Skip to content

Saturn Oil & Gas Inc. meldet Ergebnisse für das 1. Quartal 2020

CALGARY, ALBERTA – 4. Juni 2020 – Saturn Oil & Gas Inc. (Saturn oder das Unternehmen) (TSX-V: SOIL) (FSE: SMK) gab heute seine Finanz- und Betriebsergebnisse für das zum 31. März 2020 abgeschlossene Quartal bekannt.

Der ungeprüfte Zwischenabschluss des Unternehmens mit der entsprechenden Analyse der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage (Managements Discussion and Analysis, MD&A) für das zum 31. März 2020 abgeschlossene Quartal sind über SEDAR unter www.sedar.com und über die Website von Saturn unter www.saturnoil.com abrufbar. Kopien der Dokumente können außerdem direkt über das Unternehmen kostenlos angefordert werden. Bitte beachten Sie, dass die in dieser Pressemitteilung genannten Zahlen, sofern nicht anderweitig vermerkt, auf kanadische Dollar lauten.

Wichtigste Ergebnisse des ersten Quartals

– Die Strategie von Saturn konzentriert sich weiter auf die Akquisition und Erschließung hochwertiger Viking-Leichtöl-Projekte.
– Die Produktion betrug durchschnittlich 706 Barrel/Tag, obwohl angesichts der derzeitigen weltwirtschaftlichen Bedingungen aufgrund der Auswirkungen von COVID19 keine neuen Bohrlöcher in Betrieb genommen wurden.
– Das bereinigte EBITDAX (vor Pro-Forma-Anpassungen) betrug $ 2,05 Millionen, ein Rückgang um $ 0,78 Millionen im Vergleich mit der Vorjahresperiode 2019 (siehe Nicht IFRS-konforme Kennzahlen), und zwar insbesondere aufgrund der rückläufigen Produktion und des realisierten Preises pro Barrel (siehe Nicht IFRS-konforme Kennzahlen).
– Der Nettoertrag für das erste Quartal betrug $ 657.851 im Vergleich mit $ 1,64 Millionen im Vorjahreszeitraum 2019. Der Rückgang um $ 0,98 Millionen ist primär auf eine geringere Produktion zurückzuführen, da in der Periode keine neuen Bohrlöcher in Betrieb genommen wurden.
– Der realisierte Gewinn aus derivativen Instrumenten im ersten Quartal betrug 2020 $ 288.015, was ein Plus von $ 317.453 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum 2019 darstellt.
– Der nicht realisierte Gewinn aus derivativen Instrumenten belief sich im ersten Quartal 2020 auf $ 3,28 Millionen.
– Der Operating Netback von Saturn (siehe Nicht IFRS-konforme Kennzahlen) vor dem realisierten Verlust aus Derivaten betrug $ 37,00/Barrel, ein Minus von $ 12,25/Barrel gegenüber der Vorjahresperiode 2019. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr lag in erster Linie an einem Rückgang des realisierten Preises von $ 13,87/Barrel, der durch eine Senkung der Betriebskosten in Höhe von $ 1,06/Barrel ausgeglichen werden konnte.
– Zum 31. März 2020 hatte Saturn Kreditverbindlichkeiten von USD 19,99 Millionen (CAD 28,36 Millionen, umgerechnet mit einem Wechselkurs von USD 1,00 zu CAD 1,4187 zum 31. März 2020), die im Hinblick auf seinen revolvierenden Schuldschein in Höhe von USD 20,00 Millionen (CAD 28,37 Millionen anhand des Wechselkurses zum Quartalsende) aufgenommen wurden.

Quartal zum
31. März
($, außer Beträge pro Einheit) 2020 2019
Finanzzahlen
Ölertrag 3.165.44.579.8
53 54

Nettoertrag 657.8511.638.7
76

Pro Aktie – unverwässert & verwässert 0,00 0,01
Umsatzvolumen
Rohöl (Barrel/t) 706 806
Erdgas (Mcf/t) – –
Erdgaskondensate (Barrel/t) – –
Gesamt (Barrel/t) 706 806
% Kondensate 100 % 100 %

Quartal zum
31. März
2020 2019
Durchschnittlich realisierte Preise
Rohöl ($/Barrel) 49,24 63,11
Erdgas ($/Mcf) – –
Erdgaskondensate ($/Barrel) – –
Gesamt ($/Barrel) 49,24 63,11
Operating Netback1 ($/Barrel)
Erzielter Preis 49,24 63,11
Lizenzgebühren 1,86 2,43
Betriebskosten 10,37 11,43
Operating Netback1 37,00 49,25
Realisierter Gewinn (Verlust) aus derivativen 4,48 (0,41)
Instrumenten

Operating Netback nach dem realisierten Gewinn 41,48 48,84
(Verlust) aus derivativen
Instrumenten

Ausblick

Im März 2020 führte die COVID-19-Pandemie in Verbindung mit dem Preiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland zu einem signifikanten Rückgang bei den weltweiten Ölpreisen. Angesichts der Unwägbarkeiten rund um den Energieverbrauch und die Energieversorgung weltweit sowie die Dauer dieser Turbulenzen geht Saturn umsichtig mit seinem Kapital um. Das Unternehmen beabsichtigt eine Aussetzung seines Investitionsprogramms, um für die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung gerüstet zu sein, bis sich die Ölpreise wieder erholen und stabilisieren. Über 60 % der für das Jahr 2020 prognostizierten Grundölproduktion von Saturn (ohne Lizenzgebühren) sind abgesichert; dies dürfte dazu beitragen, dass das Unternehmen die derzeitige wirtschaftliche Lage gut übersteht. Außerdem überprüft Saturn momentan sein Budget für 2020, unter anderem alle Möglichkeiten zur Reduzierung der Verbindlichkeiten, der allgemeinen und Verwaltungskosten und der Betriebskosten, während gegenwärtig gleichzeitig alle Managementgehälter um 20 % gesenkt werden.

(1) Nicht IFRS-konforme Kennzahl, die keine standardisierte Bedeutung gemäß den IFRS besitzt und daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar ist. Siehe Abschnitt Informationen hinsichtlich der Veröffentlichung von Betriebsdaten der Öl- und Gasbranche und nicht IFRS-konforme Kennzahlen.
(2) Informationen hinsichtlich der Veröffentlichung von Betriebsdaten der Öl- und Gasbranche und nicht IFRS-konforme Kennzahlen

Über Saturn Oil & Gas Inc.

Saturn Oil & Gas Inc. (TSX.V: SOIL) (FWB: SMK) ist ein börsennotiertes Energieunternehmen und fokussiert auf die Akquisition und Entwicklung von unterbewerteten und risikoarmen Gebieten. Saturn strebt den Aufbau eines starken Portfolios mit Cashflow-Gebieten in strategischen Regionen an. Risikobefreite Gebiete und kalkulierbare Umsetzung werden es Saturn ermöglichen, ein Wachstum der Vorkommen und Produktion durch anhaltende Einnahmen zu generieren. Saturns Portfolio ist der Schlüssel für Wachstum und bietet langfristige Stabilität für Aktionäre.

Kontaktadresse für Anleger & Medien:
Saturn Oil & Gas
John Jeffrey, MBA – Chief Executive Officer & Chairman
Tel: +1 (587) 392-7902
www.saturnoil.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Informationen hinsichtlich der Veröffentlichung von Betriebsdaten der Öl- und Gasbranche und nicht IFRS-konforme Kennzahlen

Diese Pressemitteilung enthält Kennzahlen, die üblicherweise in der Öl- und Gasbranche verwendet werden, etwa Operating Netbacks und Bereinigtes EBITDAX. Diese Begriffe werden nicht in den International Financial Reporting Standards (IFRS) definiert; sie haben keine standardisierten Bedeutungen oder standardisierten Berechnungsmethoden und sind daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Methoden vergleichbar, die von anderen Unternehmen verwendet werden. Daher sollten sie nicht für derartige Vergleiche herangezogen werden.

Operating Netback: entspricht dem Erdölumsatz (vor realisierten Hedging-Gewinnen oder -Verlusten aus derivativen Instrumenten) abzüglich Lizenzgebühren und Betriebskosten, die auf der Basis von BOE (Öleinheit in Barrel) berechnet werden.

Bereinigtes EBITDAX: entspricht dem Konzernjahresüberschuss zuzüglich der bei der Ermittlung des Konzernjahresüberschusses abgezogenen Posten, unter anderem Finanzierungskosten, Explorationsaufwendungen, Ertragsteuern, Abschreibungen, Erschöpfung, Amortisation und sonstige nicht zahlungswirksame Posten, Verluste, die auf außerordentliche und einmalige Verluste für diese Periode zurückzuführen sind, abzüglich aller nicht zahlungswirksamen Posten des Ertrags, die bei der Ermittlung des Konzernjahresüberschusses berücksichtigt wurden, sowie der Erträge, die auf außerordentliche und einmalige Gewinne für diese Periode zurückzuführen sind. Das Management ist davon überzeugt, dass eine solche Kennzahl eine aufschlussreiche Beurteilung der operativen Performance von Saturn auf fortlaufender Basis ermöglicht, indem sie gewisse nicht zahlungswirksame Aufwendungen sowie Aufwendungen, die einmalig oder diskretionär sind, eliminiert, und verwendet die Kennzahl zur Beurteilung seiner Fähigkeit zur Finanzierung von Investitionen und Schuldentilgungen. Das hier präsentierte bereinigte EBITDAX soll nicht den nach IFRS ermittelten Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit, Jahresüberschuss oder sonstige Kennzahlen der finanziellen Performance abbilden.

Solche Kennzahlen wurden hier aufgenommen, um den Lesern zusätzliche Informationen zur Bewertung der Leistung des Unternehmens zur Verfügung zu stellen, jedoch sollte man sich nicht übermäßig auf solche Kennzahlen verlassen. Das Management verwendet Öl- und Gaskennzahlen für seine eigenen Leistungsmessungen und um den Aktionären Messwerte zum Vergleich der Saturn-Betriebe im Zeitablauf zur Verfügung zu stellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Informationen, die durch diese Kennzahlen bereitgestellt werden oder die aus den in dieser Pressemitteilung vorgestellten Kennzahlen abgeleitet werden können, nicht für Investitionen oder andere Zwecke verwendet werden sollten. Siehe Nicht IFRS-konforme Kennzahlen im MD&A von Saturn für entsprechende Definitionen, Berechnungen und Begründungen für die Verwendung und Überleitungen auf die nach IFRS am unmittelbarsten vergleichbare Kennzahl.

Öleinheit in Barrel (Barrel Oil Equivalent, BOE)

Gegebenenfalls wurden die Öleinheit-Mengen unter Verwendung eines Konvertierungsverhältnisses von sechstausend Kubikfuß Erdgas für ein Barrel Öl berechnet. Die Verwendung von BOE-Mengen kann irreführend sein, insbesondere wenn sie isoliert verwendet werden. Ein BOE-Konvertierungsverhältnis von sechstausend Kubikfuß Erdgas für ein Barrel Öl basiert auf einer Energieäquivalenz-Konvertierungsmethode, die in erster Linie an der Brennerspitze anwendbar ist und keine Wertäquivalenz am Bohrlochkopf darstellt.

Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

In bestimmten Aussagen in dieser Pressemeldung werden Begriffe verwendet wie z.B. prognostizieren, könnten, sollten, erwarten, versuchen, können, beabsichtigen, wahrscheinlich, werden, glauben sowie ähnliche Ausdrücke, die sich nicht auf historische Tatsachen beziehen. Solche Aussagen basieren auf unseren Annahmen, Absichten und Erwartungen hinsichtlich der Entwicklung, der Ergebnisse und der Ereignisse, die in der Zukunft eintreten werden oder könnten. Es handelt sich hier um zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, die auf bestimmten Annahmen und Analysen basieren, auf die wir uns aufgrund unserer Erfahrung und Wahrnehmung berufen. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung zählen unter anderem auch Aussagen zu folgenden Themen: erwarteter Cashflow aus fortlaufenden Geschäftstätigkeiten; zukünftige Investitionsausgaben, einschließlich deren Höhe und Art; Öl- und Erdgaspreise und -nachfrage; Expansion und andere Entwicklungstrends der Öl- und Gasindustrie; Geschäftsstrategie und -ausblick; Expansion und Wachstum unseres Geschäfts und unserer Geschäfte; und Aufrechterhaltung bestehender Kunden-, Lieferanten- und Partnerbeziehungen; Versorgungskanäle; Rechnungslegungsgrundsätze; Kreditrisiken und andere derartige Angelegenheiten. .

Sämtliche zukunftsgerichteten Informationen beruhen auf bestimmten Annahmen und Analysen, die wir aufgrund von Erfahrungen, Beobachtungen historischer Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie anderen Faktoren unter den gegebenen Umständen als angemessen erachten. Risiken, Unsicherheiten und Annahmen sind schwer vorherzusagen und können die Betriebsführung beeinflussen. Dazu zählen unter anderem: Fremdwährungsschwankungen; Engpässe bei Maschinen und Geräten bzw. Arbeitskräften sowie inflationsbezogene Kosten; die allgemeine Wirtschaftslage; die Branchensituation; Änderungen bei den geltenden Umwelt- und Steuergesetzen bzw. bei anderen Gesetzen und Vorschriften, sowie die Auslegung und Umsetzung solcher Gesetze und Vorschriften; ob Öl- und Erdgasfirmen in der Lage sind, Finanzmittel zu beschaffen; Auswirkung von Witterungsverhältnissen auf Betrieb und Anlagen; betriebliche Risiken; Schwankungen bei den Öl- und Erdgaspreisen; Angebot und Nachfrage bei Öl- und Gasprodukten; Risiken in Zusammenhang mit der Fähigkeit des Unternehmens, einen ausreichenden Cashflow aus der Betriebstätigkeit zu generieren und aktuelle sowie künftige Auflagen zu erfüllen; Wettbewerbsverschärfungen; Schwankungen an den Aktienmärkten; verfügbare bzw. vom Unternehmen angestrebte Chancen; sowie weitere Faktoren, von denen viele nicht in unserem Einflussbereich liegen.

Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge könnten erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Es kann daher nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Informationen erwarteten Ereignisse tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht auf irgendwelche Vorteile für das Unternehmen geschlossen werden. Sofern dies nicht per Gesetz festgeschrieben ist, hat Saturn weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Informationen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren.

Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Saturn Oil + Gas Inc.
John Jeffrey
Suite 325 — 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Saturn Oil + Gas Inc. ist ein kanadisches Junior-Energieunternehmen, das eine Reihe von Erdöl- und Kohleprojekten in Saskatchewan und Manitoba erschließt

Pressekontakt:

Saturn Oil + Gas Inc.
John Jeffrey
Suite 325 — 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver

email : email hidden; JavaScript is required

Skeena umreißt Strategie zur Infektionsprävention und begrüßt neue Teammitglieder

Vancouver, BC (4. Juni 2020) Skeena Resources Limited (TSX.V: SKE, OTCQX: SKREF) („Skeena“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/skeena-resources-ltd/) gibt einen aktuellen Überblick über die Maßnahmen, die als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie im Zusammenhang mit Explorations- und Erschließungsaktivitäten für die ehemals produzierenden Projekte Eskay Creek und Snip im Goldenen Dreieck von British Columbia ergriffen wurden. Das Unternehmen freut sich auch, Sue Craig als Beraterin für indigene und externe Beziehungen und Norma Jean Adzich als Managerin für Gesundheit, Sicherheit und Infektionsprävention begrüßen zu dürfen.

Null Schaden durch Infektionsprävention

Vor der Wiederaufnahme seines Phase-I-Bohrprogramms auf dem Eskay Creek-Projekt setzt das Unternehmen eine energische und dynamische Strategie zur Prävention und Kontrolle von Infektionen mit dem einfachen Mandat „Zero Harm“ für die Teammitglieder des Unternehmens, Auftragnehmer, Familien und Gemeinden in der Nähe der Skeena-Betriebe um. Letztendlich engagiert sich Skeena für einen langfristigen, nachhaltigen Gesundheits- und Sicherheitsansatz am Arbeitsplatz und in den Gemeinden, der den Schwerpunkt auf Prävention und nicht auf Reaktion legt.

„Obwohl der Coronavirus neue Herausforderungen an die Arbeitsabläufe im Zusammenhang mit der nachhaltigen und verantwortungsvollen Exploration und Erschließung von Eskay Creek stellt, sind diese Herausforderungen bei gründlicher Planung und wachsamer Ausführung nicht unüberwindbar“, kommentiert Paul Geddes, Vizepräsident des Unternehmens für Exploration und Ressourcenentwicklung. „Wir als Unternehmen sind vorbehaltlos der Gesundheit und Sicherheit unserer Teammitglieder verpflichtet und haben uns als solches selbst dazu verpflichtet, die gegenwärtigen und zukünftigen Richtlinien, wie sie in den Richtlinien der örtlichen Gemeinden sowie der Gesundheitsbehörden der Provinzen und des Bundes festgelegt sind, zu übertreffen. In diesen sich ständig verändernden Zeiten wird unser vorausschauender und vorausschauender, teamzentrierter Ansatz zur Infektionsprävention es uns ermöglichen, verantwortungsbewusst nachhaltige Werte und Wachstum für Eskay Creek zu generieren.

Das Infill- und Explorationsbohrprogramm der Phase I bei Eskay Creek wird vor Ende Juni wieder aufgenommen.

Neue Ernennung – Berater, indigene und externe Beziehungen

Susan Craig ist eine professionelle Geowissenschaftlerin, die seit über 30 Jahren im Yukon und in BC an Projekten arbeitet, die von der Explorations- und Entwicklungsphase über den Bau und die Produktion bis hin zur endgültigen Schließung der Mine reichen. Frau Craigs Erfahrung umfasst die Arbeit mit börsennotierten Bergbauunternehmen, Territorial- und First Nation-Regierungen und Industriekonzernen.

Frau Craig leitete erfolgreich den Prozess der Umweltprüfung (EA) für das Galore Creek-Projekt von NovaGold und spielte eine Schlüsselrolle beim Abschluss des bahnbrechenden Beteiligungsabkommens mit der Tahltan Nation im Jahr 2006. Während ihrer Zeit bei Viceroy Resources gehörte Frau Craig zu dem Team, das in den frühen 1990er Jahren die Haufenlaugungs-Goldmine Brewery Creek in der Nähe von Dawson City, Yukon, erkundete, genehmigte und entwickelte. In dieser Funktion arbeitete sie mit der First Nation zusammen, um eines der ersten sozioökonomischen Abkommen in Kanada umzusetzen. Seit 2013 spielte Frau Craig eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung eines Interim-Maßnahmen-Abkommens mit drei Nationen für das Kemess Untertageprojekt, als dieses den Prozess der Umweltprüfung (EA) für BC durchlief, und leitete kürzlich den EA-Prozess für Kutcho Copper. Frau Craig diente sechs Jahre lang als Präsident/CEO und Direktorin von Northern Freegold und ist derzeit Direktorin der Yukon Energy Corporation, der Mining Association BC, der Yukon Chamber of Mines und des Centre of Excellence in Sustainable Mining and Exploration an der Lakehead University. Sie hat mehrere Auszeichnungen erhalten, die ihren Beitrag zum Umweltschutz und zur nachhaltigen Entwicklung würdigen, und ist Trägerin des Canadian Women in Mining Trailblazer Award 2017.

Neue Ernennung – Manager, Gesundheit, Sicherheit und Infektionsprävention

Frau Adzich ist eine Fachkraft für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz bei indigenen Völkern (Metis) aus dem nördlichen BC mit 35 Jahren Erfahrung in den Bereichen Bergbau, Öl/Gas und Forstwirtschaft. Im Laufe ihrer Karriere hat sie Beratung und praktische Umsetzung von Erste-Hilfe-, Gesundheits-, Sicherheits- und Infektionspräventionsprogrammen angeboten. Ihr umfangreiches Arbeitswissen wurde durch die Unterstützung von Explorations- und Bergbauprogrammen in den Gebieten Goldenes Dreieck und Toodogone, insbesondere Pretivm (Brucejack), GCMC (Galore Creek) und Cominco (Snip), erweitert. Sie hat auch die Projekte der Trans-Kanada-Pipeline und der Küsten-Gasleitung unterstützt.

Norma Jean besitzt ein Zertifikat in Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit von der University of NB, CSO bei der BCCSA, und ist lizenzierte Sanitäterin der Provinz BC. Sie besitzt mehrere andere Erste-Hilfe- und Sicherheitsausbilder-Zertifikate von Worksafe BC, BC Yukon Life Saving Society, BCCSA und dem Canada Safety Council. Ihre Mitarbeit bei der International Critical Incident Stress Foundation Inc. und dem Bulkley Valley Critical Incident Response Team ermöglicht es ihr, das Wohlergehen der Arbeitnehmer kontinuierlich zu unterstützen. Norma Jean hatte mit dem BC Ambulance Service den Pre-Hospital Care Award, mit NAOSH die Honorable Mention for Health & Safety und vor kurzem den Global BP Safety Star erhalten.

Über Skeena

Skeena Resources Limited ist ein junges kanadisches Bergbauexplorationsunternehmen, dessen Schwerpunkt auf der Erschließung aussichtsreicher Edelmetallgrundstücke im Goldenen Dreieck im Nordwesten von British Columbia, Kanada, liegt. Die Hauptaktivitäten des Unternehmens sind die Exploration und Erschließung der ehemals produzierenden Gold-Silber-Mine Eskay Creek. Das Unternehmen veröffentlichte Ende 2019 eine solide vorläufige wirtschaftliche Bewertung und konzentriert sich derzeit auf Infill- und Explorationsbohrungen bei Eskay Creek, um das Projekt zur vorläufigen Machbarkeit zu bringen. Skeena erkundet auch die in der Vergangenheit produzierende Goldmine Snip.

Im Namen des Verwaltungsrates von Skeena Resources Limited,
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52144/Skeena Infection Prevention Strategy and New Team Members_FINAL1 DEPRcom.001.jpeg

Walter Coles jr.
Präsident und CEO

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
email hidden; JavaScript is required
www.resource-capital.ch

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Bestimmte hierin gemachte Aussagen und enthaltene Informationen können „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der anwendbaren kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze darstellen. Diese Aussagen und Informationen basieren auf Fakten, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen, und es gibt keine Gewähr, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen können durch Begriffe wie „antizipiert“, „glaubt“, „Ziele“, „schätzt“, „plant“, „erwartet“, „kann“, „wird“, „könnte“ oder „würde“ gekennzeichnet sein. Vorausblickende Aussagen und Informationen, die hierin enthalten sind, basieren auf bestimmten Faktoren und Annahmen, die sich unter anderem auf die Schätzung von Mineralressourcen und -reserven, die Durchführung von Ressourcen- und Reservenschätzungen, Metallpreise, Besteuerung, die Schätzung, den Zeitplan und die Höhe zukünftiger Exploration und Erschließung, Kapital- und Betriebskosten, die Verfügbarkeit von Finanzierungen, den Erhalt behördlicher Genehmigungen, Umweltrisiken, Rechtsstreitigkeiten und andere Angelegenheiten beziehen. Obwohl das Unternehmen seine Annahmen zum Zeitpunkt dieses Dokuments als vernünftig erachtet, sind vorausblickende Aussagen und Informationen keine Garantie für zukünftige Leistungen und die Leser sollten solchen Aussagen keine unangemessene Bedeutung beimessen, da sich die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse erheblich von den hier beschriebenen unterscheiden können. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, vorausblickende Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

Weder die TSX Venture Exchange noch die Investment Industry Regulatory Organization of Canada übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Skeena Resources Ltd.
Kelly Earle
1021 W Hastings St #650
V6E 0C3 Vancouver, BC
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Skeena Resources Ltd.
Kelly Earle
1021 W Hastings St #650
V6E 0C3 Vancouver, BC

email : email hidden; JavaScript is required

Internetsicherheit für Eltern und Kinder

Die Internetnutzung nimmt bei Kindern und Jugendlichen immer weiter zu. Die Digitalisierung schreitet voran. Doch mit dem Internet kommen auch Gefahren in die Kinderzimmer.

BildKinder, Computer, Sicherheit

Was Eltern und Lehrkräfte tun können!
Immer dann, wenn es um die Internetnutzung durch Vorschul-/und Grundschulkinder geht, werden Sie einen Begriff immer wieder hören oder lesen: „Medienkompetenz in Grundschule und Kita!“

Dieses neumodisch klingende Wort bedeutet ganz einfach, dass man mit einem Medium nicht nur technisch, sondern auch vor allem kritisch umgehen muss. Dazu gehört auch ein selbstbestimmter und reflektierender Umgang damit, in diesem Falle mit dem Medium „Internet“, womit unsere Kinder aufwachsen.

Jugendliche und erst recht Kinder besitzen eine hohe Medienkompetenz bereits in jungen Jahren, wissen aber sehr wenig über Gefahren und Kostenfallen. Sie können meist nicht entscheiden, welche Inhalte geeignet sind und welche nicht und können auch nicht entscheiden, ob sie einer Information vertrauen können oder nicht. Sie als Eltern müssen Ihr Kind aktiv dabei unterstützen, diese Kompetenz selbst zu entwickeln.

Nur wie mache ich das, wenn ich selbst wenig Ahnung vom Internet habe?
Werden Sie Medien-Coach und schulen Ihre Kinder oder besuchen die Medienkompentenz-WEBinare oder Computerkurse vom Sicher-Stark-Team.
Wann diese Entwicklung beginnt, dürfte bei jedem Kind unterschiedlich sein. In der Regel können Kinder jedoch mit dem Beginn des Schulalters, also mit etwa 5 Jahren, langsam an das neue Medium herangeführt werden.

Verbieten sollten Sie Ihren Kindern den Umgang mit dem Internet nicht, denn schnell ist der Freund oder Freundin zu Hilfe, die das Tablet oder Handy ausleiht, um zu surfen. Das weltweite Datennetz ist ein fester Bestandteil unseres Lebens geworden und ein verantwortungsvoller und sinnvoller Gebrauch kann also nur von Vorteil sein.

Im Umgang Ihres Kindes mit dem Internet sollten Sie jedoch einige Grundregeln beachten.

Diese Tipps dürfen gerne der Grundschule oder Kita übermittelt werden:

Internet-Tipps für Kita und Grundschule

1. Erklären Sie Ihrem Kind genau und verständlich, dass es im Internet nicht nur wertvolle und unterhaltsame Informationen finden kann, sondern das es auch Seiten gibt, die Angst machen oder nur für Erwachsene sind. Erklären Sie ihm, dass es ebenso auf Personen und Dinge treffen kann, die unangenehm oder gar gefährlich sein können.

2. Ihr Kind sollte das Internet zu Beginn nur mit Ihnen zusammen nutzen. So haben Sie die Kontrolle, welche Inhalte Ihr Kind erreichen. Zudem können Sie es gleichzeitig gezielt schulen und es kann jederzeit Fragen stellen.

3. Erklären Sie Ihrem Kind verständlich, warum es auf keinen Fall persönliche Daten – insbesondere keine Adressdaten – über das Internet preisgeben darf.

4. Sagen Sie Ihrem Kind, dass es auf keinen Fall irgendwelche Passworte an Fremde oder auch Freunde herausgeben darf. Erklären Sie Ihrem Kind auch, dass es Menschen gibt, die sich als jemand anderer ausgeben, nur um sich das Vertrauen von Kindern und so auch geheime und vertrauliche Informationen zu erschleichen. Es sollte misstrauisch werden, wenn dubiose Angebote gemacht werden.

5. Erinnern Sie Ihr Kind regelmäßig daran, dass es mit Ihnen jederzeit über Dinge reden kann, die es beunruhigen oder ängstigen. Nehmen Sie sich diese Zeit in jedem Falle!

6. Suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Kind, während es das Internet nutzt, und bleiben Sie in seiner Nähe. Lenken Sie das Gespräch auf ein Thema, das ein Einbeziehen des Internets in das Gespräch ermöglicht, wie etwa der letzte Urlaub oder die morgige Klassenarbeit.

7. Begrenzen Sie die Zeit, die Ihr Kind am Handy, Laptop oder Computer im Allgemeinen und im Internet im Speziellen verbringt. Es gibt dazu bereits gute Kindersoftware, die alle auf dem Internet-DVD-Paket vorgestellt werden. Achten Sie darauf, dass es soziale Kontakte nicht vernachlässigt.

8. Versuchen Sie, die Nutzung von Chats so lange wie möglich zu unterbinden. Erst, wenn Ihr Kind die gesetzten Grundregeln zu beachten in der Lage ist, können moderierte Chats in Betracht gezogen werden. Moderierte Chats verfügen quasi über eine Art „Aufsichtsperson“, die darauf achtet, was im Chat gesagt wird und wer diesen Chat nutzt.

9. Stellen Sie den Computer keinesfalls im Kinderzimmer auf. Suchen Sie für die Anfangszeit einen Bereich, der regelmäßig von Familienmitgliedern frequentiert wird. Fertigen Sie zusammen mit Ihrem Kind eine Favoriten-Liste an, in der Sie gemeinsam ausgesuchte Webseiten festhalten, die Ihrem Kind gefallen haben oder legen diese in den Kinderbrowser.
Was das ist und wie das geht, erklärt das Internet-DVD-Paket. So haben Sie und Ihr Kind die geeigneten bzw. Lieblingsseiten schnell zur Hand.
Stellen Sie im Browser eine Startseite ein, die ein spezielles Angebot für Kinder bietet. Webseiten wie Seitenstark oder Blinde Kuh sind gute Angebote.

10. Wenn Sie über einen DSL-Router verfügen, prüfen Sie, ob Sie eine Webseitensperre einrichten können. Bei vielen Modellen können Sie Webseiten oder bestimmte Schlagworte sperren. Legen Sie sich eine Liste von Worten oder Webseiten an.

11. Achten Sie bei Ihrer eigenen Internetnutzung darauf, ob Ihr Kind Sie dabei beobachten kann. Rufen Sie auf keinen Fall für Kinder ungeeignete Inhalte auf, wenn die Möglichkeit besteht, dass Ihr Kind dies unbemerkt beobachten kann. Löschen Sie die Historie des Browsers, wenn Sie die Internetnutzung beenden.

12. Versehen Sie sämtliche Benutzerkonten Ihres Handy, Tablets oder Computers mit einem Passwort. Behalten Sie diese Passwörter immer für sich, um mögliche Mobbing-Attacken gegen Ihr Kind im Vorfeld zu unterbinden. Denn es besteht immer die Möglichkeit, dass Ihr Kind unbedacht einem Freund sensible Daten verrät, mit diesem in Streit gerät und ihm so ungewollt Tür und Tor für solche Attacken öffnet – sofern der Freund sich das Kennwort gemerkt hat und in der Lage ist, ein Login durchzuführen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bundespressestelle Sicher-Stark
Frau Nicole Koch
Hofpfad 11
53879 Euskirchen
Deutschland

fon ..: 018055501333
web ..: http://www.sicher-stark.de
email : email hidden; JavaScript is required

Die Pressemeldung darf kostenlos und lizenfrei veroeffentlicht werden.
Bildmaterial unter http://www.sicher-stark-team.de/so-helfen-sie-uns.cfm

Pressekontakt:

Bundespresssestelle Sicher-Stark
Herr Nicole Koch
Hofpfad 11
53879 Euskirchen

fon ..: 018055501333
web ..: http://www.sicher-stark.de
email : email hidden; JavaScript is required

Die Suche nach meiner Schwester – ein raffinierter Liebesroman voller Geheimnisse

Herbert Urlaubs Protagonist ist in „Die Suche nach meiner Schwester“ auf einer Suche und findet mehr, als er sich vorgestellt hatte.

BildGerd Albrecht möchte seine Halbschwester finden. Das ist natürlich alles einfacher gesagt als getan. Seine Suche führt ihn nach Athen. Seine Reise ist nicht nur eine Reise nach Griechenland, sondern auch eine Reise durch ein Leben. Da ist die gescheiterte Beziehung, dann die Beziehung, die nicht sein darf und der Wunsch, der nicht auf Gegenliebe trifft, einen Menschen näher kennen lernen zu wollen. Gerd begegnet zwei attraktiven jungen Frauen, die sich um ihn bemühen. Die Gefühle der einen, lebenslustig und extrovertiert, weist er zurück. Er verliebt sich in ihre Schwester, die ihn durch ihre ruhige und behutsame Art anzieht. Allerdings handelt es sich bei dieser Frau genau um die Halbschwester, nach der er sucht.

Die Leser reisen in dem Roman „Die Suche nach meiner Schwester“ von Herbert Urlaub zusammen mit dem Protagonist ins moderne Griechenland, um dort interessante Charaktere kennen zu lernen und zu Zeugen von verzwickten Situationen zu werden. Sie werden mit Spannung auf die Entscheidung des Protagonisten warten, wenn dieser erfährt, dass es sich bei seiner frischen Liebe um seine Halbschwester handelt …

„Die Suche nach meiner Schwester“ von Herbert Urlaub ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-04050-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : email hidden; JavaScript is required

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : email hidden; JavaScript is required

Der Teich des Teufels – ein modernes Märchen

Michael Ghanem versucht den Lesern und sich selbst mit „Der Teich des Teufels“ den Spiegel vorzuhalten – in der Hoffnung, dass alle Menschen zu dem Wesentlichen im Leben zurückkehren.

BildEs war einmal ein Teich, genannt der Teich des Teufels, in der Gegend von Orléans, um den sich seit dem Mittelalter viele Geschichten rankten. Diese haben sich bis heute erhalten und sind auch auf heutige Zeiten übertragbar. Michael Ghanem hat sich bei der Geschichte „Der Teich des Teufels“ von Märchen inspirieren lassen, die ihm aus seiner Kindheit bekannt sind. Mit solchen Märchen wurden in vergangenen Zeiten die Kinder der Könige und der Elite erzogen, sie sollten dadurch ein ethisches Denken und Handeln erlernen und anstreben. Märchen haben stets eine moralische Aussage, auch wenn dies heute bei einem großen Teil der Bevölkerung als überholt gilt. Insbesondere in Zeiten von Corona und sonstigen Epidemien zeigen sich letztendlich die Schwächen des Menschen und das Absurde in seinem Handeln.

Laut „Der Teich des Teufels“ von Michael Ghanem macht insbesondere die neoliberale Wirtschaftspolitik der letzten Jahre, die Verlagerung eines großen Teils der Produktion und die Abhängigkeit des größten Teils der Welt von ein bis zwei Ländern deutlich, wie hoch der Preis der kurzfristigen Gier nach Macht und Reichtum für die Menschheit ist. Es ist daher Zeit, alles zu überdenken und sich an die Aussage von Märchen und Geschichten zu erinnern.

„Der Teich des Teufels“ von Michael Ghanem ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-06465-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : email hidden; JavaScript is required

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : email hidden; JavaScript is required