Skip to content

Drone Delivery Canada berichtet über den aktuellen Stand der Beausoleil- und Georgina Island-Projekte

TORONTO (ONTARIO), 21. Oktober 2020. Drone Delivery Canada Corp. (TSXV: FLT; OTC: TAKOF; Frankfurt: A2AMGZ oder ABB.F) (das Unternehmen oder DDC) freut sich, bekannt zu geben, dass das Projekt mit der Beausoleil First Nation (BFN) und das Projekt mit der Georgina Island First Nation (GIFN) jetzt beide laufen.

Die BFN- und GIFN-Projekte wurden am 4. Juni 2020 bzw. 30. Juli 2020 angekündigt.

Das Unternehmen konnte sich beide Projekte im Zusammenhang mit COVID-19 mit der Unterstützung seines Verkaufsvertreters Air Canada (TSX: AC) und der Pontiac Group sichern. Die Projekte ähneln sich insofern, als die Sparrow-Drohne von DDC als Lieferlösung eingesetzt wird, um den zwischenmenschlichen Kontakt auf dem Fährdienst der Inselgemeinden zu begrenzen. Dazu werden Frachtgüter in Zusammenhang mit COVID-19 wie persönliche Schutzausrüstung (PSA), Hygiene-Kits, Testkits, Abstrichstäbchen usw. als alternative Liefermethode mit der Drohne transportiert werden.

Das BFN-Projekt ist Gegenstand einer Vereinbarung zwischen DDC und GlobalMedic (The Daniel McAntony Gibson Foundation), einer global tätigen humanitären Hilfsorganisation, und wurde mehrheitlich von der OEC Group (Canada), einem führenden, weltweit tätigen Logistikanbieter, der Kunden in allen wichtigen Industriezweigen – darunter Luft- und Raumfahrt, Gesundheitswesen, globaler Einzelhandel, Automobilindustrie und Fertigung – bedient, finanziert.

Der Drohnenbetrieb im Rahmen des BFN-Projekts läuft seit ein paar Wochen, während die Flüge im Rahmen des GIFN-Projekts vor Kurzem aufgenommen wurden. Wir freuen uns, dass beide Projekte jetzt im Gange sind, und sehen der Realisierung der bedeutenden Vorteile entgegen, die unsere Lösung diesen indigenen Gemeinschaften verschaffen kann. Schwierig zugängliche Standorte, zeitkritische Lieferungen und die Einschränkung von zwischenmenschlichem Kontakt sind allesamt optimale Anwendungsfälle für die Drohnenlogistik. Diese Projekte sind weitere Beispiele für den erfolgreichen Einsatz und die Kommerzialisierung unserer FLYTE-Drohnenlieferlösung, erklärt Michael Zahra, President und CEO von DDC.

Über Drone Delivery Canada Corp.

Drone Delivery Canada Corp. ist ein Drohnentechnologieunternehmen, das sich auf die Planung, Entwicklung und Umsetzung seiner auf dem Einsatz von Drohnen basierenden Logistik-Software-Plattform konzentriert. Die Plattform des Unternehmens wird Regierungsstellen und Unternehmensorganisationen weltweit als Software as a Service-(SaaS) -Modell zur Verfügung stehen.

Drone Delivery Canada Corp. ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien an der kanadischen TSX V Exchange unter dem Börsensymbol FLT, im OTCQB-Markt in den Vereinigten Staaten unter dem Börsensymbol TAKOF und an der Frankfurter Börse in Deutschland unter dem Börsensymbol A2AMGZ oder ABB.F gehandelt werden.

Mehr über das Unternehmen erfahren Sie unter www.DroneDeliveryCanada.com oder auf den Social-Media-Konten von DDC.

www.linkedin.com/company/drone-delivery-canada

www.youtube.com/dronedeliverycanada

www.facebook.com/dronedeliverycanada

www.instagram.com/dronedeliverycanada

twitter.com/DroneDeliveryCa

Für weitere Informationen:

Anleger:
Herr Michael Zahra, Chief Executive Officer und
Herr Bill Mitoulas
Telefon: (416) 479-9547
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Medien:
Herr Nelson Hudes
Hudes Communications International
Telefon: (905) 660-9155
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemeldung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die mit einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Diese zukunftsgerichteten Informationen unterliegen zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Dazu zählen unter anderem auch der Einfluss der allgemeinen Wirtschaftslage, die Branchensituation und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen (sowohl in Kanada als auch auf internationaler Ebene). Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Annahmen, die zur Erstellung solcher Informationen herangezogen werden, möglicherweise ungenau sind, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten daher nicht als zuverlässig Die Parteien sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DRONE DELIVERY CANADA CORP
Tony Di Benedetto
6-6175 Highway 7, Suite 441
L4H 0R6 Vaughan
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

DRONE DELIVERY CANADA CORP
Tony Di Benedetto
6-6175 Highway 7, Suite 441
L4H 0R6 Vaughan

email : email hidden; JavaScript is required

Thoughtful Brands schließt Geschäft hinsichtlich Übernahme von American CBD Extraction Corp. ab

Erwerb von Betrieben und Einrichtungen in Kentucky ermöglicht Thoughtful Brands vertikale Integration und Einführung neuer Marken und geschützter Produkte

Vancouver (British Columbia, Kanada), 21. Oktober 2020. Thoughtful Brands Inc. (CSE: TBI, FWB: 1WZ1, OTCQB: PEMTF) (Thoughtful Brands oder das Unternehmen), ein weltweit tätiges Unternehmen für natürliche Gesundheitsprodukte und E-Commerce-Technologie, freut sich bekannt zu geben, dass es ein endgültiges Abkommen hinsichtlich der Übernahme (die Transaktion) von American CBD Extraction Corp. (American CBD) und seiner in Kentucky (USA) ansässigen Tochtergesellschaft East Kentucky Extractions, LLC (EKE), einem Extraktionsunternehmen für auf Hanf basierten CBD, abgeschlossen hat. Die Transaktion schafft die Voraussetzungen dafür, dass Thoughtful Brands zu einem vertikal integrierten CBD-Einzelhändler wird, der jeden Aspekt der Lieferkette kontrolliert, einschließlich der Produktion, der Logistik und der Wertschöpfungskette.

Die Übernahme von American CBD wird den Beginn einer neuen Ära für Thoughtful Brands einläuten, sagte CEO Ryan Dean Hoggan. Durch die Fähigkeit, selbst Hanfextrakte zu produzieren, können wir die Qualität unserer Marken und Produkte selbstbewusster als je zuvor sicherstellen und gleichzeitig in einer erstklassigen Position sein, um die Betriebskosten zu senken, den Umsatz zu steigern und die Produktinnovation voranzutreiben.

Nach dem Abschluss der Transaktion erhält das Unternehmen Zugang zu reichlich Hanf-Biomasse in Kentucky und gelangt in den Besitz einer voll ausgestatteten und lizenzierten, 41.000 Quadratfuß großen Anlage, die über 1.200 Pfund Hanf pro Tag verarbeiten kann. Dies wird mehrere bedeutsame neue Schwerpunkte für Thoughtful Brands über mehrere Produktionsmittel hinweg ermöglichen, einschließlich:
– CBD-Marken unter dem Dach von Thoughtful Brands werden damit beginnen, aus Hanf gewonnene CBD-Extrakte von den kürzlich erworbenen Betrieben des Unternehmens zu verwenden, was die Produktkosten senken wird.
– Das Unternehmen wird neue hochwertige CBD-Marken einführen und Produkte aus Hanf anbieten, die es selbst extrahiert und produziert.
– Thoughtful Brands wird sowohl neue Hanf-CBD-Fertigprodukte, die urheberrechtlich geschützt sind, als auch Produkte, die für zukünftige Markenkunden formuliert werden, entwickeln.
– Thoughtful Brands wird auch ein Großhandelslieferant von Hanf-Biomasse werden.

Thoughtful Brands wird auch das Know-how von EKE für die Verbesserung der Formulierungen seiner diversen CBD-Marken im Direktverkauf – Natures Exclusive, Sativida, Golden Path und Wild Mariposa – nutzen können.

Details der Übernahme

Am 20. Oktober 2020 unterzeichneten das Unternehmen und eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft des Unternehmens (Subco) ein Fusionsabkommen mit American CBD (das Fusionsabkommen), gemäß dem sich das Unternehmen bereit erklärt hat, American CBD im Rahmen einer Dreiecksfusion zu übernehmen, wobei Subco mit American CBD gemäß Abschnitt 269 des Business Corporations Act (British Columbia) zu einer Aktiengesellschaft (Amalco) fusionieren wird. Gemäß dem Fusionsabkommen wird das Unternehmen (i) 110.000.000 Stammaktien des Unternehmens (die Vergütungsaktien) an die Inhaber von Wertpapieren von American CBD im Verhältnis zu jener Anzahl an Wertpapieren von American CBD emittieren, die von jedem Aktionär von American CBD zum tatsächlichen Zeitpunkt des Abschlusses der Transaktion gehalten werden, und (ii) Amalco wird eine 100-Prozent-Tochtergesellschaft des Unternehmens.

Die Vergütungsaktien werden im Voraus bezahlt und unterliegen einer freiwilligen Pooling-Vereinbarung, aus der 25 % der Vergütungsaktien bei Abschluss der Transaktion freigegeben werden und danach jeweils 25 % nach jedem Folgezeitraum von 90 Tagen.

In Zusammenhang mit dem Abschluss der Transaktion rechnet das Unternehmen auch mit der Unterzeichnung eines Betriebsabkommens (das Betriebsabkommen) mit 9112-7258 Quebec Inc. (der Betreiber) hinsichtlich des Betriebs der Aktiva von American CBD in Jenkins im US-Bundesstaat Kentucky. Gemäß dem Betriebsabkommen zahlt das Unternehmen an den Betreiber nach der Unterzeichnung des Betriebsabkommens einen Bonus von 1.300.000 kanadischen Dollar, der durch die Emission von 13.000.000 Stammaktien des Unternehmens (die Bonusaktien) beglichen wird. Zusätzlich zu den Bonusaktien ist der Betreiber berechtigt, eine Zahlung in Höhe von 2.000.000 Dollar (die Meilensteinzahlung) vom Unternehmen zu erhalten, wenn (i) ein Gesamtumsatz von über 1.000.000 US-Dollar bei der Anlage in Kentucky, die im Rahmen der Transaktion erworben wurde, erzielt wird; oder (ii) ein Lieferabkommen mit Dritten unterzeichnet wird, um ein Fertigprodukt auf Großhandelsbasis zu einem Preis zu liefern, der unter den Herstellungskosten eines ähnlichen Produkts durch das Unternehmen liegt. Die Meilensteinzahlung wird durch die Emission von Stammaktien des Unternehmens (Meilensteinaktien) beglichen, die auf Grundlage des fünftägigen volumengewichteten durchschnittlichen Schlusskurses der Aktien des Unternehmens an der Canadian Securities Exchange unmittelbar vor der Fälligkeit der Meilensteinzahlungen bewertet werden.

Der Abschluss der Transaktion unterliegt unter anderem (a) der Verfügbarkeit von American CBD eines Mindestbetrags von 2.250.000 kanadischen Dollar in Form von sofort verfügbaren Barmitteln abzüglich der mit der Transaktion in Zusammenhang stehenden Kosten (die 40.000 kanadische Dollar nicht übersteigen dürfen); (b) den Schulden und Passiva von American CBD, die auf konsolidierter Basis 250.000 kanadische Dollar nicht übersteigen dürfen, ausgenommen die mit der Transaktion in Zusammenhang stehenden Kosten (die 40.000 kanadische Dollar nicht übersteigen dürfen) und etwaige Kosten in Zusammenhang mit dem Audit; (c) der Stornierung aller ausstehenden Wertpapiere von American CBD, die zu Aktien von American CBD umgewandelt werden können; (d) dem Ablauf der Frist für die Ausübung etwaiger Vetorechte von Aktionären von American CBD und der ausbleibenden Ausübung dieser Vetorechte durch die Aktionäre von American CBD; (e) der Überweisung von 300.000 kanadischen Dollar auf ein Bankkonto von American CBD oder einer Tochtergesellschaft von American CBD; sowie (f) der Bereitstellung bestimmter Dokumente durch jede Vertragspartei. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass der Abschluss der Transaktion weiterhin den oben genannten Abschlussbedingungen unterliegt. Die Transaktion kann erst abgeschlossen werden, wenn diese Bedingungen erfüllt werden.

Das Unternehmen erwartet außerdem die Zahlung einer Verwaltungsgebühr in Form von 1.100.000 Stammaktien an einen Berater, der die Transaktion unterstützt hat.

Das Unternehmen ist mit American CBD und seinen Aktionären über den Fremdvergleichsgrundsatz verbunden. Die Transaktion wird zu keiner grundlegenden Änderung für das Unternehmen bzw. zu keiner Änderung in den Besitzverhältnissen des Unternehmens im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze sowie der Statuten der Canadian Securities Exchange führen.

Abgesehen davon gibt das Unternehmen auch bekannt, dass es 1.327.200 Stammaktien zur Begleichung von Schulden in Höhe von 100.000 US-Dollar an Justus Consulting Inc. (der Kreditgeber) unter Annahme eines Preises von 0,10 kanadischen Dollar pro Aktie emittiert hat. Der Kreditgeber hat sich bereit erklärt, Stammaktien zum Schlusskurs der Bank of Canada vom 6. Oktober 2020 in Höhe von 1,3272 kanadischen Dollar zu akzeptieren. Sämtliche Stammaktien des Unternehmens, die an den Kreditgeber emittiert werden, unterliegen gemäß den Richtlinien der Canadian Securities Exchange einer statutenmäßigen Haltefrist von vier Monaten und einem Tag.

Über American CBD Extraction Corp.

Die Tochtergesellschaft von American CBD hat aufgrund ihres Standortes eine reichliche Verfügbarkeit von Biomasse zu wirtschaftlichen Preisen, die anschließend mittels CO2-Extraktion zu hochwertigem, aus Hanf gewonnenem CBD-Öl für den amerikanischen Markt verarbeitet wird. American CBD verfügt über eine vollständig errichtete, lizenzierte, 41.000 Quadratfuß große Anlage, die in der Lage ist, über 1.200 Pfund pro Tag zu verarbeiten, um mit den aktuellen Extraktionssystemen winterfestes Rohöl zu produzieren.

Über Thoughtful Brands Inc.

Thoughtful Brands Inc. ist ein auf den Internethandel spezialisiertes Technologieunternehmen, das nach natürlichen Gesundheitsprodukten forscht, diese entwickelt, und über verschiedene Marken in Nordamerika und Europa vermarktet und vertreibt. Durch laufende strategische Übernahmen hat sich das Unternehmen bereits ein solides Standbein sowohl im CBD-Markt als auch im wachstumsstarken Markt für psychedelische Arzneimittel geschaffen. Thoughtful Brands ist Inhaber und Betreiber einer 110.000 Quadratfuß großen Produktionsanlage in Radebeul (Deutschland), wo ein hochqualifiziertes Team im Rahmen von klinischen Studien natürlich vorkommendes Psilocybin sowie weitere, in Psychedelika enthaltene Wirkstoffe für die Behandlung der Opiatabhängigkeit untersucht. Gleichzeitig werden zukünftige Geschäftschancen zur Herstellung von markenrechtlich geschützten Psilocybinprodukten sondiert.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

THOUGHTFUL BRANDS INC.

Ryan Hoggan
Chief Executive Officer

Für weitere Informationen werden die Leser ersucht, sich an Joel Shacker, President des Unternehmens, unter der Telefonnummer +1 604.423.4733 oder per E-Mail an email hidden; JavaScript is required zu wenden.

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung, die von der Unternehmensführung erstellt wurde.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, mit Ausnahme der Aussagen über historische Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Informationen in Bezug auf das Unternehmen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, einschließlich in Bezug auf den Abschluss der Transaktion, den Geschäftsplänen und -aussichten von American CBD nach Abschluss der Transaktion und die Fähigkeit, in Zukunft eigens entwickelte Psilocybinprodukte herzustellen. Mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen verfolgt das Unternehmen den Zweck, Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne im Hinblick auf die Zukunft bereitzustellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen für andere Zwecke möglicherweise nicht geeignet sind. Diese Informationen sind naturgemäß mit typischen Risiken und Unsicherheiten behaftet, die allgemeiner oder spezifischer Natur sein können und dazu führen könnten, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen oder Schlussfolgerungen als unrichtig herausstellen, dass Annahmen nicht der Wahrheit entsprechen und dass Ziele, strategische Vorgaben und Prioritäten nicht erreicht werden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem auch jene, die in den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens identifiziert und aufgelistet sind und im Firmenprofil auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlicht wurden. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen erheblich von solchen Aussagen abweichen. Das Unternehmen hat, sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Thoughtful Brands Inc.
Joel Shacker
800-1199 West Hastings St.
V6E 3T5 Vancouver, BC
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Thoughtful Brands Inc.
Joel Shacker
800-1199 West Hastings St.
V6E 3T5 Vancouver, BC

email : email hidden; JavaScript is required

Standard Uranium schließt Emissionsangebot im Wert von 3,4 Mio. CAD ab; Laurie Thomas verstärkt das Unternehmen als VP Investor Relations

NICHT ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT

Vancouver, British Columbia (21. Oktober 2020) – Standard Uranium Ltd. (Standard Uranium oder das Unternehmen) (TSX-V: STND) (Frankfurt / FWB: 9SU) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen sein Emissionsangebot mittels Kurzprospekt (das Angebot) abgeschlossen und durch die Ausgabe von 5.800.000 Einheiten (die Einheiten) und 10.241.000 Flow-Through-Einheiten (die FT-Einheiten) einen Bruttoerlös von 3.413.020 CAD erzielt hat. Dies schließt Einheiten und FT-Einheiten im Wert von 413.020 CAD ein, die gemäß der Ausübung der Mehrzuteilungsoption durch die Vermittler begeben wurden.

Jede Einheit wurde zum Preis von je 0,20 CAD pro Einheit angeboten und besteht aus einer Stammaktie (die Aktie) aus dem Kapital des Unternehmens und einer Hälfte eines Aktienkaufwarrants (der Warrant). Jede FT-Einheit wurde zum Preis von je 0,22 CAD pro Einheit angeboten und besteht aus einer Flow-Through-Stammaktie (die FT-Aktie) und einer Hälfte eines Warrants. Jeder ganze Warrant kann – vorbehaltlich eines vorgezogenen Verfalls für den Fall, dass der Schlusskurs der Aktien an zehn (10) aufeinanderfolgenden Handelstagen an der TSX Venture Exchange (die TSX-V) 0,60 CAD oder mehr beträgt, – bis zum 21. Oktober 2023 ausgeübt und zum Preis von je 0,30 CAD gegen eine Aktie eingelöst werden.

Das Angebot wurde von einem Vermittlerkonsortium unter der Leitung von Red Cloud Securities Inc. (Red Cloud), das auch Canaccord Genuity Corp. (zusammen die Vermittler) beinhaltet, durchgeführt. Die Vermittler erhielten in Verbindung mit den von ihnen im Rahmen des Angebots erbrachten Dienstleistungen eine Bargebühr von insgesamt 204.781 CAD. Als zusätzliche Vergütung wurden den Vermittlern 962.460 Broker-Warrants (die Broker-Warrants) gewährt. Jeder Broker-Warrant kann bis zum 21. Oktober 2023 ausgeübt und zum Preis von je 0,20 CAD gegen eine Einheit eingelöst werden.

Eventus Capital Corp. fungierte als Sonderberater des Unternehmens im Zusammenhang mit dem Angebot.

Der Nettoerlös aus dem Verkauf der Einheiten wird für die Exploration und die Erschließung des Projekts Davidson River des Unternehmens sowie als Working Capital verwendet. Der Angebotserlös aus dem Verkauf der FT-Aktien, die den FT-Einheiten zugrunde liegen, wird für Canadian Exploration Expenses (Anm.: kanadische Explorationsausgaben) im Sinne von Unterabschnitt 66.1(6) des Income Tax Act (Anm.: kanadisches Einkommensteuergesetz) und für Flow Through Mining Expenditures (Anm.: Flow-Through-Bergbauausgaben) im Sinne von Unterabschnitt 127(9) des Income Tax Act verwendet. Solche Ausgaben in Höhe von mindestens dem Gesamtbetrag des Bruttoerlöses aus der Ausgabe der FT-Aktien werden spätestens bis zum 31. Dezember 2020 zugunsten der Zeichner der FT-Aktien geltend gemacht.

Die Ausgabe der Einheiten, FT-Einheiten und Broker-Warrants wurde durch einen endgültigen Kurzprospekt datiert mit 14. Oktober 2020 qualifiziert, welcher wichtige Informationen zum Angebot enthält. Eine Kopie des endgültigen Kursprospekts kann unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com abgerufen werden.

Ferner gibt das Unternehmen die Verpflichtung von Frau Laurie Thomas als Vice President of Investor Relations bekannt. Frau Thomas ist Chartered Professional Accountant und Certified Professional in Investor Relations mit mehr als 15 Jahren Berufserfahrung. Zuletzt war sie als Vice President Corporation Relations bei UEX Corporation, einem Junior-Explorationsunternehmen für Uran und Kobalt tätig. Dort zeichnete sie für die Leitung und den Aufbau eines leistungsfähigen Teams verantwortlich, dessen Aufgabe in der Gestaltung, Kommunikation und Verwaltung der Story von UEX sowie seiner strategischen Beziehungen zu wichtigen Stakeholdern bestand. Vor ihrer Tätigkeit bei UEX Corporation war Frau Thomas 10 Jahre lang bei Cameco Corporation als Manager, Investor Relations beschäftigt.

Die Aufnahme von Laurie in unser IR-Team ist von entscheidender Bedeutung, bemerkt Jon Bey, CEO von Standard Uranium. Ihre umfassende Erfahrung im Uransektor als Expertin für Investor Relations und für die Buchhaltung ist einzigartig und ist für uns von wesentlichem Vorteil, wenn wir Standard Uranium zu einem führenden kanadischen Uranexplorationsunternehmen mit Schwerpunkt auf dem Urangebiet im Athabasca-Becken entwickeln.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren in Rechtsstaaten dar, in denen ein solches Angebot bzw. Vermittlungsangebot oder ein solcher Verkauf vor einer Registrierung oder Qualifizierung gemäß den Wertpapiergesetzen eines solchen Rechtsstaates ungesetzlich wäre. Die angebotenen Wertpapiere des Unternehmens wurden bzw. werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten bzw. an – bzw. auf Rechnung oder zugunsten von – US-Bürger nicht angeboten oder verkauft werden.

Über Standard Uranium (TSX-V: STND)

We find the fuel to power a clean energy future

Standard Uranium ist ein Mineralexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver (British Columbia). Seit seiner Gründung ist Standard Uranium mit der Identifizierung und Erschließung aussichtsreicher, im Explorationsstadium befindlicher Uranprojekte im Athabasca-Becken in Saskatchewan (Kanada) befasst. Das Projekt Davidson River von Standard Uranium liegt im südwestlichen Bereich des Athabasca-Beckens (Saskatchewan) und besteht aus 21 Mineralclaims mit einer Gesamtfläche von 25.886 Hektar. Das Projekt Davidson River weist großes Potenzial für im Grundgebirge lagernde Uranlagerstätten auf, wurde jedoch trotz seiner Lage entlang des Trends kürzlicher hochgradiger Uranentdeckungen noch nicht anhand von Bohrungen erprobt. Eine Kopie des NI 43-101-konformen technischen Berichts, in dem die bisherigen Explorationen im Projekt zusammengefasst sind, kann unter dem Firmenprofil von Standard Uranium auf SEDAR (www.sedar.com) eingesehen werden.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Jon Bey, President, Chief Executive Officer, and Chairman
550 Denman Street, Suite 200
Vancouver, BC V6G 3H1
Tel: 1 (604) 375-4488
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

STANDARD URANIUM LTD.
Suite 200, 550 Denman Street
Vancouver, British Columbia
V6G 3H1

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält bestimmte Informationen und Aussagen über die Einschätzung des Managements in Bezug auf zukünftige Ereignisse, Erwartungen, Pläne und Aussichten. Sie stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar und enthalten keine historischen Fakten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind möglicherweise an Begriffen wie glaubt, rechnet mit, beabsichtigt, erwartet, schätzt, kann, könnte, würde, wird oder plant bzw. ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung beinhalten insbesondere, sind jedoch nicht beschränkt auf Aussagen über: den Zeitpunkt und den Inhalt bevorstehender Arbeitsprogramme, geologische Interpretationen und Einschätzungen der Marktlage. Diese Aussagen sind bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen erwartet oder impliziert werden. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind, es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Bei der Erstellung der hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen ist das Management davon ausgegangen, dass die geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen, die das Unternehmen betreffen, im Wesentlichen weiter normal verlaufen werden und günstig für das Unternehmen sein werden. Zu den Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen in diesen zukunftsgerichteten Aussagen bewirken können, gehören: die Fähigkeit, die Arbeiten im Davidson River angesichts der globalen COVID-19-Pandemie aufnehmen und abschließen zu können; Änderungen an den Aktienmärkten; die Fähigkeit des Unternehmens, bei Bedarf zusätzliche Mittel aufzunehmen; und andere Faktoren, die im Detail im Jahresinformationsformular (Annual Information Form) vom 2. Mai 2020 sowie anderen öffentlich verfügbaren Unterlagen beschrieben sind. Diese Unterlagen können allesamt auf SEDAR (www.sedar.com) eingesehen werden. Angesichts dieser Risiken und Unsicherheiten werden die Leser ausdrücklich darauf hingewiesen, sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen sind in ihrer Gesamtheit durch diesen vorsorglichen Hinweis eingeschränkt. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt das Unternehmen jede Absicht und Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um den tatsächlichen Ergebnissen Rechnung zu tragen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse, Änderungen der Annahmen, Änderungen der Faktoren, die Auswirkungen auf zukunftsgerichtete Aussagen haben, oder aus anderen Gründen.

Die TSX-V und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX-V als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Standard Uranium Ltd.
Jon Bey
Suite 200 – 550 Denman Street
V6G 3H1 Vancouver
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Standard Uranium Ltd.
Jon Bey
Suite 200 – 550 Denman Street
V6G 3H1 Vancouver

email : email hidden; JavaScript is required

Canasil meldet Abschnitt von 3,73 Meter mit 3,71 g/t Gold, 489 g/t Silber und 0,53 % Kupfer aus dem Erzgang Candy im Silber-Gold-Projekt Nora im mexikanischen Durango

Vancouver, 21. Oktober 2020. Canasil Resources Inc. (TSX-V: CLZ, DB Frankfurt: 3CC, Canasil oder das Unternehmen) gibt die ersten Ergebnisse aus zwei zusätzlichen Bohrlöchern – NRC-20-03 und NRC-20-04 – im Rahmen des laufenden, vollständig finanzierten Kernbohrprogramms bei den Erzgängen Candy und Nora im Silber-Gold-Projekt Nora im nördlichen Zentrum des mexikanischen Bundesstaates Durango bekannt.

Silber-Gold-Projekt Nora, Durango, Mexiko – erste Ergebnisse
der
Bohrlöcher
NRC-20-03 & NRC-20-04 im Erzgang Candy
Erzgang/Svon is MächtWahreGold SilbeKupfeBleiZinkAgÄq*
truktur igkei Mäch r r
t tigke
it

MeterMeterMeterMeterg/t g/t % % % g/t
NRC-20-04
ERZGANG 139,5143,23,73 3,05 3,71 489 0,53 0,140,16798
CANDY 2 5

einschlie139,5140,00,48 0,39 4,29 690 0,69 0,430,481,053
ßlich 2 0

und 140,0140,50,50 0,41 6,27 1925 0,60 0,210,212,425
0 0

und 140,5141,00,50 0,41 1,14 181 0,03 0,070,12254
0 0

und 141,0141,50,50 0,41 2,41 82,5 0,47 0,050,12292
0 0

und 141,5142,00,50 0,41 0,33 34,1 0,02 0,050,0558
0 0

und 142,0142,40,45 0,37 2,65 147 0,26 0,070,05359
0 5

und 142,4142,70,30 0,25 9,89 414 1,6750,100,101,258
5 5

und 142,7143,20,50 0,41 5,09 373 0,94 0,100,10813
5 5

NRC-20-03
ERZGANG 171,8172,10,36 0,36 8,69 116 0,1990,390,46761
CANDY 2 8

*Silberäquivalent (AgÄq) unter Verwendung der folgenden
Metallpreise und unter Annahme einer Ausbeute von 100 % für
alle Metalle
berechnet

1.935 USD pro Unze Au, 28 USD pro Unze Ag, 2,95 USD pro Pfund
Cu, 0,86 USD pro Pfund Pb, 1,09 USD pro Pfund Zn; Werte von
weniger als 1 % Pb & Zn nicht
berücksichtigt

Zusätzliche Proben aus beiden Bohrlöchern wurden zur Analyse eingereicht und die Ergebnisse werden bekannt gegeben, sobald sie vorliegen und ausgewertet wurden. NRC-20-04 wurde auf demselben Abschnitt wie NRC-20-01 niedergebracht, um den Erzgang Candy in einer geringeren Höhe als NRC-20-01 zu durchteufen. NRC-20-03 wurde auf demselben Abschnitt wie NRC-20-02 niedergebracht, um den Erzgang Candy in geringerer Höhe als NRC-20-02 zu durchteufen. Siehe Lageplan der Bohrungen unten. Die Bohrlöcher NRC-20-05 und NRC-20-06, die 200 bzw. 400 Meter nördlich des Abschnitts mit NRC-20-01 und NRC-20-04 niedergebracht wurden, sind abgeschlossen und die Proben wurden zur Analyse eingereicht.

Das aktuelle Bohrprogramm im Projekt Nora ist der erste Durchgang einer systematischen, konzessionsgebietsweiten Exploration. Die ersten vier Bohrlöcher haben den Erzgang Candy allesamt in der Tiefe durchteuft und hohe Gold- und Silbergehalte ergeben, wobei NRC-20-04 einen deutlich mächtigeren und hochgradigeren Abschnitt lieferte. Der Erzgang Candy ist in Streichrichtung nach Norden und Süden sowie in der Tiefe zur Erweiterung offen und diese Ergebnisse bestätigen das Potenzial für eine weitere Exploration.

Bahman Yamini, President und CEO von Canasil, meint: Der starke hochgradige Abschnitt aus NRC-20-04 ist in dieser frühen Phase der Bohrtests im Projekt Nora sehr ermutigend. Dieser relativ mächtige Abschnitt mit hohen Gold- und Silbergehalten bestätigt das Potenzial des Projekts und liefert eine Rechtfertigung für weitere Bohrungen im Bereich des Erzgangs Candy. Wir haben die sechs geplanten Bohrlöcher im Erzgang Candy nun abgeschlossen und jetzt wie geplant die Bohrungen im Erzgang Nora aufgenommen. Die positiven Fortschritte unter den gegenwärtigen Bedingungen sind hervorragend und wir möchten unserem Team, dem Bohrunternehmen und den örtlichen Gemeinschaften für ihre gemeinsamen Bemühungen danken, dieses Programm zu einem Erfolg zu machen.

Das Bohrprogramm wird vom Explorationsteam des Unternehmens in Mexiko unter der Leitung von Ingenieur Erme Enriquez, CPG, durchgeführt. Alle Kernproben werden in der Kernlagereinrichtung des Unternehmens in Durango (Mexiko) protokolliert. Die Proben werden vorbereitet und an die Einrichtung von ALS Laboratories in Zacatecas zur Aufbereitung und anschließend an das Labor von ALS Global in Vancouver überstellt. Dort werden die Proben mittels Brandprobe mit abschließendem Atomabsorptionsverfahren (FA-AA) an einer 30-Gramm-Teilprobe auf ihren Gold- und Silbergehalt bzw. mittels Königswasseraufschluss an einer 0,50-Gramm-Probe gefolgt von einer ICP-Analyse auf Silber, Kupfer, Blei, Zink und Spurenelemente analysiert. Proben mit Silber- und Kupferwerten über der Nachweisgrenze werden anhand eines Königswasseraufschlusses gefolgt von einem abschließenden ICP-AES- oder AAS-Verfahren analysiert.

Über das Silber-Gold-Kupfer-Zink-Blei-Projekt Nora im mexikanischen Bundesstaat Durango:

Das Projekt Nora liegt etwa 200 Kilometer nordwestlich der Stadt Durango – mit guter Zugänglichkeit und Infrastruktur. Die geologische Umgebung ist ein vulkanischer Gang-Dom-Komplex aus dem Tertiär. Die Gold-Silber-Mineralisierung befindet sich in zwei strukturell begrenzten epithermalen Erzgängen: Candy und Nora. Die Mineralisierung ist charakteristisch für jene, die in zahlreichen Minen in der Region vorgefunden wird, wobei Gold und Silber mit Bleiglanz, Sulfosalzmineralen und geringen Mengen Pyrit, Sphalerit und Chalkopyrit in Zusammenhang stehen. Es gibt Beweise für einige historische Bergbauaktivitäten beim Erzgang Candy, der in unregelmäßigen Ausbissen über 900 Meter zutage tritt. Die Verwerfungsstruktur, die den Erzgang Candy beherbergt, wurde auf einer Distanz von über drei Kilometern nachverfolgt. Proben von Erzgangausbissen und Mineralhalden vom Erzgang Candy ergaben bedeutsame Gold-, Silber-, Kupfer-, Zink- und Bleikonzentrationen. Der zweite Erzgang, Nora, befindet sich 600 Meter nordöstlich des Erzgangs Candy und kann über 230 Meter mit einer Mächtigkeit von über 9,0 Metern nachverfolgt werden. Oberflächenproben von diesem Erzgang ergaben anomale Silberwerte und enthielten Spuren von Sulfiden mit einer geochemischen Struktur, die für die höheren Werte eines epithermalen Erzgangsystems in der Region charakteristisch ist.

Systematische historische Rasterbodenprobennahmen in einem drei mal zwei Kilometer großen Gebiet, das die Erzgänge Candy und Nora sowie die prognostizierten Erweiterungen umfasst, ergaben erhöhte Werte für Silber, Basismetall (Kupfer, Blei und Zink) und Spurenelemente (Antimon und Arsen). Die Kombination der Erzgangausbisse mit großen Gebieten mit anomalen Silber- und Basismetallwerten in Bodenproben könnte auf weitere verborgene Mineralsysteme hinweisen. Zu den anderen großen Lagerstätten in der Region zählt die Lagerstätte La Pitarrilla von SSR Mining, die 50 Kilometer östlich des Projekts Nora liegt.

Über Canasil:

Canasil ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen mit Alleinrechten an umfangreichen Silber-, Gold-, Kupfer-, Blei- und Zink-Explorationsprojekten in den mexikanischen Bundesstaaten Durango und Zacatecas bzw. in der kanadischen Provinz British Columbia. Zu den Direktoren und Führungsmitgliedern des Unternehmens zählen Fachleute der Branche, die bereits umfangreiche Erfahrungen in der Auffindung und im Ausbau von erfolgreichen Rohstoffexplorationsprojekten über die Entdeckung bis hin zur Erschließung sammeln konnten. Das Unternehmen führt aktiv Explorationsarbeiten in seinen Mineralprojekten durch und betreibt in Durango (Mexiko) ein Tochterunternehmen. Die dort beschäftigten geologischen Vollzeitkräfte und das Hilfspersonal sind für die Betriebsstätten in Mexiko verantwortlich.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

Bahman Yamini
President und CEO
Canasil Resources Inc.
Tel: (604) 709-0109
www.canasil.com

Suite 1760 – 750 West Pender Street
Vancouver, BC
Kanada V6C 2T8

Tel: 604-708 3788
Fax: 604-708 3728
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die zukünftige Mineralproduktion, das Reservenpotenzial, Erkundungsbohrungen, Abbauarbeiten und andere Ereignisse und Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angenommenen Ereignissen oder Ergebnissen abweichen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von den Erwartungen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Veränderungen der Rohstoffpreise, Explorationserfolge, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Weitere Informationen zu diesen und anderen Risiken entnehmen Sie bitte der öffentlichen Berichterstattung des Unternehmens bei der kanadischen Wertpapierbehörde. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Anleger sollten sich deshalb nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Silber-Gold-Projekt Nora von Canasil, Durango, Mexiko.
Geologische Karte des Erzgangs Candy mit den Standorten der Bohrlöcher NRC-20-01 bis NRC-20-06
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53916/201021 NR Nora NRC-20-03 & 04 Initial Results Final_DEPRcom.001.png

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Canasil Resources Inc.
Bahman Yamini
Suite 1760 – 750 West Pender Street
V6C 2T8 Vancouver
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Canasil ist ein kanadisches Rohstoffexplorationsunternehmen mit Beteiligungen an Edel- und Basismetallprojekten in den mexikanischen Bundesstaaten Durango, Sinaloa und Zacatecas sowie in British Columbia (Kanada)

Pressekontakt:

Canasil Resources Inc.
Bahman Yamini
Suite 1760 – 750 West Pender Street
V6C 2T8 Vancouver

email : email hidden; JavaScript is required

Amex meldet bisher hochgradigsten Abschnitt aus der Denise Zone: 9,36 g/t Au auf 39,55 m, einschließlich 16,55 g/t Au auf 21,90 m

MONTREAL (Kanada), 21. Oktober 2020. Amex Exploration Inc. (Amex oder das Unternehmen) (TSX-V: AMX, FWB: MX0, OTCQX: AMXEF) freut sich, über bedeutende Bohrergebnisse aus mehreren Löchern zu berichten, die auf die Denise Zone, ein breites goldführendes System rund 50 bis 100 Meter (m) südlich der High Grade Zone (HGZ) im Konzessionsgebiet Perron im Nordwesten der kanadischen Provinz Quebec (siehe Abbildungen 1 & 2), abzielten. Diese Ergebnisse erhöhen das Potenzial für die Auffindung einer hochgradigeren Mineralisierung innerhalb der breiten Denise Zone deutlich. Die wichtigsten Ergebnisse sind nachstehend im Detail angegeben und eine vollständige Liste der Ergebnisse entnehmen Sie bitte Tabelle 1.

– Bohrloch PE-20-192 durchteufte 39,55 Meter mit 9,36 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au), einschließlich eines Teilabschnitts von 21,90 Metern mit 16,55 g/t Au, der wiederum 0,50 Meter mit 428,42 g/t Au, 0,50 Meter mit 135,87 g/t Au und 0,50 Meter mit 131,85 g/t Au beinhaltete, in einer vertikalen Tiefe von etwa 225 Metern

– Bohrloch PE-20-191 durchteufte 35,60 Meter mit 1,07 g/t Au einschließlich 0,50 Meter mit 47,94 g/t Au in einer vertikalen Tiefe von etwa 125 Metern

Die Goldmineralisierung in der Denise Zone ist in den brekziösen Rhyolith des Beaupre Block eingelagert und besteht aus einer eingesprengten Goldmineralisierung mit anomalen bis geringen Erzgehalten in Zusammenhang mit einer ausgeprägten Serizit- und Kieselerdealteration sowie einer hochgradigen Goldmineralisierung, die mit schmalen Quarzerzgängen und -schnüren in Zusammenhang steht (siehe Abbildung 3 & 4). Die wichtigsten Ergebnisse aus der Denise Zone sind in Querschnitten in den Abbildungen 5, 6 & 7 dargestellt.

Jacques Trottier, Ph.D., seines Zeichens Executive Chairman von Amex, sagt dazu: Unsere jüngste Pressemeldung in Bezug auf die Denise Zone konzentrierte sich auf die etwa 50 bis 100 Meter breiten Zonen mit einer oberflächennahen Goldmineralisierung mit geringen Gehalten von 1 bis 2 g/t Au. Die Ergebnisse aus dem Bohrloch PE-20-191 bestätigen gemeinsam mit unseren laufenden erneuten Probenahme zuvor gebohrter Bohrlöcher erneut das wachsende System mit großen Mengen. Die sehr hohen Goldgehalte, die in PE-20-192 ermittelt wurden, ähneln dem Erzgehalt, den wir normalerweise in der benachbarten HGZ verzeichnen. Wir haben bereits zuvor über hochgradige Abschnitte innerhalb der Denise Zone berichtet. Sie tragen dazu bei, den Gesamtgehalt des Systems zu erhöhen, was für die Bewertung dieses Erzkörpers ein wichtiger Gesichtspunkt ist.

In der Eastern Gold Zone verfügt Amex über zwei verschiedene orogenetische Goldmineralisierungstypen aus dem Archaikum direkt nebeneinander: die High Grade Zone (HGZ) und die Denise Zone. Die Denise Zone liegt ungefähr 50 m bis 100 m südlich der HGZ und beherbergt eine Goldmineralisierung des Scherzonentyps, die größtenteils aus einer breiten (5 m bis mehr als 100 m breit) subvertikalen Deformationszone aus stark geschertem und stark verkieseltem, serizitisiertem und pyritisiertem, alteriertem Rhyolit besteht. Die Denise Zone zeichnet sich auch durch stark defomierte, ab- und anschwellende verschobene Quarzgänge und -schnüre aus, die verschiedene Sulfidminerale wie Pyrit, Pyrrhotin, Sphalerit und Bleiglanz sowie häufig feine Körner aus freiem, gediegenem Gold enthalten. Die HGZ ist generell vom Bonanza-Erzgangtyp, der durch einen sehr hochgradigen Goldgehalt charakterisiert wird (bis zu 393,33 g/t Au über 1,70 m in Bohrloch PE-19-22). Sie besteht meist aus zwei parallel verlaufenden, kontinuierlichen Quarzgängen, die zahlreiche grobe, freie Goldkörner enthalten, die an der Kontaktzone auf beiden Seiten eines linearen, mafischen blättrigen Gabbros zu finden sind, der eine brekziöse rhyolitische Muttergesteinseinheit durchdrungen hat.

Abbildung 1: Geologie des Projektgebiets Perron und der Goldzonen
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53896/AMEX-PR2020_10_21_dePrcom.001.png

Abbildung 2: Draufsicht der Zone Denise und der HGZ mit Lage der Querschnitte
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53896/AMEX-PR2020_10_21_dePrcom.002.png

Abbildung 3: Fotos des hochgradigen Golds in den Bohrlöchern PE-20-191 und PE-20-192 aus der Zone Denise
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53896/AMEX-PR2020_10_21_dePrcom.003.png

Abbildung 4: Fotos des sichtbaren Goldes (VG) im Bohrloch PE-20-192 aus der Zone Denise
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53896/AMEX-PR2020_10_21_dePrcom.004.png

Abbildung 5: Querschnitt 614455
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53896/AMEX-PR2020_10_21_dePrcom.005.png

Abbildung 6: Querschnitt 614495
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53896/AMEX-PR2020_10_21_dePrcom.006.png

Abbildung 7: Querschnitt 614575
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53896/AMEX-PR2020_10_21_dePrcom.007.png

Tabelle 1: Analyseergebnisse aus der Denise Zone bei der EGZ

Bohrlochvon (m)bis (m)Länge (Au Ag Zone
-Nr. m) (g/t) (ppm)

PE-20-60107,50 113,00 5,50 0,56 0,17 Denise
EXT Zone

einschli112,50 113,00 0,50 1,07 0,3
eßlich

PE-20-19122,60 126,50 3,90 1,37 0,44 HGZ
1

einschli125,15 125,95 0,80 2,50 0,70
eßlich

einschli125,95 126,50 0,55 4,35 1,30
eßlich

PE-20-19166,40 248,50 82,10 0,58 0,19 Denise
1 Zone

einschli190,00 248,50 58,50 0,70 0,2
eßlich

einschli166,40 202,00 35,60 1,07 0,24
eßlich

einschli191,50 202,00 10,50 2,92 0,4
eßlich

einschli183,50 202,00 18,50 1,79 0,27
eßlich

einschli201,50 202,00 0,50 47,94 5,70
eßlich

PE-20-19248,50 295,65 47,15 0,26 0,16 Denise
2 Zone

einschli248,50 250,00 1,50 1,13 0,10
eßlich

PE-20-19292,00 331,55 39,55 9,36 0,64 Denise
2 Zone

einschli309,65 331,55 21,90 16,55 0,93
eßlich

einschli328,50 331,55 3,05 44,00 4,73
eßlich

einschli309,65 310,15 0,50 428,42 3,70
eßlich

einschli328,50 329,00 0,50 135,87 16,40
eßlich

einschli331,05 331,55 0,50 131,85 12,00
eßlich

* Bitte beachten Sie, dass die Bohrergebnisse ungedeckelt (uncapped) sind und die Längen die Kernlängen darstellen. Die wahre Mächtigkeit wird in der Denise Zone auf rund 75 % der angegebenen Mächtigkeiten geschätzt.

Qualifizierter Sachverständiger

Maxime Bouchard, P.Geo., M.Sc.A. (OGQ 1752), und Jérôme Augustin, P.Geo., Ph.D. (OGQ 2134), beide unabhängige qualifizierte Sachverständige (Qualified Persons) gemäß den Bestimmungen von National Instrument 43-101, haben die in dieser Pressemitteilung angegebenen geologischen Informationen geprüft und genehmigt. Das Bohrprogramm und das Qualitätskontrollprogramm wurden von Maxime Bouchard und Jérôme Augustin geplant und geleitet. Die Kernaufzeichnungen und -probenahmen wurden von Laurentia Exploration durchgeführt. Das Qualitätssicherungs- und -kontrollprotokoll beinhaltet das Hinzufügen einer Leer- oder Standardprobe zu durchschnittlich jeder zehnten Probe sowie das regelmäßige Hinzufügen von Leer-, Doppel- und Standardproben, die von Laboratoire Expert während des Analyseverfahrens zertifiziert wurden. Die Goldwerte werden mittels einer Brandprobe mit Atomabsorptionsabschluss geschätzt und Werte über drei Teilen Gold pro Million werden mittels einer Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss von Laboratoire Expert Inc. aus Rouyn-Noranda erneut analysiert. Proben mit sichtbarer Goldmineralisierung werden mittels Metallsiebanalyse analysiert. Zur zusätzlichen Qualitätssicherung und -kontrolle wurden alle Proben vor der Pulverisierung auf 90 Prozent (weniger als zwei Millimeter) gebrochen, um Proben, die grobkörniges Gold enthalten können, zu homogenisieren. Die Kernaufzeichnungen und -probenahmen wurden von Laurentia Exploration durchgeführt.

Die qualifizierten Sachverständigen haben keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die historischen Informationen über das Konzessionsgebiet, insbesondere in Bezug auf historische Bohrergebnisse, zu verifizieren. Die qualifizierten Sachverständigen sind jedoch der Ansicht, dass die Bohrungen und Analysen gemäß den branchenüblichen Verfahren durchgeführt wurden. Die Informationen bieten einen Hinweis auf das Explorationspotenzial des Konzessionsgebiets, sind aber nicht unbedingt repräsentativ für die erwarteten Ergebnisse.

Über Amex
Amex Exploration Inc. ist ein Junior-Bergbau- und Explorationsunternehmen, dessen Hauptziel darin besteht, realisierbare Goldprojekte in der bergbaufreundlichen Rechtsprechungen Quebec zu erwerben, zu erkunden und zu erschließen. Das Hauptaugenmerk von Amex ist auf das zu 100 Prozent unternehmenseigene Goldprojekt Perron gerichtet, das 110 Kilometer nördlich von Rouyn Noranda (Quebec) liegt und aus 116 aneinandergrenzenden Schürfrechten mit einer Größe von 4.518 Hektar besteht. Bei Perron wurden eine Reihe bedeutender Goldentdeckungen gemacht, darunter die Eastern Gold Zone, die Gratien Gold Zone, die Grey Cat Zone und die Central Polymetallic Zone. In jeder dieser Zonen wurde eine hochgradige Goldmineralisierung ermittelt. Ein bedeutender Teil des Projekts ist weiterhin nur unzureichend erkundet. Zusätzlich zum Projekt Perron hält das Unternehmen ein Portfolio mit drei anderen Gold- und Basismetallkonzessionsgebieten in der Region Abitibi in Quebec und anderenorts in der kanadischen Provinz.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:
Victor Cantore
President & Chief Executive Officer
Amex Exploration: 514-866-8209

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, erwartet oder ausgeht, dass sie in Zukunft eintreten werden oder eintreten könnten, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf das geplante Explorationsprogramm in der HGZ und der Denise Zone, die erwarteten positiven Explorationsergebnisse, die Erweiterung der mineralisierten Zonen, den Zeitpunkt der Explorationsergebnisse, die Fähigkeit des Unternehmens, das Explorationsprogramm fortzusetzen, die Verfügbarkeit der erforderlichen Gelder für die Fortsetzung der Explorationen sowie auf die potenzielle Mineralisierung oder die potenziellen Mineralressourcen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen können im Allgemeinen anhand der Verwendung von Begriffen wie werden, sollte, weiterhin, erwarten, schätzen, glauben, beabsichtigen, erwerben, planen oder prognostizieren oder der verneinten Form oder anderen Variationen dieser Begriffe oder einer vergleichbaren Terminologie identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten, von denen das Unternehmen viele nicht beeinflussen oder vorhersehen kann und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den aktuellen Erwartungen unterscheiden, beinhalten unter anderem, dass erwartete, geschätzte oder geplante Explorationsausgaben nicht getätigt werden; dass geschätzte Mineralressourcen nicht verzeichnet werden; die Möglichkeit, dass zukünftige Explorationsergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; die allgemeine Geschäfts- und Wirtschaftslage, Veränderungen auf den globalen Goldmärkten; die Verfügbarkeit ausreichender Arbeitskräfte und Equipment; Änderung von Gesetzen und Genehmigungsanforderungen; unerwartete Änderungen der Witterungsbedingungen; Rechtsstreitigkeiten und Ansprüche, Umweltrisiken sowie die im Lagebericht (Managements Discussion and Analysis) des Unternehmens identifizierten Risiken. Sollte eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten Realität werden oder sollten sich Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, als inkorrekt herausstellen, könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den beschriebenen unterscheiden. Die Leser sollten sich daher nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Obwohl das Unternehmen versuchte, die wichtigsten Risiken, Ungewissheiten und Faktoren, die zu einer erheblichen Abweichung der Ergebnisse führen könnten, zu identifizieren, könnte es auch andere Gründe geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt eintreten. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Amex Exploration Inc.
Pierre Carrier
410 St-Nicolas 410 St-Nicolas
H2Y 2P5 Montréal, Québec
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

Amex Exploration Inc.
Pierre Carrier
410 St-Nicolas 410 St-Nicolas
H2Y 2P5 Montréal, Québec

email : email hidden; JavaScript is required