Skip to content

*Neu* – Geldwäscheprävention im Fokus der Aufsichtsbehörden

Ermittlungs- und Strafverfahren: Was Sie als Geldwäschebeauftragter wissen und beachten
sollten

BildUnser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Krisenmanagement, Strategien gegen Wirtschaftskriminalität und rechtssicheres Verhalten.

Unsere aktuellen Termine zum Seminar:

27.09.2018 München
22.02.2019 Frankfurt & München
15.03.2019 Stuttgart & Berlin

Ihr Nutzen:

> Top vorbereitet auf die Geldwäscheprüfung der Aufsichtsbehörden
> Rechtssicheres Verhalten bei Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität
> Ermittlungs- und Strafverfahren: Was Sie als Geldwäschebeauftragter wissen und beachten
sollten

Ihr Vorsprung

Jeder Teilnehmer erhält:

+ Komplett-Dokumentation für die direkte Umsetzung des Anti-Geldwäsche- und Fraud-Systems
(Umfang ca. 80 Seiten)
+ S&P Check: Source of Funds-Prüfung
+ S&P Interpretationshilfen für Nicht-Bilanzanalysten
+ S&P Leitfaden: Verhalten beiBetrugsfällen
+ S&P Check: Rechte und Pflichten bei Ermittlungsverfahren

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, Ö-Cert sowie DIN 9001:2008.
Eine Förderung vom europäischen ESF sowie von den regionalen Förderstellen ist möglich. Gerne informieren wir Sie zu den Fördervoraussetzungen.

Sie haben Interesse am Seminar? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich direkt mit dem Anmeldeformular online oder per E-Mail zum Seminar an.
Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Informieren Sie sich jetzt über unsere Seminare zum Thema Anti-Geldwäsche & Fraud.

Büro München
Tel. +49 89 452 429 70 – 100
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Wir beraten Sie gerne!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : email hidden; JavaScript is required

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

> Gemeinsam Lösungen erarbeiten
> Ohne Umwege Chancen sichern
> Erfahrungen austauschen

100 Seminarthemen, 13 Zertifizierungs-Lehrgänge, Inhouse Schulungen, 500 Seminartermine, 20 erfahrene Referenten aus der Praxis.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung in der Praxis. Buchen Sie direkt bei S&P!

Sie finden unter www.sp-unternehmerforum.de folgende Seminarthemen:

> Strategie & Management
> Geschäftsführer & Prokuristen
> Planung & Entwicklung
> Führung & Personalentwicklung
> Vertrieb & Marketing
> Rechnungswesen & Controlling
> Unternehmenssteuerung
> Planung & Liquidität
> Rating & Bankgespräch
> Einkauf
> Personal
> Assistenz & Office Management
> Projektmanagement
> Unternehmensbewertung & Nachfolge
> Compliance
> Anti-Geldwäsche
> Depot A-Management
> Solvency II
> MaRisk
> Risikomanagement

Das S&P Unternehmerforum ist zertifiziert nach AZAV, DIN EN ISO 9001:2008 sowie Ö-Cert.

13 Zertifizierungs-Lehrgänge für Ihre berufliche Weiterbildungsqualifikation:

> Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)
> Zertifizierter Prokurist (S&P)
> Zertifizierter Geldwäsche-Beauftragter (S&P)
> Zertifizierter Compliance-Officer (S&P)
> Zertifizierung Kommunikation & Führung (S&P)
> Zertifizierter Risikocontroller & Treasurer (S&P)
> Zertifizierter HR-Manager (S&P)
> Zertifizierte Management Assistenz (S&P)
> Zertifizierter Projektleiter (S&P)
> Zertifizierter Verkaufsleiter (S&P)
> Zertifizierter Risikomanager (S&P)
> Zertifizierter kaufmännischer Leiter (S&P)
> Zertifizierter Einkaufsleiter (S&P)

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Feringastraße 12a
85774 Unterföhring

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: https://www.sp-unternehmerforum.de
email : email hidden; JavaScript is required

Aequus hat letzte Tranche der Eigenkapitalfinanzierung abgeschlossen

In der zweiten Tranche der nicht unter Bankenbeteiligung durchgeführten Finanzierungsrunde wurden die noch ausstehenden 2.375.000 Einheiten ausgegeben.

BildDas kanadische Biotech-Unternehmen Aequus Pharmaceuticals Inc. (ISIN: CA0076361033 / TSX-V: AQS) teilte mit, dass auch die zweite und letzte Tranche der Privatplatzierung über insgesamt 3.875.000 Einheiten zum Preis von 0,20 CAD pro Einheit abgeschlossen wurde, was noch einmal 775.000,- CAD in die Kasse spült.

In der zweiten Tranche der nicht unter Bankenbeteiligung durchgeführten Finanzierungsrunde wurden die noch ausstehenden 2.375.000 Einheiten ausgegeben, die einer viermonatigen Haltefrist unterliegen. Einheiten bedeutet in diesem Zusammenhang, dass zu jeder Stammaktie ein halber Warrant begeben wurde, wobei jeder ganze Warrant den Inhaber zum Kauf einer weiteren Stammaktie zum Ausübungspreis von 0,30 CAD berechtigt. Diese Option kann entweder innerhalb von vier Jahren nach dem Abschluss der Finanzierung, oder wenn der durchschnittliche Aktienkurs der Aequus-Aktien an zehn aufeinanderfolgenden Handelstagen über 0,45 CAD schließt, ausgeübt werden.

Für die erfolgreiche Privatplatzierung zahlt das Unternehmen eine Vermittlungsgebühr in Höhe von 7 %, bzw. 33.250,- CAD an die Vermittler. Zudem wurden weitere 166.250 sog. ,Finder-Warrants‘ begeben, die innerhalb von zwei Jahren nach dem Finanzierungsabschluss zum Preis von 0,30 CAD gewandelt werden können.

Die Nettoeinnahmen aus der Privatplatzierung sollen für allgemeine Unternehmens- und Betriebskapitalzwecke verwendet werden, einschließlich kommerzieller- und Marketingaktivitäten, zur Förderung interner Programme und zur Unterstützung der laufenden Geschäftsentwicklung.

Die angebotenen Wertpapiere wurden gemäß U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung bzw. den Wertpapiergesetzen der entsprechenden Einzelstaaten nicht registriert, sind aber als Restricted Securities im Sinne der U.S. Federal Securities Laws registriert und dürfen Personen in den Vereinigten Staaten ohne Registrierung bzw. ohne eine entsprechende Ausnahmegenehmigung von den Registrierungsbestimmungen weder angeboten noch an diese verkauft werden.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Global Biotech Network Ltd.
Herr Jörg Schulte
35 Buckingham Gate, Suite 39
SW1E6PA London, United Kingdom
Großbritannien

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Global Biotech Network Ltd.
Herr Jörg Schulte
35 Buckingham Gate, Suite 39
SW1E6PA London, United Kingdom

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : email hidden; JavaScript is required

Was mit dem Goldpreis passiert ist

Jetzt hat es der Markt geschafft, Gold ist unter 1.200 US-Dollar je Unze gefallen.

BildSind nun alle Dämme gebrochen? Mitnichten, es ergeben sich eher Chancen, auch für die Aktien der Goldunternehmen.

Beim Anblick des Goldpreises werden sich Chartanalysten die Haare raufen. Wer auf ein Ende der Abwärtsbewegung bei 1.236 und dann bei 1.200 US-Dollar je Unze gehofft hatte, wurde enttäuscht.

Doch was von der Kurvenbetrachtung her desaströs aussieht, ist bei näherer fundamentaler Sicht nicht ganz so schlecht zu interpretieren. Zum einen kommt jetzt ohnehin die Saison des Goldes und zum anderen gibt es grundlegende Trends, die auf den Goldpreis drückten und nun auslaufen sollten.

Denn der Druck des starken US-Dollars auf die Preise der Metalle und speziell auf Gold wird zwar immer als Grund für Schwäche gehandelt, doch gleichzeitig sind die Gründe für Gold-Investments nach wie vor bestens. Neben dem US-Dollar sollte auch mal ein Blick auf den chinesischen Renminbi geworfen werden. Dieser musste in den vergangenen Monaten deutlich Federn lassen. Gold wurde damit teurer für die Chinesen. Auch sollte die allgemeine Stärke des US-Dollars auslaufen.

Dann sollte sich auch die negative Stimmung, die auf den Edelmetallen lastet, wieder umdrehen. Genauso ging es nämlich vor etwa zweieinhalb Jahren, als der Goldpreis nach einem Tief wieder nach oben drehte. Ein Einstieg in attraktive Goldaktien wie etwa White Gold oder Steppe Gold sollte jetzt also nicht verpasst werden.

Im Yukon im White Gold Distrikt, im äußersten Nordwesten Kanadas, besitzt White Gold – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298512 – 30 Liegenschaften, damit etwa 390.000 Hektar Land. Bei der Entwicklung der Projekte, bei denen die Palette vom Anfangsstadium bis zum fortgeschrittenen Projekt reicht, sind Agnico Eagle und Kinross mit jeweils 19,9 Prozent dabei. Was auch für die Qualität der Liegenschaften spricht.

Steppe Gold – http://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298476 – wird noch in diesem Jahr die Goldproduktion auf seinem in der Mongolei gelegenen ATO-Projekt aufnehmen. Durch eine wachsende Produktion bei gleichzeitig fallenden Kosten soll das Minenleben noch verlängert werden. CEO Matthew Wood von Steppe Gold rechnet mit der Förderung von bis zu zehn Millionen Unzen Gold.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von White Gold (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/white-gold-corp.html) und von Steppe Gold (https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/steppe-gold-ltd.html).

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : email hidden; JavaScript is required

White Gold Corp. – mit den größten der Branche in bester Gesellschaft

Spätestens bei Eintreffen der ersten Wirtschaftlichkeitsstudie wird sich der wahre Wert des Hauptprojektes und des Unternehmens neu bewerten lassen.

BildDas aufstrebende kanadische Explorationsunternehmen White Gold Corp. (ISIN: CA9638101068 / TSX.V: WGO) besitzt im ,White Gold‘-District im kanadischen Yukon ein gewaltiges Projektportfolio mit insgesamt 390.000 ha. Als Hauptprojekt wird das ,White Gold‘-Projekt mit namhaften Partnern entwickelt, während die anderen Projekte Vorhalteprojekte für die Zukunft darstellen. Beteiligungen an anderen Unternehmen oder Projekten Dritter sind nicht vorhanden.

Meilensteine der Unternehmensentwicklung

Im September 2016 übernahm die damals noch als G4G Capital Corp. bezeichnete Gesellschaft von Shawn Ryan und Wildwood Exploration Inc. 12.301 Quarzclaims mit rund 249.000 ha im ,White Gold‘-District. Am 22. Dezember 2016 änderte die Gesellschaft ihren Namen auf White Gold Corp., damit ihre Affinität zur Region besser zum Ausdruck kommt. Gleichzeitig wurden Optionen begeben, um Kapital für weitere Liegenschaftserwerbe zu besitzen. Am 18. Mai 2017 gelang der noch recht jungen Gesellschaft der Durchbruch, als vom Großunternehmen Kinross Gold Corp. weitere Liegenschaften übernommen werden konnten. Die rund 86.000 ha Land wurden über Agnico Eagle finanziert, die dadurch 19,9 % an White Gold Corp. besitzen. Kinross als Verkäufer erhielt für den Verkauf ebenfalls 19,9 % Anteile an White Gold, wodurch das Unternehmen nicht nur werthaltige Grundstücke mit Ressourcenpotential erhielt, sondern auch hochrangige Gesellschaftspartner. Die von Kinross übernommenen Liegenschaften (,White Gold‘, ,Black Fox‘, ,JP Ross‘, ,Yellow‘ und ,Battle‘) bilden seitdem das Hauptprojekt des Unternehmens und werden vorrangig betrieben. Mit den insgesamt erworbenen rund 39 km² Landbesitz dominiert White Gold nun zu fast 40% diese prominent besetzte und aufstrebende Region.
Wichtig zu erwähnen ist…

Lesen Sie hier unsere vollständige Unternehmensvorstellung zu White Gold Corp.!

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : email hidden; JavaScript is required

RENZ Briefkasten nach Wunsch – Firma setzt auf Onlinegenerator

online spielend konfiguriert

BildIndividualität spielt in der heutigen Zeit eine immer wichtigere Rolle. Viele Menschen wünschen sich Produkte, die ganz nach ihren Wünschen und Vorstellungen geschaffen sind. Das beinhaltet natürlich auch den Briefkasten vor der Tür. Der Briefkastenkonfigurator24 von Abraham KG bietet Kunden die Möglichkeit, sich einen solchen ganz nach den eigenen Vorlieben zusammenzustellen und das bereits in wenigen Minuten per Mausklick. Zunächst muss eine bestimmte Variante der Briefkastenanlage gewählt werden. Im Anschluss hat der Kunde die Möglichkeit, Farbe und Material frei zu wählen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. RENZ bietet sowohl Briefkästen für den Indoor- als auch Outdoorbereich an. Im Konfigurator gibt der Kunde in einem letzten Schritt an, wie groß der Kasten sein soll, welches Design er besonders ansprechend findet und ob die Anlage über spezielle Funktionen (Sprechanlage etc.) verfügen soll. Die RENZ Briefkastenanlage können Kunden also ganz nach dem Legostein-System zusammensetzen.

Ablauf nach Bestellung

Innerhalb kürzester Zeit erhält der Kunde auf dem elektronischen Weg ein unverbindliches und kostenloses Angebot. Die Bestellung kann ausschließlich über schriftliche Kommunikation erfolgen und es wird keine extra Zeit für lange Telefongespräche oder Vor-Ort-Termine benötigt. Bei Fragen steht den Kunden natürlich einer Service-Hotline mit kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung.

Renz Briefkasten: Produkte

Seit vielen Jahren ist die Firma Abraham KG mit Sitz in Rostock ein kompetenter Ansprechpartner in Sachen RENZ Briefkastenanlagen. Die Palette reicht von Standbriefkästen über Zaun-, und Wandbriefkästen bis hin zu versenkten Briefkästen. Kunden können aus verschiedensten Materialarten wählen und sich für eine von rund 200 Farbtönen und Kompositionen entscheiden. Auf Wunsch können auch Sonderfunktionen wie eine Klingel oder Sprechanlage in den Kasten integriert werden. Ein Renz Briefkasten ist also alles andere als ein billiges Produkt aus den Baumarkt-Regalen sondern jedes Mal erneut ein Einzelstück.

Paketkasten

RENZ setzt vor allem auf zukunftsorientierte Technologie. Die Umsätze im Online-Versand-Handel boomen und immer mehr Menschen lassen sich Artikel aus allen möglichen Bereichen nach Hause liefern. Wer selten daheim ist und seinen Nachbarn das tägliche Paketannehmen ersparen will, der ist mit einem praktischen Paketkasten gut beraten. Als einer der ersten Hersteller setzte RENZ auf sogenannte Paketkästen mit überdurchschnittlich viel Stauraum. So können auch Pakete in die Kastenanlage eingeworfen werden. Die Firma bietet sowohl kleinere Paketkasten, als auch große Bauten für Unternehmen und Firmen an. Bei Anfragen erstellt die Firma Abraham kostenfrei ein individuelles Angebot.

Preise und Leistung

Individualität und kostengünstig schließen sich gerade bei einer RENZ Briefkastenanlage
nicht aus. RENZ steht für faire Preise bei hoher Qualität. So gibt es Briefkastenanlagen in allen Preissegmenten. Kunden steht ebenfalls eine Ersatzteilversorgung bis zu 20 Jahren nach Kauf zur Verfügung, genauso wie eine fachgerechte Installation. Diese ist allerdings auf keinen Fall verpflichtend und kann ebenso nicht dazu gebucht werden.

Für weitere Fragen zu unserem Unternehmen stehen wir Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Ladenbau Blog
Herr Sven Erxleben
Chemnitzer Straße 29
04643 Geithain
Deutschland

fon ..: 034341408484
web ..: http://www.matrixe.de
email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Ladenbau Blog
Herr Sven Erxleben
Chemnitzer Straße 29
04643 Geithain

fon ..: 034341408484
web ..: http://www.matrixe.de
email : email hidden; JavaScript is required