Skip to content

Ein erfolgreicher Unternehmensverkauf benötigt Zeit

Transaktionsexperte Prof. Dr. Holger Wassermann (INTAGUS) ruft Unternehmer dazu auf, sich frühzeitig mit der Alternative des Unternehmensverkaufs zu befassen. Mehr Zeit führe zu Ruhe und Gelassenheit.

BildViele 10.000 Unternehmen in Deutschland stehen aktuell jedes Jahr zur Übergabe bereit. Und ein großer Teil wechselt den Eigentümer außerhalb der Familie. „Übernehmer können Angestellte des Unternehmens sein, aber auch Lieferanten, Geschäftspartner, Wettbewerber oder Quereinsteiger, die sich mit dem Erwerb erstmals selbstständig machen möchten. Die Bandbreite an potenziellen Interessenten ist groß – aber dennoch ist der Unternehmensverkauf kein Selbstläufer“, betont Prof. Dr. Holger Wassermann, Geschäftsführer der Berliner M&A-Beratung INTAGUS – Transaktion Nachfolge Beratung.

INTAGUS begleitet Unternehmer in allen M&A-Prozessen und den angrenzenden Fragestellungen und kann auf ein großes Netzwerk von Kaufinteressenten zurückgreifen. Im Fokus dabei steht jederzeit die persönliche Strategie eines Unternehmers. Die Unternehmensberatung ist vor allem in Berlin und Brandenburg aktiv und zählt in den Bundesländern zu den führenden Spezialisten für den Unternehmensverkauf.

„Unternehmer müssen für den wirklich erfolgreichen und professionellen Verkauf eine gewisse Zeit einplanen und diesen Schritt sehr gut vorbereiten. Auch ein gut laufender Betrieb kann nicht innerhalb weniger Wochen verkauft werden wie eine Immobilie, sondern unterliegt zahlreichen Anforderungen und Bedingungen, die sich nicht nebenbei erledigen lassen“, sagt Holger Wassermann. „Unserer Erfahrung nach benötigt ein Unternehmensverkauf, der die Ziele des Eigentümers erfüllt, mindestens ein bis zwei Jahre. Müssen dann beispielsweise auch noch gewisse Restrukturierungsmaßnahmen vorgenommen oder strategisch weitreichende Entscheidungen getroffen werden, kann der Prozess auch noch etwas länger dauern.“

Der Transaktionsexperte Holger Wassermann ruft Unternehmer daher dazu auf, sich frühzeitig mit der Alternative des Unternehmensverkaufs zu befassen. Das Problem sei, dass eine herausgezögerte Entscheidung zu Schwierigkeiten beim Verkauf sorgen könne. „Wer sich zu spät um den Verkauf kümmert, gerät unter Druck. Er wird immer älter, muss gegebenenfalls noch Investitionen vornehmen und steht vielleicht vor der Situation, dass der potenzielle Käufer die Bedingungen diktieren kann, eben weil er spürt, dass der Druck hoch ist.“

Im Fokus stehe immer, den richtigen Nachfolger zum richtigen Kaufpreis zu finden. Denn zum einen solle natürlich durch den Verkauf der Ruhestand finanziell abgesichert werden. Aber genauso sollten die Kontinuität und Tradition eines Unternehmens auch erhalten werden. „Daher ist der Meistbietende vielleicht nicht immer der beste Käufer, weil er durch Stellenabbau oder andere Maßnahmen die Renditen erhöhen will. Diese Strategie entspricht häufig nicht dem Wunsch mittelständischer Verkäufer, die sich weiterhin in Verantwortung für die Mitarbeiter sehen. Aber wie sollen ausführliche Gespräche geführt und Zukunftsstrategien abgestimmt werden, wenn kaum Zeit zur Verfügung steht?“, fragt Holger Wassermann.

Er rät dazu, sich ca. fünf Jahre vor dem gewünschten Übergabetermin mit der Alternative des Unternehmensverkauf auseinanderzusetzen. Auf diese Weise ließen sich die notwendigen Schritte sehr gut und gewissenhaft vorbereiten – bis hin zu Verbesserungen der Bilanz und anderen wirtschaftlichen Kennziffern, um den potenziellen Verkaufspreis zu erhöhen. Auch dabei könne die Transaktionsberatung aufgrund ihrer betriebswirtschaftlichen Kompetenzen unterstützen. „Dadurch runden wir gemeinsam mit dem Unternehmer das Bild des Betriebs für Kaufinteressenten ab. Es geht dabei immer um Ruhe und Gelassenheit, um die richtigen Entscheidungen zu treffen und sich vom einmal vereinbarten Weg nicht abbringen zu lassen“, sagt der INTAGUS-Geschäftsführer.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

INTAGUS GmbH Transaktion · Nachfolge · Beratung
Herr Christian Schröter
Bismarckstraße 107
10625 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 2089875-0
web ..: http://www.intagus.de
email : email hidden; JavaScript is required

Über INTAGUS – Transaktion · Nachfolge · Beratung

INTAGUS- Transaktion · Nachfolge · Beratung ist eine auf Unternehmenstransaktionen spezialisierten Beratungsgesellschaft aus Berlin. INTAGUS begleitet Unternehmer, strategische Käufer und Investmentgesellschaften bei allen M&A-Prozessen und den angrenzenden Fragestellungen und kann auf ein großes Netzwerk von Kaufinteressenten und Unternehmensverkäufern zurückgreifen. Im Fokus dabei stehen jederzeit die persönliche Strategie und persönlichen Wünsche eines Unternehmers bei Verkauf oder Erwerb. Bei den Dienstleistungen konzentriert sich INTAGUS vor allem auf die Unternehmensbewertung, Unternehmensnachfolge, Betriebsinterne Nachfolge, Unternehmensverkauf und Unternehmenskauf. Weitere Informationen unter www.intagus.de

Pressekontakt:

INTAGUS GmbH Transaktion · Nachfolge · Beratung
Herr Christian Schröter
Bismarckstraße 107
10625 Berlin

fon ..: 030 2089875-0
web ..: http://www.intagus.de
email : email hidden; JavaScript is required


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.