Skip to content

Eurocres expandiert nach London und präsentiert Arbeitswelten

Erster ActiveOffice® Live-Showcase in Großbritannien

BildBerlin, London März 2019 – Das auf Work-Place-Management spezialisierte Beratungsunternehmen Eurocres hat in seiner neuen Dependance die erste bewegungs- und gesundheitsfördernde Arbeitswelt Großbritanniens errichtet: Kunden und Interessenten können dort modernste Möbel und Büroelemente in Aktion besichtigen, die die Gesundheit von Menschen in Bürokulturen positiv beeinflussen und den aktuellen Industriestandard setzen.

Auf der Eröffnungsparty, bei Dinner, Drinks, DJ und mit zahlreichen geladenen Gästen, sagte der geschäftsführende Gesellschafter der Eurocres Consulting GmbH, Sven Wingerter: „London ist zwar eine der Hauptstädte für Design mit unzähligen Unternehmen und Kreativen – aber eine solch anschauliche Arbeitswelt im Live-Modus gibt es noch nicht.“
Im ersten ActiveOffice®-Live-Showcase des Landes lässt sich nun eine Top-Auswahl an Lösungen und Teilen ausgiebig testen. Direkt in einem realen Büro kann man Angestellten beim Arbeiten und Umgang mit den Büroelementen zuschauen.

Wingerter weiter: „Wir möchten mit unserer Arbeitswelt zweierlei Dinge präsentieren: eine gesundheits- und bewegungsfördernde Infrastruktur, die ständig Mikroimpulse auslöst – wichtig für den Muskelskelett-Apparat des Mitarbeiters, der so in Bewegung bleibt. Und zweitens, kleine, sportliche Elemente, mit denen man sich zwischendurch aktiv auflockern kann. Sie ersetzen zwar kein richtiges Training, helfen aber, belebt an den Arbeitsplatz zurückzukehren.“

Eurocres bietet Lösungen an, die dem Bewegungsmangel in monotonen Bürowelten entgegenwirken. Die Mischung aus preisgekrönten Kreationen, gesundheitsfördernden Elementen und dem soliden Ruf von made in Germany hat bereits zur Eröffnungsparty zahlreiche Gäste begeistert, darunter die AHK London, Vertreter der deutschen Botschaft, von Heathrow Airport, Language Connect, Etoile Properties, Orange Box und The Instant Group.

In Zeiten des Brexits siedelt sich Eurocres jetzt in London an. Das Unternehmen glaubt an den Wirtschaftsstandort UK und ist ab sofort auch Mitgliedschaft in der Deutsch Britischen Industrie und Handelskammer AHK. Als strategischer neuer Partner möchte Eurocres die bewährte AHK-Plattform unter anderem dafür nutzen, um den Gesundheitsgedanken auch im Vereinigten Königreich stärker in die Öffentlichkeit und in die Wirtschaft zu tragen. Ein weiteres Standbein sind Dienstleistungen und teils patentierte Methoden, um Büroimmobilien und Arbeitsprozesse in Unternehmen zu optimieren. „Gleichzeitig sehen wir hier einen großen Markt für unsere Active-Office®-Planungsphilosophie, mit der wir Mitarbeiter zu mehr Bewegung und Haltungswechsels animieren – und betriebliches Gesundheitsmanagement etablieren“, so Wingerter abschließend. Das neue Londoner Büro von Eurocres inklusive der Arbeitswelt befindet sich mitten in Westminster: prominent im Silver House in der Beak/Ecke Carnaby Street.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Eurocres Consulting
Frau Daniela Laass
Tauentzienstrasse 9-11
10789 Berlin
Deutschland

fon ..: + 49 30 88 66 90 50
web ..: https://eurocres.com/
email : email hidden; JavaScript is required

Eurocres Consulting ist ein europäisches Beratungsunternehmen auf dem Gebiet des WorkPlacePerformance-Managements. Dabei liegt der strategische Dienstleistungsfokus in der wirtschaftlichen Optimierung von Büroimmobilien und Arbeitsprozessen. Eurocres erhielt 2011 den Immobilienmanager Award für die Entwicklung des Active-Office®-Konzeptes, eine neuartige Form eines integrierten Gesundheitsmanagements in zukünftigen Bürowelten. Weitere Informationen, WorkPlace Know-how und Argumentationshilfen finden Sie unter: www.eurocres.com

Pressekontakt:

Eurocres Consulting
Frau Daniela Laass
Tauentzienstrasse 9-11
10789 Berlin

fon ..: + 49 30 88 66 90 50
web ..: https://eurocres.com/
email : email hidden; JavaScript is required


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.