Skip to content

Der reservierte Kaiserwalzer – eine dramatische königliche Liebe nach einer wahren Begebenheit

Christiane Gräfin Bernadotte teilt in „Der reservierte Kaiserwalzer“ ihre Erinnerung an eine verbotene Romanze mit einem Prinzen.

BildPrinzen, Prinzessinnen, Grafen, Barone, Könige und andere Adlige sind oft beliebte Charaktere in Liebesromanen und Filmen. Hochglanzmagazine sind auch voller Geschichten um die Schönen und Reichen. Doch wie sieht eine Liebesgeschichte mit einem Prinzen im wirklichen Leben abseits vom Scheinwerferlicht tatsächlich aus? Christiane Gräfin Bernadotte teilt in ihrem autobiografischen Buch „Der reservierte Kaiserwalzer“ eine dramatische, wahre Geschichte. Sie lernte durch Graf Jan Bernadotte, Prinz von Schweden, den Prinzen Sigmund von Preußen, Urenkel des letzten Deutschen Kaisers, auf der Insel Mainau kennen. Später sind beide verlobt und erwarten ein gemeinsames Kind. Doch die Hochzeit wird nach uralten Gesetzen über Krone, Erbe und Titel verboten. Und sie dürfen sich nicht mehr sehen. Wie geht es weiter mit der dramatischen königlichen Liebe?

Die Leser erfahren in „Der reservierte Kaiserwalzer“ von Christiane Gräfin Bernadotte, dass sie die Story auch ein Happy End hatte, denn die Gräfin ist heute Mutter einer hübschen Prinzessin und mit Graf Jan Bernadotte verheiratet. Ihr Buch ist eine aufklärende Reise „hinter die Kulissen“ des wirklichen Lebens in königlichen Schlössern und der adligen Welt mit all ihren Intrigen, Licht und Schattenseiten. Gleichzeitig ist es eine authentische Geschichte, die Menschen Mut macht und aufzeigt, wie man auch in schweren Zeiten Hoffnung schöpfen kann. Die spannende Adelsgeschichte ist ein Plädoyer für Gerechtigkeit, Liebe und Toleranz und zeigt, dass es sich lohnt, für die wahre Liebe zu kämpfen. Die Erzählung voller Romantik, gebrochenen Herzen, Hoffnung und neuen Möglichkeiten hat aus diesen Gründen auch einiges Filmpotenzial!

„Der reservierte Kaiserwalzer“ von Christiane Gräfin Bernadotte ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-8081-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : email hidden; JavaScript is required

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : email hidden; JavaScript is required


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.