Skip to content

NetCents Technology beseitigt Verzögerungen bei Blockchain-Transaktionen durch Zero Confirmation and Risk Analysis-Technologie

NetCents Technology beseitigt Verzögerungen bei Blockchain-Transaktionen durch Zero Confirmation and Risk Analysis-Technologie

Vancouver (British Columbia), den 14. Februar 2019 – NetCents Technology Inc. (CSE: NC, Frankfurt: 26N) (NetCents oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es seine Zero Confirmation and Risk Analysis-Technologie veröffentlicht hat, die Kryptowährungstransaktionen sicherstellt, bevor diese in der Blockchain bestätigt werden.

Die Verzögerung bei der Genehmigung von Transaktionen ist die größte Hürde für die Akzeptanz durch Karten, Einzelhändler und Partner. Momentan gibt es bei allen Kryptowährungstransaktionen eine Verzögerung, wodurch ein Zeitfenster für abgelaufene Transaktionen, Betrug und Doppelausgaben entsteht. Clayton Moore, CEO von NetCents Technologies, sagte: Die Einführung dieser Technologie steht im Einklang mit unserer POS- und Terminalintegration und -einführung. Durch die Integration bei Unternehmen wie Oracle und PAX, die alleine über 26 Millionen Terminals verfügen, war die Verzögerung an der Verkaufsstelle etwas, das wir beseitigen mussten, um das Vertrauen der Einzelhändler in die Akzeptanz von Kryptowährungen zu stärken und Transaktionsverzögerungen für den Verbraucher zu vermeiden.

Darüber hinaus wird das Unternehmen diese Technologie an Kryptowährungs-Zahlungsabwickler, Einzelhändler und alle Unternehmen lizenzieren, die eine Transaktion prüfen möchten, bevor diese in der Blockchain bestätigt wird. Zurzeit werden jeden Tag über 287.000 Blockchain-Transaktionen durchgeführt, bei denen diese Technologie angewendet werden kann. Während die Wartezeit zurzeit die größte Hürde bei der Einführung im Einzelhandel darstellt, beseitigt die NetCents-Technologie dieses Problem, wobei das Unternehmen davon ausgeht, dass sie das Wachstum von Händlern und Transaktionen weiter steigern wird.

Die Zero Confirmation and Risk Analysis-Technologie von NetCents ermöglicht einen nahezu sofortigen, risikoarmen Handel und stellt die Kryptowährungstransaktion sicher, bevor sie von den Minern in der Blockchain bestätigt wird. Die Technologie bewertet jede Transaktion mit einer Punktzahl und stellt sicher, dass die Transaktion keinen doppelten Ausgaben, keinem Ablauf und keinen anderen Formen von Betrug ausgesetzt ist. Wenn die Transaktion den Punktzahl-Algorithmus von NetCents besteht, wird die Transaktion mit einer Nullbestätigung (Zero Confirmation) genehmigt.

Zum Start wird das Unternehmen diese Technologie zunächst für alle Bitcoin-Transaktionen einsetzen und innerhalb der nächsten sechs Wochen auch für Litecoin- und Bitcoin Cash-Transaktionen einführen.

Diese Plattformerweiterung reduziert die Wartezeit bei POS-Transaktionen, die bis dato bis zu 30 Minuten in Anspruch genommen haben. Dank der Zero Confirmation and Risk Analysis-Technologie ist NetCents nun in der Lage, für 98 Prozent aller Bitcoin-Transaktionen eine Bestätigung nahezu in Echtzeit bereitzustellen.

Über NetCents

NetCents Technology Inc., das Transaktionszentrum für alle Kryptowährungszahlungen, stattet zukunftsorientierte Unternehmen mit der Technologie aus, um die Kryptowährungsverarbeitung nahtlos in ihr Zahlungsmodell zu integrieren, ohne dabei dem Risiko oder der Volatilität des Kryptomarktes ausgesetzt zu sein. NetCents Technology ist als Money Services Business (MSB) bei FINTRAC registriert, wodurch die Sicherheit und der Datenschutz unserer Kunden gewährleistet sind.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.net-cents.com oder kontaktieren Sie President Gord Jessop: email hidden; JavaScript is required.

Für das Board of Directors:
NetCents Technology Inc.

Clayton Moore
Clayton Moore, CEO, Gründer & Director

NetCents Technology Inc.
Suite 880, 505 Burrard St (Bentall 1),
Vancouver, BC, V7X 1M4

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen
Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Handlungen der Regulierungsbehörden, die Marktpreise und die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Die Canadian Securities Exchange (CSE) hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder abgelehnt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

NetCents Technology Inc.
Gord Jessop
505 Burrard Street, Suite 880, Box 92
V7X 1M4 Vancouver, BC
Kanada

email : email hidden; JavaScript is required

Pressekontakt:

NetCents Technology Inc.
Gord Jessop
505 Burrard Street, Suite 880, Box 92
V7X 1M4 Vancouver, BC

email : email hidden; JavaScript is required


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.