohl Ihre Zielgruppe als auch potentielle Neukunden angesprochen werden und mit Ihnen interagieren.
Natürlich sollte die Erfahrung, ein effektives Video zu erstellen positiv in Erinnerung bleiben. Dabei dürfen der Spaß während der Produktionsphasen und die Freude auf das Endergebnis auf keinen Fall fehlen. Die Filmproduktion aus Frankfurt verfolgt den Ansatz einer guten und langanhaltenden Beziehung zu ihren Kunden. Deshalb führt Sie das Team von Mainfilm Filmproduktion durch den gesamten Produktionsprozess und versucht es für Sie so einfach und bequem wie möglich zu gestalten. Sind Sie bereit Ihren Kunden unterhaltsamen und nachhaltigen Content zu bieten? Dann kontaktieren Sie jetzt die Mainfilm Filmproduktion aus Frankfurt. Das Team freut sich Sie kennenzulernen und ist schon ganz gespannt auf Ihre Konzeptideen!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MAINFILM Filmproduktion Frankfurt
Frau Sebastian Knoll
Daimlerstrasse 32
60314 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: 069/76898291
web ..: https://mainfilm.tv/
email : email hidden; JavaScript is required

Mainfilm ist eine Full-Service Filmproduktion aus Frankfurt am Main, die mit langjähriger Erfahrung, fachspezifischem Know-How und Expertise überzeugt. Von Imagefilm, Eventfilm über Produktfilm und Drohnenaufnahmen bis hin zu Live Streaming – Mainfilm Filmproduktion bietet eine umfassende Palette an Leistungen, die ein Team aus jungen und kreativen Köpfen, zuverlässig und hochqualitativ umsetzen. Ihr Ziel ist die Schaffung von kreativen und individuellen Videos, die Menschen nachhaltig und emotional prägen.

Pressekontakt:

INTRAG Internet Regional AG
Frau Sabine Hansen
Sophienblatt 82 – 86
23114 Kiel

fon ..: +49 (431) 67070 199
web ..: https://www.regional.de
email : email hidden; JavaScript is required

Velux-Gruppe erwirbt JET-Gruppe von Egeria

Vereinbarung vorbehaltlich der Genehmigung durch deutsche und österreichische Wettbewerbsbehörden

Hørsholm (Dänemark)/Amsterdam, 11. Oktober 2018 – Die VELUX A/S und die niederländische Finanzinvestor Egeria haben eine Vereinbarung bezüglich des Verkaufs der Jet-Gruppe an die VELUX-Gruppe getroffen. Die Entscheidung zur Übernahme der JET-Gruppe, einem führenden, europäischen Anbieter von gewerblichen Tageslichtsystemen, entspricht der Wachstumsstrategie der VELUX-Gruppe und deckt insbesondere das Wachstumsziel im Geschäftsbereich Nichtwohnungsbau bei Taglichtsystemen ab. Der Erwerb der JET-Gruppe ist nach der im April verkündeten Übernahme der WASCO-Gruppe, einem US-amerikanischen Hersteller von Dachfenstern, die zweite Übernahme der VELUX-Gruppe in diesem Jahr.

Die VELUX-Gruppe ist seit 75 Jahren Marktführer für Dachfenster bei Wohnimmobilien. Der erste Schritt der VELUX-Gruppe in den gewerblichen Markt (außer Wohnimmobilien) fand im Jahr 2012 statt, als das VELUX Modular Skylight System (modulares Dachfenstersystem – VMS) eingeführt wurde. Heute besteht die Strategie darin, eine führende Position in diesem Geschäftsbereich durch organisches Wachstum und Übernahmen zu generieren.

„Wir haben sehr positive Gespräche mit Egeria und der JET-Gruppe gehabt. Sofort haben wir gemerkt, dass die Ziele und die Kultur der JET-Gruppe sich mit denen in unserem Unternehmen sehr gut ergänzen. Durch die Übernahme der JET-Gruppe werden wir unsere Position innerhalb des gewerblichen Marktes in mehreren Ländern stärken und einige neue Produktkategorien zu unseren gewerblichen Angeboten in Europa hinzufügen können.“, sagt David Briggs, Vorstandsvorsitzender der VELUX-Gruppe.

Der gewerbliche Bereich besteht aus zwei wesentlichen Segmenten:
o einem architektonischem Verglasungssegment, das einen größeren Fokus auf Design legt, wobei Architekten eine erhebliche Rolle bei der Auswahl des Glases oder den Acrylverglasungslösungen spielen, sowie;
o einem gewerblichen Flachdachsegment, das fast nur Acryllösungen, wie Lichtkuppeln oder durchgehende Dachfenster (CRLs) beinhaltet.
Die beiden Bereiche unterscheiden sich stark in ihren Kundengruppen und Verkaufsprozessen. Das VELUX VMS Geschäft besitzt eine starke Präsenz im architektonischen Verglasungssegment, während JET eine führende Marktposition im gewerblichen Flachdachsegment innehat.

„Wir freuen uns darauf, Teil der VELUX-Gruppe zu werden und sehen bereits jetzt viel Wachstumspotential, um unser europäisches Geschäft weiter zu stärken. Dies wird unseren Kunden und Mitarbeitern zu Gute kommen.“, sagt Ralf Dahmer, CEO der JET-Gruppe. Mark Wetzels, Partner bei Egeria, ist ebenfalls mit der Transaktion zufrieden. „Ich bin von der VELUX-Gruppe begeistert und bin zuversichtlich, dass diese Kombination für beide Seiten, ihre Mitarbeiter und ihre Angebote am Markt, zufriedenstellend sein wird.“

„Mit der Übernahme der JET-Gruppe werden wir sofort einer der führenden Anbieter im gewerblichen Markt in Europa. Wir werden unsere VMS-Geschäftstätigkeiten mit der JET-Gruppe zusammenschließen und einen neuen gewerblichen Geschäftsbereich bilden, der weiteres Marktwachstum generieren kann. Wir sehen auch Chancen bei der Verbesserung des Großhandelsgeschäfts von JET durch den Verkauf einiger Produkte durch das Vertriebsnetz von VELUX, wobei dies zu mehr Umsätzen unserer Vertriebspartner führen wird. VELUX hat sich immer auf Tageslicht und Frischluft konzentriert, um bessere Lebens- und Arbeitsumgebungen bieten zu können. Die Übernahme von JET hilft uns dabei, Skaleneffekte auszunutzen und unsere Geschäftstätigkeit in einem vollkommen neuen Geschäftssegment zu erweitern.“, sagt David Briggs, Vorstandsvorsitzender der VELUX-Gruppe.

Vor Abschluss der Transaktion muss die Übernahme noch durch die Wettbewerbsbehörden in Deutschland und Österreich genehmigt werden. Die Unternehmen werden keine weiteren Informationen über diese Vereinbarung bis zur endgültigen Genehmigung veröffentlichen.

Aufgrund der noch ausstehenden Genehmigung und vorbehaltlich des Abschlusses der Übernahme der JET-Gruppe werden alle JET-Produkte weiterhin unter der Marke JET und durch die bestehende Organisation vermarktet werden, während VELUX weiterhin VMS-Produkte verkaufen wird, bis alle Kunden mit dem Eigentümerwechsel vertraut sind, ein geordneter Übergang zur Marke VELUX stattgefunden hat und dem Markt als solches mitgeteilt wurde. Es wird erwartet, dass sich durch die Neugründung des gewerblichen Geschäftsbereichs von Velux Synergieeffekte aus der Zusammenlegung gemeinsamer Funktionen und wesentlicher Kunden in beiden Organisationen ergeben werden.

VELUX wurde bei der Transaktion durch den Geschäftsbereich Unternehmensfinanzierung von EY und Dentons unterstützt. Egeria wurde durch Houlihan Lokey und Allen & Overy beraten.

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

Hintergrund

Über die VELUX-Gruppe
Seit mehr als 75 Jahren bietet die VELUX-Gruppe Verbesserungen für das Lebensumfeld weltweit an; wir optimieren die Nutzung von Tageslicht und Frischluft über das Dach. Wir arbeiten weltweit im Wohnimmobilienmarkt – mit Verkaufs- und Produktionsstandorten in mehr als 40 Ländern und ca. 10.200 Mitarbeitern weltweit. Seit 2012 konzipiert, produziert und vermarktet VELUX vorgefertigte Dachfenstersysteme für gewerbliche Gebäude – die VELUX Modular Skylights. Heute beschäftigt der gewerbliche Geschäftsbereich 270 Personen und besitzt Vertriebsaktivitäten in 11 Ländern, sowie Produktionsstandorte in Dänemark und den USA. Die VELUX-Gruppe ist Teil der VKR Holding A/S, einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die sich vollständig im Besitz gemeinnütziger, wohltätiger Stiftungen (DIE VELUX STIFTUNGEN) und der Familie befindet. Im Jahr 2017 hatte die VKR-Holding einen gemeinsamen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. Die VELUX STIFTUNGEN spendeten 2017 insgesamt 168 Millionen Euro. Für weitere Informationen, siehe www.velux.com.

Über Egeria
Egeria ist ein 1997 gegründeter, unabhängiger Finanzinvestor, die einen Fokus auf mittelständische Unternehmen hat. Egeria investiert in gesunde Unternehmen mit einem Unternehmenswert zwischen 50 und 350 Millionen Euro. Egeria hat Beteiligungen an unter anderem IQI, Dutch Bakery, Cleanlease, Clondalkin, Dynniq, Ilionx, Trust, HITEC, Izico, und Nooteboom. Außer dem Bereich Private Equity hält Egeria ein Evergreen Portfolio aus fünf Unternehmen, Egeria Real Estate Investments und Egeria Real Estate Developments. Die Portfolio-Unternehmen von Egeria realisieren einen Umsatz von gut 2,3 Milliarden Euro und beschäftigen fast 10.000 Menschen. Für weitere Informationen, siehe: www.egeria.nl.

Über die JET-Gruppe
Die JET-Gruppe ist ein führender, europäischer Anbieter von Tageslichtlösungen, Belüftungsprodukten und Belüftungssystemen für den Rauch- und Wärmeabzug. Die wesentlichen Produkte beinhalten Lichtkuppeln und durchgehende Dachfenster, die hauptsächlich im gewerblichen und kommunalen Baubereich verwendet werden. Die international ausgerichtete JET-Gruppe beschäftigt fast 800 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Hüllhorst, Deutschland. Es besitzt Verkaufsrepräsentanzen in elf europäischen Ländern und sechs Produktionsstandorte in vier Ländern. Für weitere Informationen, siehe www.jet-group.com.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

VELUX Group
Herr Jens Bekke
Ådalsvej 99
2970 Hørsholm
Dänemark

fon ..: 0045 2155 0789
web ..: http://www.velux.com
email : email hidden; JavaScript is required

Seit mehr als 75 Jahren bietet die VELUX-Gruppe Verbesserungen für das Lebensumfeld weltweit an; wir optimieren die Nutzung von Tageslicht und Frischluft über das Dach. Wir arbeiten weltweit im Wohnimmobilienmarkt – mit Verkaufs- und Produktionsstandorten in mehr als 40 Ländern und ca. 10.200 Mitarbeitern weltweit. Seit 2012 konzipiert, produziert und vermarktet VELUX vorgefertigte Dachfenstersysteme für gewerbliche Gebäude – die VELUX Modular Skylights. Heute beschäftigt der gewerbliche Geschäftsbereich 270 Personen und besitzt Vertriebsaktivitäten in 11 Ländern, sowie Produktionsstandorte in Dänemark und den USA. Die VELUX-Gruppe ist Teil der VKR Holding A/S, einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, die sich vollständig im Besitz gemeinnütziger, wohltätiger Stiftungen (DIE VELUX STIFTUNGEN) und der Familie befindet. Im Jahr 2017 hatte die VKR-Holding einen gemeinsamen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. Die VELUX STIFTUNGEN spendeten 2017 insgesamt 168 Millionen Euro. Für weitere Informationen, siehe www.velux.com.

Pressekontakt:

Egeria
Frau Barbara Glaser
Sarphatikade 12
1017 WV AMSTERDAM

fon ..: 0031 20 530 68 60

FYI Resources Ltd. präsentiert sich auf der Edelmetallmesse in München am 9. und 10. November 2018

FYI Resources Ltd. präsentiert sich auf der Edelmetallmesse in München am 9. und 10. November 2018

Sehr geehrte Aktionäre und Interessenten,

wir möchten Sie herzlich dazu einladen, uns auf der Edelmetallmesse am 9. und 10. November 2018 in München an unserem Stand mit der Nummer 40 zu besuchen, um Sie über die aktuellen Entwicklungen bei FYI Resources Ltd. (WKN: A0RDPF; ISIN: AU000000FYI5) zu informieren.

Erst vor wenigen Wochen haben wir die sehr erfreulichen Ergebnisse unserer Pre-Feasibility-Study (vorläufige Machbarkeitsstudie) bekannt gegeben, die eindeutig unseren eingeschlagenen Weg in Richtung eines vertikal integrierten Produzenten von begehrtem, qualitativ hochwertigen und hochreinen Aluminiumoxid (das HPA) unterstützt. Diese Entwicklung wollen wir unseren treuen Aktionären in München auf der wohl größten Rohstoffmesse in Europa vorstellen, so Roland Hill, Managing Director von FYI Resources Ltd.

Die letzten wichtigen Pressemeldungen von FYI Resources Ltd. finden Sie hier:

– FYI Resources Limited: Hervorragende Ergebnisse von PFS unterstützen HPA-Entwicklung: www.irw-press.com/de/news/fyi-resources-limited-hervorragende-ergebnisse-von-pfs-unterstuetzen-hpa-entwicklung_44688.html?isin=AU000000FYI5

– FYI Resources: China HPA Marketing Update: www.irw-press.com/de/news/fyi-resources-china-hpa-marketing-update_44231.html?isin=AU000000FYI5

– FYI Resources Inc.: Weitere Bohrergebnisse bei Cadoux verdeutlichen Eignung des Rohmaterials für HPA-Raffinierung: www.irw-press.com/de/news/fyi-resources-inc-weitere-bohrergebnisse-bei-cadoux-verdeutlichen-eignung-des-rohmaterials-fuer-hpa-raffinierung_43927.html?isin=AU000000FYI5

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie hier: goldinvest.de/unternehmensprofile/fyi-resources-ltd

Um kostenlose Eintrittskarten für das Event zu erhalten, registrieren Sie sich bitte noch heute unter folgendem Link (Karten nur solange der Vorrat reicht): www.edelmetallmesse.com/de/voranmeldung.html

Edelmetallmesse München am 9. und 10. November 2018

Münchner MVG Museum
Ständlerstraße 20
81549 München

Über die Edelmetallmesse:

Die Edelmetallmesse wurde 2005 von den Gründern der Website www.goldseiten.de, eines der größten deutschen Mining-Portale, gegründet. Die Konferenz ist mit fast 6.000 Besuchern die größte und bedeutendste Messe in Europa im Rohstoffbereich.

Weitere Infos unter www.edelmetallmesse.com

Über FYI Resources Limited

FYI positioniert sich derzeit als wichtiger Hersteller von hochreinem Aluminiumoxid (4N oder HA) auf dem sich rasch weiterentwickelnden Markt für LED, Elektrofahrzeuge (EF), Smartphone- und Fernsehbildschirme und sonstigen verwandten Märkten für High-Tech-Produkte.

Die Basis der HPA-Strategie sind die außerordentlich hohe Qualität der aluminiumhaltigen Tonlagerstätte (Kaolin) bei Cadoux sowie die außergewöhnlich positive Resonanz des Rohmaterials auf das HCl-Fließschema des Unternehmens mit mäßiger Temperatur und mäßigem atmosphärischem Druck. Die außergewöhnlichen qualitativen Eigenschaften der Strategie führen zu einem beträchtlichen Potenzial des HPA-Projekts.

Roland Hill
Managing Director
Tel: 0414666178
email hidden; JavaScript is required

Simon Hinsley
Investor & Media Relations
Tel: 0401809653
email hidden; JavaScript is required

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

FYI Resources Limited
Roland Hill
53 Canning Highway,
WA 6100 VICTORIA PARK
Australien

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

FYI Resources Limited
Roland Hill
53 Canning Highway,
WA 6100 VICTORIA PARK

email : email hidden; JavaScript is required

First Cobalt ernennt Chief Financial Officer

First Cobalt ernennt Chief Financial Officer

TORONTO, ON – (22. Oktober 2018) – First Cobalt Corp. (TSX-V: FCC; ASX: FCC; OTCQX: FTSSF) (das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298244) freut sich bekannt zu geben, dass Herr Ryan Snyder als Chief Financial Officer in das Führungsteam aufgenommen wurde.

Trent Mell, President & Chief Executive Officer, kommentierte dies:

„Als Teil unseres Fokus auf unser Flaggschiff Iron Creek Project konsolidieren wir die Organisation, indem wir das Büro in Vancouver schließen und die Finanz- und Buchhaltungsfunktion in die Zentrale in Toronto verlagern. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ryan, der umfangreiche finanzielle und strategische Erfahrung in den Bereichen Finanzberichterstattung, Geschäftsplanung, Projektmodellierung und M&A mitbringt.

Herr Snyder verbrachte fünf Jahre in der Betriebsfinanzierung bei der Inmet Mining Corporation, wo er ein Projekt zum Bau des Life of Mine Modells für Cobre Panama leitete, eines der größten Kupfer-Entwicklungsprojekte der Welt. Er leitete auch die weltweite jährliche Budgetierung und die vierteljährlichen Prognoseprozesse, überwachte die operative Finanzberichterstattung und -analyse und führte Szenarioanalysen für strategische Entscheidungen durch. Anschließend wechselte er zur Enirgi Group Corporation, wo er für die Bereiche Finanzplanung, Asset Modeling und Corporate Governance verantwortlich war. Zuletzt war er bei der Primero Mining Corp. tätig. Zunächst als Director of Finance und Treasurer, später als Chief Financial Officer, wo er Teil des Teams war, das 2018 die freundliche Fusion von Primero mit First Majestic Silver aushandelte. Vor seinem Eintritt in die Bergbauindustrie erwarb Herr Snyder die Bezeichnung Chartered Professional Accountant bei KPMG LLP.

Die Gesellschaft dankt Herrn Kevin Ma für die sehr wichtigen Beiträge, die er seit der Gründung der Gesellschaft für First Cobalt geleistet hat. Herr Ma hat sein Amt als Finanzvorstand niedergelegt und Herr Snyder wird die Funktion mit sofortiger Wirkung übernehmen. Herr Ma wird während einer Übergangszeit bei First Cobalt in beratender Funktion tätig bleiben.

Über First Cobalt

First Cobalt ist ein nordamerikanisches reines Kobalt-Unternehmen, dessen Flaggschiff das Iron Creek Cobalt Project in Idaho, USA, ist, das Mineralressourcen von 26,9 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,11% Kobaltäquivalent abgebaut hat. Zu den sonstigen Vermögenswerten des Unternehmens gehören 50 bereits in der Vergangenheit produzierende Minen im Canadian Cobalt Camp und die einzige zugelassene Kobaltraffinerie in Nordamerika, die Batteriematerialien herstellen kann.

Im Namen der First Cobalt Corp.
Trent Mell
President & Chief Executive Officer

Für weitere Informationen besuchen Sie www.firstcobalt.com oder kontaktieren Sie uns:

Heather Smiles
Investor Relations
email hidden; JavaScript is required
+1.416.900.3891

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
email hidden; JavaScript is required
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen „zukunftsgerichtete Aussagen“) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze und des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Terminologie wie „Pläne“, „erwartet“, „schätzt“, „beabsichtigt“, „antizipiert“, „glaubt“ oder Variationen solcher Wörter oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse „möglicherweise“, „könnte“, „würde“, „könnte“, „könnte“, „könnte“, „könnte“, „könnte“ oder „erreicht werden“. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Chancen wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen impliziert sind. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind in der Diskussion und Analyse des Managements und anderen Offenlegungen von Risikofaktoren für First Cobalt dargelegt, die auf SEDAR unter www.sedar.com. veröffentlicht wurden. Obwohl First Cobalt der Ansicht ist, dass die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendeten Informationen und Annahmen angemessen sind, sollte man sich nicht übermäßig auf diese Aussagen verlassen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt First Cobalt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Warnhinweis für Investoren – Ressourcenschätzungen

In Übereinstimmung mit den anwendbaren kanadischen wertpapierrechtlichen Anforderungen wurden alle Mineralressourcenschätzungen des Unternehmens, die in dieser Pressemitteilung offengelegt oder unter Bezugnahme darauf aufgenommen wurden, in Übereinstimmung mit dem Canadian National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) erstellt, das in Übereinstimmung mit den „CIM Standards on Mineral Resources and Reserves Definitions and Guidelines“ (die „CIM Guidelines“) des Canadian Institute of Mining Metallurgy and Petroleum klassifiziert wurde.

Das Unternehmen verwendet die Begriffe „Mineralressourcen“ und „abgeleitete Mineralressourcen“. Diese Begriffe werden zwar von den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden anerkannt, aber nicht von der United States Securities and Exchange Commission (die „SEC“) anerkannt, und die SEC erlaubt es US-Unternehmen nicht, Ressourcen in ihren Einreichungen bei der SEC offenzulegen. Nach den CIM-Richtlinien sind Mineralressourcen hinsichtlich ihrer Existenz sowie ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit mit einem höheren Grad an Unsicherheit behaftet als Mineralreserven. Abgeleitete Mineralressourcen haben im Vergleich zu gemessenen oder angezeigten Mineralressourcen die geringste Sicherheit in Bezug auf ihre Existenz, jedoch ist es vernünftig zu erwarten, dass die Mehrheit der abgeleiteten Mineralressourcen durch fortgesetzte Exploration zu angezeigten Mineralressourcen ausgebaut werden könnte. Gemäß NI 43-101 dürfen abgeleitete mineralische Ressourcen nicht die Grundlage für eine wirtschaftliche Analyse, einschließlich einer Machbarkeitsstudie, bilden. Dementsprechend werden die Leser darauf hingewiesen, nicht davon auszugehen, dass die gesamte oder ein Teil einer mineralischen Ressource existiert, jemals in eine Mineralreserve umgewandelt wird oder wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar oder wiedergewonnen werden kann oder wird.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

First Cobalt Corp.
Jochen Staiger
Suite 201, 140 Yonge Street
M5C 1X6 Toronto, ON
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

First Cobalt Corp.
Jochen Staiger
Suite 201, 140 Yonge Street
M5C 1X6 Toronto, ON

email : email hidden; JavaScript is required